Happy-Spots - Mein Online Magazin

"Die Höhle der Löwen" auf VOX: Diese Gründerinnen und Gründer stellen sich heute (25.04.2022) vor

Montag, 25.04.2022 11:14 Uhr | Tags: VOX, Die Höhle der Löwen

In der vierten Folge "Die Höhle der Löwen", die VOX heute, am 25.04.2022 zeigt, steckt geballte Frauenpower, denn die Investorenrunde wird durch eine dritte Löwin bereichert: Sarna Röser (33). Die Familienunternehmerin möchte vor allem junge Menschen fürs Unternehmertum begeistern. Ganz nach dem Motto "Machen ist wie Wollen. Nur krasser" ermutigt sie Gründer, sich durchzusetzen und nicht aufzugeben. Ob ihr das auch selbst in der Höhle gelingt?

Unternehmerin Sarna Röser zu Gast in "Die Höhle der Löwen"

Das Unternehmertum steckt in ihren Genen: Investorin Sarna Röser ist als Gast-Löwin in Folge 4 der neuen Staffel des VOX-Erfolgsformats "Die Höhle der Löwen" mit dabei und wird neben den bekannten Investor:innen die Möglichkeit haben, in verschiedene Start-Ups und Gründer:innen zu investieren. Gemeinsam mit ihrem Team möchte sie jungen Unternehmer:innen Türen öffnen und Kontakte zu knüpfen. In dieser Folge ist mehr Frauen-Power als je zuvor in der Gründer-Show, weil erstmals drei Löw:innen um den besten Deal pitchen.

Le Gurque aus Hamburg

Nicht nur als Gründer, sondern auch in der Liebe ein Team: Leonie "Leo" Eißele (31) aus Hamburg und Niklas Heinzerling (31) aus Neuss kennen sich seit dem Studium und sind seit fünf Jahren ein Paar. "Wir haben in unserem Haushalt immer wieder probiert, Sachen gegen nachhaltige Produkte auszutauschen", erklärt Niklas Heinzerling die Idee hinter Le Gurque. Bei einer Sache wollte ihnen das aber einfach nicht gelingen: Dem Spülschwamm. Dieser besteht aus nicht recyclebaren Kunststoff und landet am Ende auf der Mülldeponie: "Fünf Millionen Kilogramm Plastikmüll werden jährlich durch Spülschwämme erzeugt", erklärt Leonie Eißele. "Und das allein in Deutschland!" Mit Le Gurque will das Gründer-Duo für mehr Nachhaltigkeit und weniger Plastik in deutschen Küchen sorgen - oder wie die Hamburgerin es ausdrückt: "Dank uns spülen Sie in Zukunft mit Gemüse!" Le Gurque besteht zu 100 Prozent aus Luffa-Gurke, einem Kürbisgewächs, das natürlich wächst und eine andere besondere Eigenschaft hat, wie Niklas Heinzerling den Löwen erläutert: "Wenn sie reif wird, bildet sie im Inneren eine schwammartige Faserstruktur. Und genau diese Faserstruktur verwenden wir, um unser Produkt herzustellen." Le Gurque ist waschmaschinenfest, sehr viel langlebiger als ein herkömmlicher Spülschwamm und kann auf dem Kompost entsorgt werden. Ursprünglich in Asien beheimatet, haben die Jungunternehmer dem Gemüse in Deutschland ein neues Zuhause gegeben: "Wir sind die ersten und die einzigen, die die Luffa-Gurke in Deutschland in größerem Stil kultivieren. In unserem Gewächshaus in Süddeutschland wächst sie genauso gut wie in ihrer Heimat", berichtet der Gründer. Die erste Ernte und 2.500 Schwämme waren innerhalb weniger Wochen ausverkauft. Um ihr Produkt konkurrenzfähig am Markt zu platzieren, benötigt das Paar ein Investment von 100.000 Euro und bietet dafür 15 Prozent am gemeinsam gegründeten Unternehmen "The Closest Loop". Werden sich die Löwen für diesen Spüldienst begeistern?

