Tatort am 14.06.2015: Wer Wind erntet, sät Sturm - Lürsen und Stedefreund ermitteln in Bremen

Sonntag, 14.06.2015 00:01 Uhr | Tags: Tatort, ARD | Bewertung:

Heute Abend (14.06.2015) läuft in Ersten wieder ein neuer Tatort. Ab 20.15 Uhr läuft die Episode "Wer Wind erntet, sät Sturm". An der Reihe sind diesmal die Tatort-Ermittler aus Bremen mit Hauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel) und Kommissar Stedefreund (Oliver Mommsen). Die Verantwortlichen bei der ARD versuchen wieder einmal, gesellschaftliche Themen in einen Krimi zu verpacken. Ob der Bremen-Tatort Themen wie Energiewende und Kapitalismuskritik verkraften kann, wird sich heute Abend zeigen.

Darum geht es im Tatort "Wer Wind erntet, sät Sturm": Ein Umweltaktivist  macht auf die Kehrseite der Windparks in der Nordsee aufmerksam, denn in den Rotoren der Windräder vereden Seevögel qualvoll. Ein Umweltaktivist wird erschossen und sein Freund Henrik Paulsen (Helmut Zierl) verschwindet auf einem Windrad in der Nordsee. Der Betreiber Lars Overbeck (Thomas Heinze), einst selbst Umweltschützer, gerät durch die Ereignisse in Bedrängnis. Die Bremer Tatort-Kommissare geraten bei Ihren Ermittlungen in den  Interessenkonflikt zwischen Umweltschützern und Unternehmern. Die Grenzen zwischen Opfern und Tätern verschwimmen dabei. Können Lürsen und Stedefreund am Ende klären, wer schuldig und wer unschuldig ist?

Der Bremen-Tatort "Wer Wind erntet, sät Sturm" läuft am 14.06.2015 ab 20.15 Uhr im Ersten. (roland)

Mit Freunden teilen


Kommentare

Artikel, die dich auch interessieren könnten

HappySpots Einkaufstipps