Dokumentarfilm "B12 - Gestorben wird im nächsten Leben" ab 19.07.2018 im Kino

Montag, 16.07.2018 11:40 Uhr |

Der Dokumentarfilm "B12 - Gestorben wird im nächsten Leben" läuft ab 19.07.2018 in den deutschen Kinos.

Der Dokumentarfilm "B12 - Gestorben wird im nächsten Leben" läuft ab 19.07.2018 in den deutschen Kinos.
© HappySpots


"B12 - Gestorben wird im nächsten Leben" ist der ganz andere Heimatfilm: Christian Lerch (Regisseur und Drehbuchautor von "Was weg is, is weg", Drehbuchautor von "Wer früher stirbt ist länger tot") porträtiert eine etwas heruntergekommene Raststätte an der B12 und bietet Einblicke in ein Bayern, das man sonst nicht kennenlernen würde.

Die Stammgäste sind rau, derb, anarchisch und haben einen ureigenen Blick auf die Welt, allen voran der 88-jährige Altwirt Lenz. Aus einem Herzensthema des Drehbuchautors, Schauspielers und Regisseurs Christian Lerch ist eine liebevolle Langzeitstudie für diegroße Leinwand geworden!

Bei seiner Premiere auf dem DOK.fest München wurde "B12 - Gestorben wird im nächsten Leben"zu einem bejubelten Festival-Liebling.

Produziert wurde "B12 - Gestorben wird im nächsten Leben" von der Münchner Südkino Filmproduktion (Johannes Kaltenhauser und Patrick Lange) und von Lerchfilm in Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk (Redaktion: Petra Felber, Martin Kowalczyk, Fatima Abdollahyan). Johannes Kaltenhauser ist Koautor und Kameramann des Films. Die Filmmusik stammt von DJ und Musikproduzent Sepalot. Der Film wurde gefördert vom FilmFernsehFondsBayern(FFF).

"B12 - Gestorben wird im nächsten Leben" startet am 19.07.2018 im Verleih von Südkino Filmproduktion, Lerchfilm und 24 Bilder.

Mit Freunden teilen