Read-O aus Frankfurt am Main

Jonathan Mondorf (26), Ben Kohz (26), Andreas Weiser (30), Michael Pomogajko (28) und Simon Farshid (25) gründeten ihr Start-up vor zwei Jahren und betreten "Die Höhle der Löwen" gemeinsam als Team: "Es ist ein sehr technisches, komplexes Thema, und jeder hat sein ganz spezielles Fach", erklärt Jonathan Mondorf die geballte Gründer-Power und verspricht den Löwen: "Mit unserer App finden Sie nur noch Bücher, die wie für Sie geschrieben sind." Die Idee zu der emotionsbasierten Buchfinder-App kam Jonathan vor drei Jahren: "Mein Vater hat aus Passion angefangen, Romane zu schreiben. Nach Fertigstellung des Buches haben wir festgestellt, wie schwierig es ist, an die passende Leserschaft zu kommen." Kein Wunder, denn die Buchauswahl ist gigantisch, wie Simon erklärt: "In Deutschland gibt es jeden Tag 200 neue Bücher. Das sind 70.000 Bücher im Jahr." Immer mehr Leser:innen verlassen sich deswegen auf Bestseller-Empfehlungen, treffen ihre Lese-Entscheidung also rein nach Verkaufszahlen. "Wir haben uns gefragt: Was macht einen Stapel Papier zu unserem Lieblingsbuch?", so Ben Kohz. "Und im Endeffekt ist es ganz einfach: Wir wollen lachen, weinen, wir wollen inspiriert oder unterhalten werden: Wir wollen Emotionen spüren." Genau dort setzt die Bücher-App an: Hier können die User:innen im ersten Schritt unter verschiedenen Emotions-Parametern auswählen und bekommen - basierend auf Rezensionen - ein auf sie zugeschnittene Buchempfehlungen. "Dafür haben wir eine künstliche Intelligenz entwickelt, die Buchrezensionen von Leserinnen und Lesern analysiert", erklärt Andreas Weiser. "Bereits jetzt haben wir mit unserer KI 1,6 Millionen Buchrezensionen analysiert und konnten so über 300.000 Buchtiteln ein emotionales Profil zuweisen." Um mit Read-O den weltweiten Büchermarkt zu revolutionieren, benötigen die Gründer ein Investment von 600.000 Euro und bieten dafür 15 Prozent Unternehmensanteile. Sehen Bücherwurm Carsten Maschmeyer ("Ich lese im Schnitt zwei Fachbücher und einen Roman pro Woche.") oder einer der anderen Löwen hier ein Investment-Case?

