Happy-Spots - Mein Online Magazin

Satire "Der König von Köln" ab 24.04.2020 auf DVD und digital erhältlich

Freitag, 17.04.2020 11:54 Uhr
Die Satire "Der König von Köln" ist ab 24.04.2020 auf DVD und digital erhältlich.
Die Satire "Der König von Köln" ist ab 24.04.2020 auf DVD und digital erhältlich.
© Release Company

Alles beginnt im Kölner Karneval. Inmitten von Kölschen Jecken lernt der junge Familienvater und Sachbearbeiter im Baudezernat, Andrea Di Carlo (Serkan Kaya), den Bauunternehmer und Finanzier Jupp Asch (Rainer Bock), genannt Der Polier, kennen. Di Carlos neuer einflussreicher Freund verspricht schnelle Hilfe für seine finanziellen Probleme, alles nach dem Klüngel-Claim: "Hilfst du dem Polier, hilft der Polier auch dir." Dafür sollen Bauanträge bewilligt und Ausschreibungen umgangen werden. Also einfach nur wegschauen, dann läuft alles prima. Doch ehe Di Carlo sich versieht, versinkt er immer tiefer in den Kölschen Klüngel, in dem Asch haust, wie die Spinne im Netz.

Der König von Köln ist eine bitterböse Erfolgssatire à la "Schtonk" und "Rossini", an deren Ende man nicht genau weiß, ob einem zum Lachen - oder zum Weinen zu Mute ist. Doch wie heißt es in Köln: "Et hätt noch immer jot jejange."

Die Satire "Der König von Köln" ist ab 24.04.2020 auf DVD und digital erhältlich.


Das könnte Sie auch interessieren

(DJD). Die Elemente Wasser und Luft spielen in Bad Griesbach seit genau 50 Jahren eine ganz besondere Rolle. Die Annahme, dass sich tief unter dem idyllischen Ort im Rottaler Bäderdreieck ergiebige Quellen mit heilkräftigem Wasser befinden, bewahrheitete sich am 6. Dezember 1973. Damals schoss das „flüssige Gold“ aus der Nikolausquelle in 1.522 Metern Tiefe in Form... weiterlesen

(DJD). Eine wichtige Maßnahme, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, ist die Reduzierung von Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor. Vor diesem Hintergrund arbeiten auch die Paketdienste entschieden daran, ihre Fahrzeugflotten auf Elektromobilität sowie andere alternative Antriebe und Kraftstoffe umzustellen. In deutschen Städten passiert schon viel: Allein der Paketdienst... weiterlesen

"Linoleum - Das All und all das" läuft ab 15.02.2024 im Kino.
© HappySpots / Filmplakat: Camino Filmverleih

Ab 15.02.2024 im Kino: "Linoleum - Das All und all das"

Der leidenschaftliche, aber erfolglose Wissenschaftler Cameron stürzt in eine böse Midlife-Crisis. Ein neuer Nachbar, der wie die bessere Version von ihm selbst erscheint, bringt sein ruhiges Vorstadtleben durcheinander. Seine Karriere implodiert, seine Ehe steht vor dem Scheitern. Als eines Morgens die Überreste einer abgestürzten Raumkapsel in... weiterlesen

(DJD). Wenn es draußen dunkel ist, ist eine ausreichende Beleuchtung rund um das eigene Haus wichtig, um sich komfortabel und unfallfrei bewegen zu können. Zudem schreckt Licht ungebetene Gäste ab und sorgt so nachweislich für mehr Sicherheit. Das heißt jedoch nicht, dass die Leuchten ständig an sein müssen - schließlich geht das an den Geldbeutel.... weiterlesen

Die Wartezeit hat ein Ende: AC/DC, eine der einflussreichsten Bands der Rockgeschichte, kündigt nach einer mehrjährigen Pause ihre Rückkehr auf die Bühne an. Die Freude unter den Fans ist riesig, besonders nach dem viel umjubelten Comeback beim Powertrip-Festival im letzten Jahr, das auch das Wiederauftreten von Sänger Brian Johnson markierte. Nachdem die... weiterlesen

Schwer vorstellbar, aber wahr: Nach aktuellen Schätzungen sind von weltweit 500.000 aktiven männlichen Fußballprofis unter zehn (10) offen homosexuell. Während in anderen Lebensbereichen Homosexualität heute kaum noch eine Rolle spielt, scheint das Thema im Profifußball komplett tabu zu sein. Der abendfüllende Dokumentarfilm "Das... weiterlesen