Happy-Spots - Mein Online Magazin

Bei VOX startet heute (28.08.2023) die neue Staffel "Die Höhle der Löwen"

Montag, 28.08.2023 10:12 Uhr | Tags: Die Höhle der Löwen, VOX

Die Löwinnen und Löwen sind zurück! Und mit ihrem Know-How und ihrer Leidenschaft, aus kleinen Startups große Unternehmen aufzubauen, sind sie nicht allein. Denn eine neue Investorin bereichert das Löwenrudel: Tijen Onaran. Die 38-Jährige gilt in Deutschland als eine wichtige Meinungsmacherin in den Bereichen Digitalisierung, Diversität und Sichtbarkeit. Vor allem das Thema Female Empowerment liegt der Unternehmerin dabei stark am Herzen.

Dagmar Wöhrl, Carsten Maschmeyer, Ralf Dümmel, Nils Glagau, Janna Ensthaler und Tillman Schulz kämpfen endlich wieder um spannende Gründerinnen und Gründer und die besten Deals.

Und mit ihrem Know-how und ihrer Leidenschaft, aus kleinen Startups große Unternehmen aufzubauen, sind sie nicht allein. Denn eine neue Investorin bereichert das Löwenrudel: Tijen Onaran. Die 38-Jährige gilt in Deutschland als eine wichtige Meinungsmacherin in den Bereichen Digitalisierung, Diversität und Sichtbarkeit. Vor allem das Thema Female Empowerment liegt der Unternehmerin dabei stark am Herzen.

DR. VIVIEN KARL aus Berlin

Der Staffelauftakt von "Die Höhle der Löwen" wird intim. Dafür sorgen die promovierte Apothekerin Dr. Vivien Karl (29) und ihre Mitgründerin Julia Huhnholz (37). Sie präsentieren den Investorinnen und Investoren ihr Pflegeprodukt gegen Intimtrockenheit. "Allein in Deutschland leiden 14 Millionen Frauen unter Intimtrockenheit. Sie haben Schmerzen, es brennt, es juckt - egal ob sie sitzen, stehen oder gehen", erklärt Julia die Problematik. Die Gründe dafür können vielfältig sein: Menopause, eine Geburt, die Einnahme der Anti-Baby-Pille oder eine Krebstherapie. "Ich wollte meinen Kundinnen eine Intimpflege empfehlen, die meinen persönlichen Ansprüchen als Frau und Wissenschaftlerin genügt und fing an, mein eigenes Produkt zu entwickeln", berichtet Vivien. "Ich nutze dafür mein ganzes wissenschaftsbasiertes Know-how und stehe deshalb auch mit meinem Namen dafür gerade." Die DR. VIVIEN KARL Intimcreme 01 soll für die Befeuchtung und Pflege des Intimbereichs sorgen. Sie besteht hauptsächlich aus pflegendem und regenerierendem Mandelöl sowie feuchtigkeitsspendender Hyaluronsäure und Milchsäure für einen guten pH-Wert. Die Intimcreme ist frei von Paraffinen und Duftstoffen. "Das Feedback unserer Kundinnen ist überwältigend. Die erste Charge war nach nicht mal drei Monaten ausverkauft", so Julia. Neulöwin Tijen Onaran scheint nach einem Produkttest interessiert. Aber wird sie auch direkt ihren ersten Deal an Land ziehen können? Oder haben sich auch die anderen Löwen von der Power und Leidenschaft der Gründerinnen anstecken lassen? Für 200.000 Euro bieten Vivien und Julia zehn Prozent ihrer Firmenanteile an.