Lucky Plant aus Walsrode

"Mit Lucky Plant bringen wir Ihre Pflanzen auf Champions League-Niveau", so das Motto des Start-ups. Und bei einem der drei Gründer staunen die Löwen nicht schlecht, denn mit Michael Ballack (44) betritt ein waschechter Fußball-Star "Die Höhle der Löwen". Gemeinsam mit Bernhard Unger (54) und Dr. Thomas Hüster (56) will der ehemalige Nationalelf-Kicker die Löwen von ihrem hochwirksamen und biologischen Pflanzenstärkungsmittel überzeugen. "Ich habe ein gutes Netzwerk im Fußball, aber wenn man so ein Produkt an den Markt bringen will, ist das nicht so einfach", erklärt der Ex-Nationalmannschaftskapitän die Motivation für seinen Besuch. "Dafür braucht man einen professionellen Partner, der über das nötige Know-how und Netzwerk verfügt, und dafür ist `Die Höhle der Löwen` eine tolle Plattform." In der Vergangenheit beschäftigte sich Michael Ballack intensiv mit den Produkten, die auf Rasenplätzen zum Einsatz kommen. "Schnell bemerkte ich, dass diese hohe chemische Anteile haben", erklärt Ballack. "Zusammen mit meinem Freund Bernhard, der seit vielen Jahren einen Blumen- und Pflanzenhandel betreibt, suchten wir nach einer Alternative - und zum Glück lernten wir Thomas kennen." Agrarwissenschaftler Dr. Thomas Hüster befasst sich seit über 20 Jahren mit der Pflanzenforschung und stieß dabei auf die Pechnelke, "die eigentlich Glücksnelke heißen müsste, denn sie ist eine fantastische Pflanze. Sie produziert besondere sekundäre Pflanzenstoffe, die das Wachstum und die Entwicklung von Pflanzen und die Aufnahme von Nährstoffen fördern. Das Besondere an ihr ist: Das macht sie nicht nur für sich selbst, sondern auch für andere Pflanzen, die in ihrer Nähe wachsen. Dieses Wissen wollten wir für unser Produkt nutzen." Das Ergebnis ist Lucky Plant: Das 100 Prozent biologische Pflanzenstärkungsmittel aus sechs Wildkräutern gibt es als Brausetablette oder Pulver fürs Gießwasser. Den Wirkmechanismus haben die Gründer bereits patentieren lassen. "Der Einsatz von Lucky Plant führt zu mehr Blütenbildung und einer längeren Blühphase. Rasenflächen werden robuster, Ernteergebnisse höher", berichtet Thomas Hüster und Michael Ballack fasst zusammen: "Lucky Plant ist der Energy Drink für Pflanzen." Für ihr Unternehmen wünschen sich die Gründer einen starken Partner und ein Investment von 100.000 Euro. Dafür bieten sie 20 Prozent Firmenanteile. Wird das Trio damit bei den Löwen punkten können?

Retter Kräcker aus Stuttgart

"Wir finden, dass Lebensmittelverschwendung absoluter Bullshit ist", so Lisa Berger (27), Sandra Ebert (29) und Pascal Moll (28). Die Doktoranden im Bereich Lebensmitteltechnologie von der Uni Hohenheim im Bereich Lebensmitteltechnologie wollen mit dem Retter Kräcker genau dieser Verschwendung den Kampf ansagen. Dabei findet Lebensmittelverschwendung nicht ausschließlich im Haushalt statt, sondern auch bei ihrer Produktion: "Die Industrie nimmt Sonnenblumen- oder Kürbiskerne, um daraus Öl zu pressen", erklärt Pascal Moll. "Dabei entsteht nicht nur ein Drittel Öl, sondern auch zwei Drittel Trester. Der landet meistens in der Biogasanlage oder im Futtertrog." Dabei ist der Trester reich an Proteinen und Ballaststoffen. Der Retter Kräcker enthält mit Kürbiskern, Sonnenblumen und Apfeltrester gleich drei davon. Lisa Berger erklärt: "Aufgrund der super Nährwertzusammensetzung hat der Kräcker 30 Prozent Protein und über zehn Prozent Ballaststoffe." Die Retter Kräcker gibt es derzeit in drei Geschmacksrichtungen, sie sind biozertifiziert, vegan, glutenfrei und enthalten keinerlei künstliche Zusätze oder Aromen. "Alles in allem gut für dich und für die Umwelt", argumentiert Sandra Ebert. Die drei Foodies benötigen ein Investment von 100.000 Euro und bieten dafür neben dreimal Know-how, Leidenschaft und Wissen im Bereich Lebensmittel auch zehn Prozent Firmenanteile an ihrem Start-up "Zero Bullshit Company". Schmeckt einem der Löwen dieser Pitch?

