"Grill den Henssler" am 20.11.2016 mit Mieze Katz, Tim Bendzko und Frank Buschmann bei VOX

Freitag, 18.11.2016 18:57 Uhr | Bewertung:

Mit einem unentschieden zwischen Steffen Henssler und den prominenten Kontrahenten endete die sechste Folger der siebten Staffel "Grill den Henssler". Damit bleibt der Koch-King auch in dieser Staffel noch ungeschlagen. Wird er in der vorletzten Folge am 20.11.2016 vom neuen Henssler-Schreck entthront?

Es geht in den Staffel-Endspurt bei "Grill den Henssler". Der Profi-Koch muss in der vorletzten Folge dieser Staffel noch einmal richtig Gas geben. Auch diesmal bekommt Steffen Henssler hochkarätigen Besuch: Die prominenten Herausforderer Sängerin Mieze Katz, Singer/Songwriter Tim Bendzko und Kommentator Frank Buschmann treten mit Unterstützung von Trainer Stefan Wiertz im Duell gegen Henssler an. Der 51-Jährige Koch-Coach hat bereits bei seinem ersten Besuch im Sommer-Special eine komplette Sendung am Grill gegen den Profi-Koch gewonnen. Kann er es diesmal auch am Herd schaffen und somit der neue "Henssler-Schreck" werden? Eines ist sicher: Mit Punkten wird die Jury nicht geizen, denn zum "RTL-Spendenmarathon" packt VOX in dieser Folge 500 Euro für jeden erzielten Punkt drauf, um es an die "Stiftung RTL - Wir helfen Kindern" zu spenden. Wie der Manager und Genießer Reiner Calmund und seine Jury-Kollegen Hannah Schmitz und Gerhard Retter entscheiden werden und welche Scheck-Summe am Ende an RTL-Moderator Wolfram Kons übergeben werden kann, zeigt VOX am Sonntag, 20. November um 20:15 Uhr.

Vorspeise von Frank Buschmann

Der preisgekrönte Kommentator Frank Buschmann ist angriffslustig. Er möchte Steffen Henssler mit seinem "Kalbsschnitzelchen mit Feldsalat" in der Küche besiegen. "Du hast nicht den Hauch einer Chance", so der 51-jährige Herausforderer siegessicher bei der Vorspeise. Schnell entpuppt sich "Buschi" jedoch als zweiter Detlef Steves. Genau wie bei dem Dauergast regiert nämlich auch in seiner Küche das Chaos. Moderatorin Ruth Moschner eilt zur Hilfe, während Stefan Wiertz nur noch die Hände über dem Kopf zusammenschlägt: "Mir macht hier alles Sorgen", so der Koch-Coach verzweifelt. Am Ende ist sich sogar Frank Buschmann seiner Sache nicht mehr sicher: "Da habe ich so eine große Klappe und dann kommt sowas dabei rum." Ob er sich doch etwas überschätzt hat?

Hauptspeise von Mieze Katz

Mieze Katz hat sich bei der Hauptspeise hohe Ziele gesteckt. Bei ihrem letzten Besuch hat die Frontfrau der Band "Mia" gegen Steffen Henssler unentschieden gekocht. Fährt sie nun die Krallen aus, um das schier Unmögliche zu erreichen und Steffen Henssler mit Hilfe ihres Koch-Coaches zu besiegen? "Wachteln/Nudeln/Kartoffeln/Bohnen" sollen den Profi-Koch in die Engetreiben und tatsächlich: "Das ist ein Gericht, da fragst du dich, was ist los mit dir", so Steffen etwas verwirrt. Frank Buschmann lässt es sich während der Hauptspeise nicht nehmen, seinem Beruf alle Ehre zu machen und steuert direkt auf Steffen Henssler zu: "Die gewinnt. Die kann richtig gut kochen", kommentiert er Miezes Leistung in der Küche. Gerhard Retter kann dem nicht widersprechen: "Man möchte sich reinlegen" so der Star-Sommelier genussvoll.

Dessert von Tim Bendzko

Beim letzten Gang wird es mit Tim Bendzko musikalisch. Der Singer und Songwriter möchte sich am Herd mit Steffen Henssler messen - und stimmt dabei spontan einen Song an: "Ich will kochen bis zum letzten Atemzug", textet er hochmotiviert am Herd. Der 31-Jährige ist nach eigener Aussage ein begnadeter Hobbykoch: "Ich wohne auf einem Dorf, da muss man kochen, da gibt es nichts". Reicht das zum Sieg beim Dessert-Gang? Bei "Avocado/Banane/Datteln" entgleiten Steffen Henssler die Gesichtszüge, denn so richtig weiß er damit nichts anzufangen. Fest steht, beide Seiten liefern der Jury am Ende völlig unterschiedliche Variationen auf den Teller.

Doch wer am Ende überzeugen kann und welche Summe für den "RTL-Spendenmarathon" zusammenkommt, zeigt VOX am kommenden Sonntag, 20. November um 20:15 Uhr bei "Grill den Henssler".

Mit Freunden teilen


Kommentare

HappySpots Einkaufstipps