"Asterix im Land der Götter": Gallier erstmals in 3D!

Freitag, 21.08.2015 00:00 Uhr | Tags: Asterix, DVD der Woche | Bewertung:

Asterix (l.) wird von Milan Peschel gesprochen, Oberix von Charly Hübner

Asterix (l.) wird von Milan Peschel gesprochen, Oberix von Charly Hübner
© Universum Film


Sie kamen, sahen und siegten: Nach dem großen Kinoerfolg halten die beiden bekanntesten Gallier mit „Asterix im Land der Götter“ seit heute (21.08.2015) nun auch endlich Einzug ins Heimkino. Schlagkräftig und schlagfertig wie eh und je setzen sich Asterix und Obelix in diesem Abenteuer, das auf dem Comic „Die Trabantenstadt“ basiert, erneut gegen Cäsar und die aufmüpfigen Römer zur Wehr.

Durch den neuen 3D-Look sind die letzten Jahrzehnte spurlos an den Freunden vorübergegangen und auch stimmlich sind die Wildschweinliebhaber total frisch: Milan Peschel („Irre sind männlich“, „Schlussmacher“) leiht Asterix seine Stimme und Charly Hübner („Bibi & Tina“, „Polizeiruf 110") spricht Obelix.

Inhalt
Wir schreiben das Jahr 50 vor Christus: Ganz Gallien ist von den Römern besetzt. Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf wird nicht müde, Widerstand zu leisten. Julius Cäsar kocht vor Wut, aber er hat einen Plan: Römische Lebensart soll den Willen der unnachgiebigen Gallier brechen. Der Kaiser lässt neben dem Dorf eine Luxuswohnanlage für reiche, vergnügungsfreudige Römer bauen: Das Land der Götter. Können unsere gallischen Freunde dem römischen Wohlstand und der Verlockung widerstehen? Asterix und Obelix beschließen, alles zu tun, um Cäsars durchtriebene Pläne zu durchkreuzen.

[rex]

Mit Freunden teilen


Kommentare

Artikel, die dich auch interessieren könnten

HappySpots Einkaufstipps