Xeem aus Darmstadt

"In Deutschland gibt es weniger als 15 Prozent weibliche Start-ups", wissen Janine Weirich (27) und Géraldine Ulrichs (25, Mutter einer sechs Monate alten Tochter). Frauen in der Start-up Welt sind selten, vor allem im Tech-Bereich. Mit Xeem wollen die beiden Gründerinnen zeigen, dass es auch anders geht! Die Idee zu der digitalen Plattform stammt aus ihrer gemeinsame Bachelor-Arbeit (Studiengang "Interacitve Media Design"), die Janine Weirich und Géraldine Ulrichs während ihres Master-Studiums Schritt für Schritt weiterentwickelt haben. "Stellen Sie sich vor, Sie als Unternehmen möchten ein neues Produkt auf den Markt bringen, und brauchen dafür eine Marketingstrategie", erklärt Géraldine die Motivation hinter der Website. Aber wie kommt man an externe Ideen und junge Talente? Die Antwort liegt auf der Hand, erklärt Janine: "Die Talente sitzen häufig noch in den Unis. Als wir noch studiert haben, waren wir schon hungrig nach Praxiserfahrung, um Kontakte zur Wirtschaft zu sammeln." Mit ihrer digitalen Plattform bringt das Gründer-Duo Unternehmen und junge Talente durch sogenannte Challenges zusammen. "Eine Challenge ist eine Aufgabenstellung, die von einem Unternehmen gestellt wird. Z.B Wie vermarkte ich ein neues Produkt?", erklärt Géraldine. "Hier haben die jungen Talente die Möglichkeit, gemeinsam in einem Team Ihre Ideen vorzustellen." Auf der Website können die Unternehmen spannende Challenges hochladen. "Das Team wird dann in einem virtuellen Raum bei Xeem zusammengebracht und arbeitet in einem integrierten Videocall an der Challenge", erklärt Janine. Für eine bessere Visualisierung können zudem Bilder und Skizzen hochgeladen werden. Nach der Challenge werden die Ergebnisse gespeichert und mit den Team-Daten an das Unternehmen übermittelt. Neben der Möglichkeit, in verschiedene Bereiche reinzuschnuppern und direkte Kontakte in die Wirtschaft zu knüpfen, gibt es dabei für die jungen Talente, meist Studierende, einen weiteren wichtigen Punkt: Das Preisgeld! Und auch die Unternehmen profitieren, wie Géraldine erläutert: "Sie können neue Mitarbeiter scouten und bekommen innovative Ideen. Deutsche Top-Unternehmen nutzen die Challenge-Plattform bereits, um junge Talente von sich zu begeistern und mit ihnen gemeinsam Zukunft zu gestalten." Um die Plattform auszubauen, benötigen die beiden Gründerinnen ein Investment von 250.000 Euro und bieten dafür zehn Prozent Firmenanteile. Die Löwen wissen um die Relevanz der Themen Recruiting und Fachkräftemangel. Wird einer von ihnen in Xeem investieren?

BBQ Rescher (ehemals Bavarian Rescher)

In der dritten Folge der aktuellen Staffel von "Die Höhle der Löwen" konnten Alexander Feilen (34) und Tobias Daniel (30) mit ihrem BBQ Rescher (ehemals Bavarian Rescher) einen Deal mit Ralf Dümmel schließen. Inzwischen haben sich die beiden Bayern für ihr Unternehmen sogar nach Hamburg gewagt. "Als wir in Ralfs Firma ankamen, war das schon sehr beeindruckend", staunt Alexander Feilen, denn Ralf Dümmels Team beschäftigt sich neben Zahlen, Vertrieb, Marketing und Rechtlichem auch mit Verbesserungsvorschlägen für das Produkt. Ralf Dümmel: "Ich bewundere die Gründerinnen und Gründer, die bei solchen Meetings dabei sind, denn da prasselt so viel auf die ein. Ich finde, die beiden haben das super gemeistert und gut mitgearbeitet." U.a. gibt es inzwischen einen neuen Namen für das Produkt, und Tobias Daniel findet: "Wir sind total zufrieden mit BBQ Rescher."

