Neue Platte, alter Stil - Fall Out Boy Album "American Beauty / American Psycho" überzeugt trotzdem

Samstag, 17.01.2015 15:17 Uhr | Bewertung:

Spätestens seit dem zweiten Album "Infinity on High" ist Fall Out Boy auch in Deutschland angekommen. Deutschland-Touren mit ausverkauften Konzerten schlossen sich an und die Fangemeinde wächst stetig. Nach ihrem Debüt in den europäischen Plattenläden erschienen die Alben "Folie à Deux", "Save Rock and Roll" und nun der neue Longplayer "American Beauty / American Psycho". Vielen dürfte die Band auch ein Begriff sein, da sie den Michael Jackson-Klassiker "Beat it" in einem Feautering mit John Mayer coverten. Was die amerikanische Band auszeichnet? Sie bleiben, wie sie sind. Das Album hört sich an, wie es sich anhören muss, wie es sich anhören soll. Fall Out Boy schaffen es ihrem Stil treu zu bleiben ohne dabei zu langweilen. Die Amerikaner haben an den richtigen Schrauben gedreht, denn "American Beauty / American Psycho" schließt sich den vorigen Alben nahtlos an. Sänger Patrick Stump überzeugt mit seiner einzigartigen Stimme und ausgereiften Texten. Das sorgt auch dafür, dass fast alle Tracks der LP Ohrwurm-Potential besitzen, dabei stechen vor allem "American Beauty / American Psycho", "Uma Thurman" und "Centuries" hervor. Auch der etwas ruhigere Song "Favorite Record" ist eine angenehme Abwechslung zum eher lauten Album. Die neue Fall Out Boy-Platte ist ab dem 16.01.2015 überall erhältlich.

Mit Freunden teilen


Kommentare

HappySpots Einkaufstipps