BRIZZA aus Aschaffenburg/Herxheim (Produktionsstätte)

Die Geschwister Sascha (35) und Jennifer Zeller (38) "vereinen die deutsche und italienische Küche in einem neuen einzigartigen Produkt." Seit acht Jahren betreibt Jennifer ihr eigenes Wirtshaus "Wurstbendel" mit traditionell deutscher Küche in Aschaffenburg. Neben Krustenbraten und Haxe darf die Laugenbrezel nicht fehlen: "Außen knusprig, innen schön weich, ist sie der absolute Verkaufsschlager", so die Gastronomin. Vor rund drei Jahren kam ihr die Idee, aus der klassischen Brezel etwas ganz Neues zu kreieren. Herausgekommen ist Brizza, die Brezelpizza. Statt italienischem Pizzateig besteht sie aus Laugenteig und "bekommt dadurch die einzigartige Färbung am Rand und am Boden. Durch die tellerartige Form lässt sie sich genauso individuell belegen wie ihr italienisches Pendant", erklärt Jennifer ihr Produkt. In ihrem Restaurant kam die Eigenkreation bei den Gästen so gut an, dass sie Brizza nun auch als Tiefkühlprodukt anbieten. "Beim Belegen der Brizza sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ob vegan, vegetarisch, mit Fleisch oder auch mit Fisch", so Sascha. Nach dem Aufbau ihrer eigenen Produktion haben sie sich auf den Großhandel konzentriert und verkaufen derzeit ihr Produkt an andere Gastronom:innen. Im nächsten Schritt möchte das Gründer-Duo auch den Einzelhandel erobern und sucht dafür einen strategischen Partner. Ihr Angebot an die Löwen: 300.000 Euro für zehn Prozent.

FUTURISED aus Hamburg

Max Schlensag (20) und Eric Böger (20) möchten mit FUTURISED mehr Innovation in die Arbeitswelt bringen. Mit der Hilfe von Künstlicher Intelligenz sollen ihre Software-Roboter zeitaufwändige und monotone Arbeitsprozesse vereinfachen und automatisieren. "Unsere KI-basierte Dokumentenauslesung ist selbständig in der Lage, Dokumente wie PDF-Dateien oder Bilder automatisch zu verstehen und zu verarbeiten", so Eric. "Das macht unser Software-Roboter mit einer hundertfachen Geschwindigkeit eines Menschen und das mit einer Fehlerquote von unter einem Prozent. Dadurch werden Mitarbeitende nicht nur enorm entlastet, sondern können sich gleichzeitig auf die wichtigen Themen fokussieren." Max ergänzt: "Der große Vorteil von FUTURISED ist, dass unser Produkt in nahezu jede Software implementiert werden kann. Und für jedes Kundenproblem haben wir den passenden Baustein parat, der dann nur noch zusammengefügt werden muss." Für die beiden Hamburger ist es das erste Mal, dass sie vor Investoren pitchen. "Diese Chance wollen wir aber unbedingt nutzen und ich denke, wir haben uns darauf auch bestens vorbereitet", so Max. In Carsten Maschmeyer sehen die Gründer den idealen Investor für ihr Unternehmen. "Mit seiner Expertise für unsere Zielgruppen im Banken- und Versicherungswesen und seiner Persönlichkeit würde das sehr gut passen", ist sich Max sicher. Werden sie mit ihrem Produkt und ihrem Angebot von 250.000 Euro für 15 Prozent der Firmenanteile ihren Wunschlöwen überzeugen können?