Die vierte Folge der 11. Staffel "Die Höhle der Löwen" läuft heute, am 25.04.2022, um 20.15 Uhr auf VOX.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Immer wieder begegnen uns kleinere oder größere Herausforderungen im Alltag. Die Kraft unserer Gedanken hat dabei einen großen Einfluss, wie wir mit diesen umgehen und ob wir unsere Aufgaben auch an kalten, trüben Regentagen motiviert anpacken. Selbst gestaltete Motivationskarten helfen dabei, eine positive innere Haltung anzunehmen und sind gut sichtbar... weiterlesen

Mia, die beliebte Heldin aus der erfolgreichen TV-Serie "Mia and me" schafft nun den Sprung auf die große Leinwand! Im November diesen Jahres erschien der Film fürs Heimkino.  Als Mia mit ihrem Großvater in das alte Familiensommerhaus zurückkehrt, leuchtet plötzlich der Stein in ihrem magischen Armreif auf – ein Hilferuf aus Centopia!... weiterlesen

Hinter dem 6. Türchen unseres Advents-Shopping.de Adventskalender Gewinnspiels verbirgt sich gemäß unserer Tradition am Nikolaustag ein Preis für die Jüngsten: Eine Tefal Studio Küche mit Waschmaschine! So viele Spielmöglichkeiten in einem Produkt - In der Smoby Tefal Studio Küche mit Waschsalon lässt sich sowohl Kochen, als auch Waschen und... weiterlesen

(djd). Die enorm gestiegenen Preise für Gas, Strom, Benzin und Lebensmittel belasten viele Haushalte. Immerhin 39 Prozent der Menschen in Deutschland befürchten, ihre Energierechnung nicht oder nur noch schwer zahlen zu können. Das hat laut Statista eine Umfrage im September 2022 ergeben. Da sich die Einnahmen bei den meisten nicht beliebig steigern lassen, wächst die... weiterlesen

Hinter dem 5. Türchen unseres Adventskalender Gewinnspiels gibt es was auf die Ohren - der Sennheiser HD 600 ist der perfekte Kopfhörer für Toningenieure und Audiophile. Der Klang des 42-mm-Treibers ist dank einer speziellen Akustikseide frei von unkontrollierten Schwingungen und Verzerrungen. Die Velours-Polsterung des HD 600 fühlt sich geschmeidig an und... weiterlesen

Die Free-TV-Premiere "Last Christmas" läuft heute, am 04.12.2022 bei RTL.
© HappySpots / Cover: Universal Pictures Germany GmbH

TV-Tipp für heute (04.12.2022): Free-TV-Premiere "Last Christmas"

Im Leben von Kate (Emilia Clarke) läuft es nicht rund. Ihre Karriere als Tänzerin stagniert, mit ihrer Familie ist sie total zerstritten, und ihr Job als Elf in einem Weihnachtsladen, der das ganze Jahr über geöffnet ist, nervt. Dann tritt plötzlich der charmante Tom (Henry Golding) in den Laden und in ihr Leben. Dank ihm kann Kate wieder... weiterlesen

Die FUN FACTORY gehört im Bereich Erotikspielzeug und weiteren Produkten im Bereich Partnerschaft, Liebe & Sexual Wellness zu den größten Produzenten in Europa. Zum größten Teil in Handarbeit veredelt, zeichnen sich die Produkte durch hohe Qualität, innovative Designs und Liebe zum Detail aus. Voller technischem Know-how, umhüllt von international... weiterlesen

(djd). Stiller Lichterglanz und besinnliche Klänge wirken gerade in der dunklen Jahreszeit auf manche Menschen stimmungsaufhellend und kraftspendend. Besonders intensiv lassen sich solche Momente in spirituellen Zentren wie der Benediktinerabtei im oberschwäbischen Ottobeuren erleben, wo Mönche seit über 1.250 Jahren nach der Regel des Heiligen Benedikt von Nursia leben... weiterlesen