Happy-Spots - Mein Online Magazin

Sechsteilige Miniserie "Eldorado KaDeWe - Jetzt ist unsere Zeit" heute (27.12.2021) in der ARD

Montag, 27.12.2021 13:26 Uhr | Tags: ARD, Serie

Die ARD strahlt heute (27.12.2021) ab 20:15 Uhr alle sechs Folgen der Event-Serie "Eldorado KaDeWe - Jetzt ist unsere Zeit" am Stück aus. Die Historienserie spielt im Berlin der "goldenen" 20er Jahre. Geprägt von politischen Unruhen, Inflation und zunehmender politischer Radikalisierung, ist Berlin zugleich eine moderne Metropole, in deren pulsierendem Nachtleben Emanzipation, sexuelle Diversität und gesellschaftliche Utopien aufblühen. Im Mittelpunkt stehen das glamouröse Kaufhaus des Westens, welches um seine Eigenständigkeit kämpft, und der Nachtclub "Eldorado", welcher ungeahnte Räume für Emanzipation, Diversität und Freiheit eröffnet. Ein Kleeblatt von vier Freunden - Hedi Kron (Valerie Stoll) und Fritzi Jandorf (Lia von Blarer) als gleichgeschlechtliches Liebespaar sowie Joel Basman (Harry Jandorf) und Damian Thüne (Georg Karg) als gegensätzliche KaDeWe-Geschäftsführer - lebt den Traum von Liebe, Aufbruch und Selbstbestimmtheit. Am Ende des bewegten Jahrzehnts steht neben der Existenz des KaDeWes auch die Freundschaft und Zukunft des "Kleeblatts" auf dem Spiel. Die Miniserie "Eldorado KaDeWe - Jetzt ist unsere Zeit" ist ab sofort für drei Monate auch über die ARD Mediathek abrufbar.

Darum geht es heute in Folge 1 "Stadt der Frauen" von "Eldorado KaDeWe" ab 20:15 Uhr

Berlin nach dem Ersten Weltkrieg: Die Hauptstadt der jungen Republik versinkt in Armut, Gewalt und Chaos. Mittendrin versucht sich das weltbekannte Kaufhaus des Westens als Oase von Luxus und Schönheit zu behaupten. Bei seiner Rückkehr aus dem Ersten Weltkrieg beendet Harry Jandorf (Joel Basman) den bewaffneten Überfall von Kaufhausräubern blutig. Seine Risikobereitschaft bringt der traumatisierte Juniorchef in die vorderste Linie des angeschlagenen Traditionshauses ein, das sein Vater Adolf Jandorf (Jörg Pose) mit kaufmännischer Vorsicht und der Unterstützung des zuverlässigen Buchhalters Georg (Damian Thüne) führt. Für Harrys jüngere Schwester Fritzi (Lia von Blarer) sieht die großbürgerliche Familientradition keinen Platz in der Geschäftsführung vor. Sie möchte sich von ihrer Mutter Cordula (Victoria Trauttmansdorff) jedoch nicht in die vorgesehenen Bahnen zwingen lassen. Statt Ausschau nach einem standesgemäßen Bräutigam zu halten, verliebt sich Fritzi in die junge Verkäuferin Hedi (Valerie Stoll). Trotz ihrer Gegensätze lassen sich die beiden Frauen aufeinander ein - ohne zu wissen, wohin dies führen kann.

Darum geht es heute in Folge 2 "Das reinste Vergnügen" von "Eldorado KaDeWe" ab 21:05 Uhr

Die junge Verkäuferin Hedi (Valerie Stoll) möchte ihre Chance als Mannequin für den KaDeWe-Modekatalog nutzen. Sie träumt von einem besseren Leben und genießt einen ausgelassenen Abend mit Fritzi (Lia von Blarer) in dem Szene-Nachtclub „Eldorado“. Dort taucht Hedi in eine Welt von Künstlerinnen ein, die das bisherige Tabu lesbischer Liebe selbstbewusst lebt. Die Aussicht auf eine gewöhnliche Ehe mit ihrem fürsorglichen, aber biederen Verlobten Rüdiger (Tonio Schneider) verblasst gegen die Leidenschaft ihrer Liaison mit Fritzi. Hedi beginnt ein Freiheitsgefühl zu entdecken, das ebenso neu wie aufregend ist. Durch Berlin geht indes eine Pleitewelle - doch KaDeWe-Juniorchef Harry Jandorf (Joel Basman) setzt unerschrocken auf Luxus und Wachstum! Er will - mit den emanzipatorischen Gestaltungsideen seiner Schwester Fritzi, die aber als Frau keine Leitungsposition bekommt - das Traditionshaus in eine glamouröse Zukunft führen. Auf Harrys Geheiß fälscht der penible Buchhalter Georg (Damian Thüne) sogar Bilanzen, um die Zustimmung seines Vaters, des wertekonservativen KaDeWe-Besitzers Adolf Jandorf (Jörg Pose), und einen Bankkredit für waghalsige Investitionen zu bekommen. 