Mitmalfilm aus Leipzig

Das Ziel von Uli Seis (40) und Alice von Gwinner (36): die kreative Welt des Zeichentricks in die Kinderzimmer bringen. "Zeichentrickfilme berühren, Zeichentrickfilme faszinieren. Bis heute haben wir viele Figuren, viele Szenen genau vor Augen", so die 36-Jährige. "Und aus unserer kindlichen Faszination ist schließlich unser Beruf geworden." Uli Seis arbeitet als Trickfilmproduzent, Regisseur, Animator und Zeichner, Alice von Gwinner ist Drehbuchautorin und Regisseurin. "Damit sich beim Trickfilm die Figuren bewegen, zeichnen wir sie sehr oft. Für eine Filmminute ungefähr 700-mal", erklärt Uli Seis. "Auch die Hintergründe im Film werden gemalt, aber dazu braucht man nur ein einziges Bild für eine ganze Szene. Alles, was im Film zu sehen ist, hat irgendwann jemand mal gezeichnet. Grenzt das nicht schon an Magie?" Damit jedes Kind diese Magie und die eigenen fantastischen Ideen in einem Film erleben kann, haben sie Mitmalfilm erfunden - ein Malbuch, das von Kindern gemalte Bilder in Trickfilme verwandelt. In den Büchern sind verschiedene Malvorlagen gedruckt, die die Kinder nicht nur farbig ausmalen, sondern auch mit viel Kreativität gestalten können. Die Landschaft bunt mit Baum, Haus, Straße, Berg, Sonne bemalen, Blumen oder auch ein Tier dazu - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ist das Bild fertig, wird es in die Mitmalfilm-App hochgeladen und in einen echten Animationsfilm eingefügt. "Die Kinder sind unheimlich stolz, wenn sie das Ergebnis sehen und es macht ihnen sehr viel Spaß, die fertigen Filme ihren Eltern zu zeigen", berichtet Uli. Die Filme können auch gespeichert und so einfach an Oma und Opa oder an Freunde weitergeleitet werden. Damit sie die Liebe zum Zeichentrickfilm an die nächste Generation weitergeben können, benötigen Uli Seis und Alice von Gwinner 200.000 Euro. Im Gegenzug bietet das Gründer-Duo 20 Prozent ihrer Firmenanteile an.

Akoua aus Ratingen

Bei Akoua-Gründer Simon Debade (44) dreht sich alles um die Cashewäpfel. Obwohl diese als wahre Vitamin-C-Bomben gelten, sind sie in seiner Heimat Benin in Westafrika bislang ein Abfallprodukt bei der Ernte von Cashewkernen. Denn schon durch die kleinste Druckstelle werden sie schnell faul und sind somit für den Export ungeeignet. "Das ist nicht nur eine große Verschwendung, sondern für die Bauern auch ein großer finanzieller Verlust. Das wollte ich auch im Sinne der Nachhaltigkeit verändern", so Simon. Mit seinem Unternehmen Akoua bringt er den puren Cashewsaft nach Deutschland, der pur, als Schorle oder gemischt in Cocktails getrunken werden kann. "Auch die Frauengemeinschaften, die die Früchte ernten und den Saft herstellen, profitieren. Sie verdienen durch Akoua schon 30 Prozent mehr." Simon ist 2005 nach Deutschland gekommen, hat Informatik studiert und seit zehn Jahren arbeitet er als Software-Test-Manager. Aber sein Ziel war es immer, sein eigenes Unternehmen zu gründen. Denn er ist ein großer Fan von "Die Höhle der Löwen", hat alle Staffeln gesehen und wusste: "Irgendwann werde ich auch dort vor den Löwen stehen." Mit Akoua hat er es nun geschafft und war in diesem Jahr mit seinem Produkt bei der Internationalen Grünen Woche. Seit zwei Jahren bestreitet er sein Unternehmen als One-Man-Show, aber er bekommt Unterstützung von seiner Frau und seinem Team in Benin. "Ich habe ihnen die Bilder mit den ganzen Menschen, die unser Produkt probieren, von der Internationalen Grünen Woche geschickt. Sie waren ganz begeistert. Ich kriege Gänsehaut", wird Simon ganz emotional. "Ich glaube an das Projekt. Ich habe alles versucht, aber ich brauche Hilfe im Marketing und im Vertrieb." Simons Geschichte und seine Leidenschaft für sein Unternehmen bringen die Augen der Löwen zum Glänzen. Und dem Gründer kommen die Tränen. Gibt es ein Happy End? Wird ein Löwe für 20 Prozent der Firmenanteile 90.000 Euro in Akoua investieren?

