"The Rider" ab 21.06.2018 im Kino

Dienstag, 19.06.2018 13:56 Uhr
"The Rider" läuft ab 21.06.2018 in den deutschen Kinos.
"The Rider" läuft ab 21.06.2018 in den deutschen Kinos.
© HappySpots

Nach einem beinahe tödlichen Rodeo-Unfall, bei dem er den Tritt eines Pferdes gegen seinen Kopf erlitt, muss sich der junge Cowboy Brady Blackburn (Brady Jandreau) nicht nur mit einer Metallplatte in seinem Kopf abfinden, sondern auch mit der Tatsache, dass er nie wieder reiten kann.

Dies stürzt Brady in eine existentielle Identitätskrise: Immerhin definiert ihn nicht nur seine Umwelt, sondern vor allem auch er selbst sich vornehmlich über seine Arbeit mit Pferden. Nicht nur, dass seine vielversprechende Karriere als Rodeo-Reiter und "Pferdeflüsterer" ein schlagartiges Ende nimmt. Als Nachkomme der Lakota-Sioux steckt ihm die besondere Verbindung zu Pferden quasi im Blut. Das Leben im Pine Ridge Revervat in South Dakota bietet ihm kaum Alternativen für eine andere Zukunft. Wie kann man in einem Wal-Mart arbeiten in einer Kultur, in der das Mann-Sein seit Generationen über die Leistung auf dem Pferderücken definiert wird? "Die Bestimmung eines Pferdes ist es, durch die Prärie zu galoppieren. Die Bestimmung eines Cowboys ist es, es zu reiten. Einem Pferd in meiner Lage hätte man schon längst den Gnadenschuss gegeben." sagt Brady.

Trotz der eindeutigen Zeichen seines Körpers, der sich gegen das Reiten zu sträuben scheint, trotz der liebevollen Ermutigungen seiner kleinen Schwester und trotz des warnenden Schicksals seines besten Freundes Lane, der seit einem Rodeounfall schwerstbehindert im Rollstuhl sitzt, kann Brady einfach nicht akzeptieren, nicht mehr reiten zu dürfen. Zu schwer wiegt der abschätzige Blick seines Vaters, der Abschied von seinen enttäuschten Fans und Rodeo-Freunden, das Fehlen des einzigartigen Gefühls der Freiheit, das ihn auf dem Rücken eines Pferdes durchströmt. Hin- und hergerissen zwischen altem und neuen Leben, eigenen Erwartungen und Erwartungen anderer, muss Brady seine Identität neu ausloten und herausfinden, was es bedeutet, heute im amerikanischen Heartland ein Mann zu sein.

"The Rider" läuft ab 21.06.2018 in den deutschen Kinos.


Das könnte Sie auch interessieren

Die Free-TV-Premiere "X-Men: Dark Phoenix" läuft am 09.05.2021 um 20.15 Uhr auf ProSieben.
© HappySpots / Cover: Twentieth Century Fox Home Entertainmentac

TV-Tipp: Free-TV-Premiere "X-Men: Dark Phoenix" am 09.05.2021 auf ProSieben

Am 09.05.2021 zeigt ProSieben die Free-TV-Premiere des actiongeladenen siebten Teils der "X-Men"-Reihe "X-Men: Dark Phoenix" von Regisseur und Drehbuchautor Simon Kinberg: Ein Zwischenfall bei einem Rettungseinsatz im Erdorbit zwingt Jean Grey (Sophie Turner), enorme Mengen Energie zu absorbieren. Diese verstärken nicht nur die telekinetischen Kräfte... weiterlesen

Bei SAT.1 startet heute Abend (07.05.2021) die siebente Staffel der Kult-Comedyshow "Genial daneben" mit Hugo Egon Balder. Immer freitags ab 22:15 Uhr dreht sich wieder alles um die skurrilen Fragen der Zuschauer:innen. Je verrückter die Fragen, desto genialer die Antworten - und umgekehrt. In der ersten neuen Folge von "Genial daneben" suchen Hella von Sinnen... weiterlesen

Kurz vor dem Wochenende gibt es im ZDF wie gewohnt einen "Freitagskrimi". Heute (07.05.2021) läuft eine neue Episode aus der Krimireihe "Der Alte". Um 20:15 Uhr wird die Folge "Nicht schuldig" ausgestrahlt. Zum Einsatz kommt die Mordkommission München mit Hauptkommissar Richard Voss (Jan-Gregor Kremp), Annabell Lorenz (Stephanie Stumph) und Tom Kupfer (Ludwig Blochberger). Nachdem... weiterlesen

Heute (7. Mai 2021) treten Robert Harting und Fabian Hambüchen beim "Quizduell-Olymp" an. Die Sendung läuft im ARD Vorabendprogramm ab 18.50 Uhr. Der ehemalige Kunstturner Fabian Hambüchen und der ehemalige Diskuswerfer Robert Harting haben bei Olympia beide schon "Gold" gewonnen. Heute geht es gegen den Olymp, voller Ehrgeiz und sogar im Handstand. Das ungleiche Sport-Team... weiterlesen

Der 60-jährige nordirische Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur Sir Kenneth Branagh verkörpert ein letztes Mal die Rolle des eigensinnigen Kommissar Kurt Wallander, dem er ein nuanciertes und zuweilen melancholisches Profil verleiht. Ebenso tapfer wie unheroisch spielt er den Protagonisten, der trotz einer furchtbaren Erkrankung seinen letzten Fall lösen will. ... weiterlesen

Die Region Main-Tauber-Kreis ist auch ein Dorado für Wanderer.
© djd/Wirtschaftsförderung Main-Tauber-Kreis/Peter Frischmuth/argus

Geld ist längst nicht alles - Main-Tauber-Kreis: Sechs Gründe für eine Karriere jenseits der Großstadt

(djd). In Deutschland mangelt es an Fachkräften: In vielen Branchen müssen Unternehmen um gut ausgebildete Mitarbeiter werben. Aber was ist den jungen Leuten heute wichtig? Der Job sollte nicht nur gut bezahlt sein, sondern vor allem auch in einem angenehmen Arbeitsklima stattfinden. Das Umfeld ist bestenfalls familienfreundlich und der Wohnraum bezahlbar. Somit empfiehlt sich der... weiterlesen