Darum geht es heute in Folge 3 "Lila Nächte" von "Eldorado KaDeWe" ab 21:55 Uhr

In Berlin galoppiert die Inflation, die Arbeiterschaft hungert und das Kaufhaus des Westens kämpft ums Überleben. Trotz der Ungewissheit und Sorgen erstrahlt die Welt für die junge KaDeWe-Verkäuferin Hedi (Valerie Stoll) in sinnlichen Farben. Sie genießt die Nächte in dem avantgardistischen Nachtclub „Eldorado“ und die Freiheit ihrer heimlichen Liaison mit Fritzi (Lia von Blarer), der Tochter des KaDeWe-Besitzers Adolf Jandorf (Jörg Pose). Unterdessen verliert KaDeWe-Juniorchef Harry (Joel Basman) immer mehr die Kontrolle über sein Leben: Traumata, Drogen, Exzesse. Während Harrys Hybris zum Risikofaktor wird, hält Buchhalter Georg (Damian Thüne) das Kaufhaus am Laufen. Hoffnung gibt eine Währungsreform, die alle bei Null anfangen lässt. Die junge Generation sieht mitten im Chaos der Wirtschaftskrise ihre Chance, die Zukunft nach ihren Vorstellungen zu gestalten. 

Darum geht es heute in Folge 4 "Kalter Entzug" von "Eldorado KaDeWe" ab 22:40 Uhr

KaDeWe-Juniorchef Harry Jandorf (Joel Basman) gefährdet mit seinen Drogenexzessen das Kaufhaus des Westens. Sein Vater Adolf (Jörg Pose) stellt ihm den Buchhalter Georg (Damian Thüne) als Prokuristen und Aufpasser zur Seite, um ruinöse Alleingänge zu verhindern. Harry bleibt keine Wahl, als einen Entzug zu machen. Seine Geliebte, die Prostituierte Erica (Christine Grant), unterstützt ihn bei diesem unvermeidlichen Schritt. Unterdessen wächst der Druck auf seine lesbische Schwester Fritzi (Lia von Blarer), ihre Beziehung zu Hedi (Valerie Stoll) zu beenden. Die junge KeDeWe-Verkäuferin muss nach dem Tod ihres Vaters allein die Verantwortung für ihre Schwester Mücke (Neele Buchholz) tragen. Ohne eigenes Einkommen kann Fritzi, deren großbürgerliche Familie ihre Eigenständigkeit brechen möchte, ihrer Geliebten aus einfachen Verhältnissen keine Perspektive geben. Die beiden Frauen beschließen, einfach nur im Jetzt zu leben.

Darum geht es heute in Folge 5 "Gegen die Zeit" von "Eldorado KaDeWe" ab 23:25 Uhr

Die Großen schlucken die Kleinen - KaDeWe-Gründer Adolf Jandorf (Jörg Pose) bleibt keine Wahl: entweder sofort verkaufen oder schon bald dichtmachen. Schweren Herzens gibt er den Auftrag, die Eigenständigkeit des Familienunternehmens aufzugeben. Um die Notlage zu übertünchen, setzen Juniorchef Harry (Joel Basman) und Prokurist Georg (Damian Thüne) auf einen Bluff: Während der Verkaufsverhandlungen mit dem Warenhaus-Mogul Tietz (Olivier Polak) muss das KaDeWe heller denn je erstrahlen. Unterdessen bricht Fritzi (Lia von Blarer) mit ihrer Familie: Sie flieht aus der Nervenheilanstalt, zieht in das Künstlerinnen-Atelier von Fanny (Lana Cooper) und beschließt, ausgerechnet für Tietz zu arbeiten. Anders als ihre eigene Familie, weiß dieser Fritzis Fähigkeiten zu honorieren. Die Verkäuferin Hedi (Valerie Stoll) genießt es, in der Kinowerbung das „Gesicht des KaDeWe“ zu sein. Um ihre Freiheit zu bewahren, will sie eine Schwangerschaft vermeiden. Ihr Ehemann Rüdiger (Tonio Schneider), der Karriere bei den Nationalsozialisten macht, drängt jedoch auf Nachwuchs. 

