Happy-Spots - Mein Online Magazin

Free-TV-Premiere "Young Adult" am 01.04.2015 bei ProSieben

Montag, 30.03.2015 18:02 Uhr | Tags: ProSieben, Free-TV-Premiere

Mavis (Charlize Theron) ist gescheitert, erst endete ihre Ehe in einer Scheidung, dann folgte der berufliche Absturz. Zwar schreibt sie noch immer als Leihautorin, doch ihre Roman-Reihe soll bald eingestellt werden. Als ihr Ex-Mann Buddy ihr eine Einladung zur Taufe seiner Tochter schickt, beginnt eine unterhaltsame Komödie. Mavis hat sich zum Ziel gesetzt ihre ehemalige High-School-Liebe zurück zu gewinnen. Auch wenn Buddy eigentlich vollkommen glücklich ist. Kann sie ihn wieder auf ihre Seite bekommen?

Neben Charlize Theron treten auch Patrick Wilson sowie Patton Oswalt im Film von Regisseur Jason Reitman und Drehbuchautorin Diablo Cody in Erscheinung. Die Free-TV-Premiere von Young Adult ist am 01.04.2015 um 20:15 Uhr auf ProSieben.(tommy)


Das könnte Sie auch interessieren

Nach zwei Wochen Quiz-Giganten-Zwangspause für "Wer wird Millionär?" kehrt Deutschlands wohl beliebteste Quizshow heute (24.01.2022) auf den angestammten Sendeplatz am Montagabend zurück. Günther Jauch erwartet die Kandidaten zu einer ganz normalen WWM-Folge. Nach erfolgreicher und schnellster Beantwortung der Auswahlfrage können sich die Kandidaten also für die... weiterlesen

Aus Anlass "80 Jahre Wannsee-Konferenz" strahlt das ZDF heute (24.01.2022) ab 20:15 Uhr als "Fernsehfilm der Woche" den historischen Film "Die Wannseekonferenz" von Regisseur Matti Geschonneck aus. Der Spielfilm "Die Wannseekonferenz" schildert auf Grundlage des von Adolf Eichmann gezeichneten "Besprechungsprotokolls" das Treffen führender Vertreter des NS-Regimes am... weiterlesen

"Die Unbeugsamen" erzählt die Geschichte der Frauen in der Bonner Republik, die sich ihre Beteiligung an den demokratischen Entscheidungsprozessen gegen erfolgsbesessene und amtstrunkene Männer wie echte Pionierinnen buchstäblich erkämpfen mussten. Unerschrocken, ehrgeizig und mit unendlicher Geduld verfolgten sie ihren Weg und trotzten Vorurteilen und sexueller... weiterlesen

(djd). Immer mehr Menschen werden auch nach dem Ende der Pandemie einen Großteil ihrer Arbeitszeit im Homeoffice verbringen. "Working from Home" stößt aber oftmals an seine Grenzen. Neben dem Wegfall des persönlichen Austauschs mit Kolleginnen und Kollegen wird die fehlende Trennung zwischen Arbeit und Privatleben häufig als belastend empfunden. Damit dies nicht an... weiterlesen