Ein Wiedersehen gibt es mit den Gründern von Schreibpilot und ihrem Löwen Ralf Dümmel.

Die erste Folge der 14. Staffel "Die Höhle der Löwen" läuft heute, am 28.08.2023, um 20.15 Uhr bei VOX.


Das könnte Sie auch interessieren

Bist du ein Fan von aufregenden Gewinnspielen und spannenden TV-Shows? Dann ist Gewinnarena die perfekte Anlaufstelle für dich! Als offizielle Gewinnspielseite der ProSiebenSat.1 Mediengruppe bietet sie eine Vielzahl von unterhaltsamen Gewinnspielen der beliebten Sender Pro7, Sat.1, Kabel 1, SIXX, 7MAXX, Sat.1 Gold und Kabel 1 Doku. Aber das ist noch nicht alles -... weiterlesen

(DJD). WLAN ist heute allgegenwärtig und erlaubt es Smartphone-Usern, immer und überall online zu sein. Immer und überall? Das gilt nicht so ganz, denn gerade Outdoor-Enthusiasten haben regelmäßig "kein Netz". Herkömmliche Mobilfunkverbindungen sind dann nicht möglich oder stark eingeschränkt. Hier kann eine moderne, aber dennoch erschwingliche... weiterlesen

Du träumst von einem gepflegten Rasen, ohne stundenlanges Mähen in der Sonne? Dann könnte ein Rasenmähroboter genau das Richtige für dich sein. Und das Beste ist: Bei Globus Baumarkt hast du jetzt die Chance, einen Stiga Mähroboter A 500 mit einer Schnittbreite von 18 cm im Wert von 1.595 Euro zu gewinnen. Dieser intelligente... weiterlesen

Liebst du französischen Genuss und hochwertige Wurstwaren? Dann kennst du sicherlich Aoste , die Marke, die für luftgetrocknete Wurstspezialitäten steht, hergestellt nach original französischer Rezeptur in der Region Les Rhône-Alpes. Aoste bietet einen Hauch von französischem Flair und Geschmack, der deine Geschmacksknospen verzaubert. ... weiterlesen

Du bist ein echter Genussmensch und liebst es, deinen Gerichten mit den perfekten Gewürzen den letzten Schliff zu verleihen? Dann ist Just Spices genau der richtige Shop für dich! Hier findest du eine große Auswahl an über 120 Reingewürzen, mehr als 50 Gewürzmischungen und jede Menge Zubehör, alles bequem online bestellbar. Das Besondere:... weiterlesen

Früh aufstehen lohnt sich am Sonntagmorgen besonders, denn auf Radio Lausitz startet ab 9 Uhr der "Reiseexpress" mit einem aufregenden Gewinnspiel. Bereits ab 6:30 Uhr bis 11:30 Uhr hast du die Chance, dich unter einer kostenfreien 0800er Nummer zu registrieren. Mit ein wenig Glück landest du später direkt im Studio bei... weiterlesen

Für alle Kaffeeliebhaber und Hobby-Baristas gibt es bei essen & trinken aktuell ein aufregendes Gewinnspiel. Verlost wird ein exklusives KitchenAid-Set im Gesamtwert von 698 Euro. Dieses Set besteht aus einer eleganten Espressomaschine und einer hochwertigen Kaffeemühle , beide in der Farbe "Medaillon Silber".... weiterlesen

Der Frühling ist da und mit ihm die perfekte Zeit für Golfer, ihre Schläger zu schwingen und auf den Greens zu glänzen. Und wo könnte man das besser tun als in Bad Griesbach, dem Golferparadies mit zehn 18-Loch-Plätzen, die sowohl Einsteiger als auch Profis begeistern? Hier findet wirklich jeder Golfer seinen neuen Lieblingsplatz, um sein Handicap zu verbessern... weiterlesen