Darum geht es heute in Folge 6 "Das Ende der Schönheit" von "Eldorado KaDeWe" ab 0:15 Uhr

Die Machtübernahme der Nationalsozialisten wirft ihren Schatten voraus: Für "jüdische" Unternehmen wie das Kaufhaus des Westens gibt es keine Kredite! Harry Jandorf (Joel Basman) und Georg (Damian Thüne), die zusammen das glamouröse Luxuskaufhaus des neuen Besitzers Tietz (Olivier Polak) führen, werden gegeneinander ausgespielt. Ausgerechnet Harrys treuer Vertrauter bekommt ein Angebot, das die Freundschaft der beiden zu zerstören droht. Angesichts des eskalierenden Antisemitismus wächst der Druck auf die Jandorfs. Während sich Mutter Cordula (Victoria Trauttmansdorff) für eine Ausreise in die USA entscheidet, trifft ihre Tochter eine mutige Entscheidung: Fritzi (Lia von Blarer) hofft auf eine Zukunft in Deutschland mit ihrer großen Liebe Hedi (Valerie Stoll), obwohl diese mit dem NS-Funktionär Rüdiger (Tonio Schneider) unglücklich verheiratet ist und sich als Mutter im falschen Leben fühlt. Als ihr Mann eine weitreichende Entscheidung über das künftige Leben von Hedis Schwester Mücke (Neele Buchholz) trifft, bleibt ihr wenig Zeit zu handeln.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Weihnachten ist das Fest der Familie und der lieb gewonnenen Traditionen. Ein festlich dekorierter Nadelbaum, der im ganzen Haus seinen zart-würzigen Duft verbreitet, gehört für die meisten dazu. Unangefochtener Favorit bleibt dabei laut einer Statista-Umfrage von 2019 die Nordmanntanne mit einem Anteil von 75 Prozent. Für viele Familien beginnt die Vorfreude aufs... weiterlesen

Bio-Bergbauer Christian Bachler und Chefredakteur Florian Klenk könnten nicht unterschiedlicher sein: Der eine bewirtschaftet den höchstgelegenen Bauernhof der Steiermark, der andere gibt in Wien die österreichische Wochenzeitung "Falter" heraus. Als Klenk ein umstrittenes Schadensersatzurteil gutheißt, das gegen einen Bauern gefällt wurde,... weiterlesen

(djd). Outdoor-Aktivitäten sind beliebter denn je. Laut Deutschem Tourismusverband (DTV) hielten sich 68 Prozent der deutschen Urlauber im Jahr 2020 allgemein gerne in der Natur auf, 38 Prozent gingen wandern - in beiden Bereichen waren das deutlich mehr als im Vorjahr. Mittelgebirgsregionen wie der Oberpfälzer Wald, der sich über rund 100 Kilometer entlang der... weiterlesen

2022 - die Schlagerbranche erwacht endlich aus ihrem tiefen Corona-Schlaf. Dank Aufhebung der meisten Schutzmaßnahmen, stehen in diesem Jahr wieder viele Künstler:innen auf der Bühne. Die Dokumentation begleitet zehn Schlagerstars, wie Mia Julia, Maite Kelly, Ben Zucker oder Andreas Gabalier auf ihrem Weg zurück in die Normalität und bietet exklusive Einblicke in... weiterlesen

(djd). Gas und Heizöl sind knapp gewordene Energiequellen, durch die jüngsten politischen Ereignisse sind ihre Preise drastisch gestiegen. Ohnehin ist der Bestand an fossilen Energien endlich. Brennholz steht in Deutschland dagegen auf lange Sicht ausreichend zur Verfügung, die Preisentwicklung ist in den vergangenen Monaten im Vergleich zu Gas und Heizöl moderat. Und als... weiterlesen

(djd). Es riecht nach reifen Trauben und jungem Wein, in den Weinbergen und auf den Straßen herrscht geschäftiges Treiben: Für die Winzerinnen und Winzer ist die Zeit der Weinlese eine Zeit der Extreme und immer etwas Besonderes. Arbeiten rund um die Uhr, um aus dem, was ein Jahr lang gewachsen ist, das Optimum herauszuholen. Auch in Deutschlands größtem... weiterlesen