Tatort am Ostersonntag: "Die chinesische Prinzessin" - Krimispaß aus Münster mit Thiel und Boerne

Sonntag, 05.04.2015 00:01 Uhr | Tags: Tatort, ARD | Bewertung:

Am Ostersonntag setzt die ARD auf eine Tatort-Wiederholung. So läuft am 05.04.2015 um 20.15 Uhr im Ersten die Episode "Die chinesische Prinzessin". Mit dem Tatort-Team aus Münster dürfte auch bei einer Widerholung die Quote gesichert sein, sahen doch die Erstausstrahlung 12,44 Millionen Zuschauer. Die Späße von Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) versprechen Krimispaß. Einen guten Job bei den Münster-Tatorten machen natürlich auch wieder Boernes "kleine" Assistentin Silke "Alberich" Haller (Christine Urspruch), Thiels Kollegein Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter) sowie Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann).

Darum geht es im Tatort "Die chinesische Prinzessin": Die Chinesin Songma (Chiu Huichi) ist Künstlerin, Dissidentin und die letzte Nachfahrin des chinesischen Kaiserinnenwitwe Cixi zugleich. Ihre vielbeachteten Werke werden im Westfälischen Landesmuseum Münster ausgetsellt. Am Morgen nach ihrer Vernissage in der Münsteraner Rechtsmedizin gefunden, weshalb Prof. Boerne nicht nur unter Schock steht, sondern zugleich der Hauptverdächtige ist. Boerne kann sich an die zurückliegenden Stunden nur schwer erinnern. Er soll in der Nacht ein Rendevouz mit Songma gehabt haben, bei dem auch Drogen im Spiel gewesen sein können. Kurator Jürgen Martin (Tonio Arrango) weist Thiel darauf hin, dass die Künstlerin vom chinesischen Geheimdienst überwacht wurde. Macht dieser sich damit nicht selbst verdächtig? Viele Fragen tauchen auf, aber mit einer Prise "schwarzen Humor" kann auch dieser Politthriller am Ende gelöst werden.

Der Tatort "Die chinesische Prinzessin" läuft heute Abend (05.04.2015) um 20.15 Uhr im Ersten. (roland)

Mit Freunden teilen


Kommentare

Artikel, die dich auch interessieren könnten

HappySpots Einkaufstipps