Happy-Spots - Mein Online Magazin

Diese Gründerinnen und Gründer stellen sich heute (18.04.2022) bei "Die Höhle der Löwen" auf VOX vor

Montag, 18.04.2022 11:18 Uhr | Tags: Die Höhle der Löwen, VOX

Welche Gründerinnen und Gründer stellen in der dritten Folge der 11. Staffel "Die Höhle der Löwen", die VOX heute, am 18.04.2022, zeigt, vor? der Alice Özserin (30) und Anne Baltes-Schlüter (41) betreten die Höhle mit zwei Schafen, denn "The Plant Box" bietet Balkonkastenbepflanzungen in einer Socke aus Schafswolle an. Nicht den Faden zu verlieren ist vor allem den Gründern Thomas Willberger (31) und André Gall (38) zu wünschen. Denn mit "WireStyle" präsentieren sie jedem Löwen sein ganz persönliches Portrait - und das aus Tausenden Nägeln und einem einzigen kilometerlangen Faden...

THE PLANT BOX aus Berlin

Die große Osterfolge startet tierisch gut! Denn das Gründer-Duo Alice Özserin (30) und Anne Baltes-Schlüter (41) betritt die Höhle mit zwei Schafen: Heidi und Peter. Und das hat einen guten Grund, denn THE PLANT BOX bietet Balkonkastenbepflanzungen in einer Socke aus Schafwolle an. Auch als Stadtpflanze ist Betriebswirtin Anne ein grüner Balkon immer wichtig: "Ich habe aber schnell festgestellt, wie schmutzig es wird, wenn man einen Balkonkasten bepflanzt. Wenn man dann noch ohne Auto zum Baumarkt und Erde und Pflanzen schleppen muss, im worst case sogar bis in den vierten Stock - dann hat man den Kaffee auf", erinnert sich die 41-Jährige. "Kein Wunder, dass es so viele triste und kahle Balkone in Deutschland gibt." Damit soll dank THE PLANT BOX Schluss sein! Das Start-up bietet fertig arrangierte Pflanzenkreationen, die nur noch in den Balkonkasten eingelegt werden müssen. Und das in einer ganz besonderen Verpackung: In einer Socke aus Schafwolle. "Schafwolle hat ganz viele tolle Eigenschaften", erklärt Gartenbauwissenschaftlerin Alice Özserin. "Sie ist biologisch abbaubar und wasserregulierend." Dazu kommen Inhaltsstoffe wie Kalium, Phosphor, Stickstoff oder Schwefel: "Unglaublich gute Nährstoffe für die Pflanzen und ein idealer Langzeitdünger", wie Alice ausführt. Damit ihr Unternehmen wachsen kann, hoffen die Gründerinnen auf ein Investment von 150.000 Euro und bieten dafür 10 Prozent ihrer Firmenanteile. Das Herz des Pflanzenliebhabers Carsten Maschmeyer schlägt sofort höher und auch Judith Williams blüht richtig auf. Doch wird es auch zu einem Deal kommen?

Bavarian Rescher aus Baar-Ebenhausen bei Ingolstadt

* (nach der Aufzeichnung in BBQ-Rescher umbenannt)

Vor sechs Jahren haben sich Alexander Feilen (34) und Tobias Daniel (30) über ihre Partnerinnen kennengelernt und entdeckten schnell ihre gemeinsame Leidenschaft: Das Grillen. Damit sind sie in Deutschland nicht alleine: "97 Prozent der Deutschen grillen gerne, 90 Prozent haben sogar einen eigenen Grill", erklärt Alexander Feilen. Damit das Grillgut in Zukunft perfekt gelingt, haben die beiden Bayern den Bavarian Rescher entwickelt, den sie den Löwen schmackhaft machen wollen. "Rescher"? Da tappen vor allem die Nordlichter unter den Löwen im Dunkeln. "Erklär das mal einem Hamburger", fordert Ralf Dümmel. Von den bayerischen Gründern gibt´s vor der Produktpräsentation darum zunächst einen Vokabel-Crashkurs: "Knusprig heißt bei uns resch. Bauchfleisch heißt bei uns Wammerl. Und statt Guten Appetit sagen wir An Guadn", erklärt Tobias Daniel. Ihr Bavarian Rescher soll dementsprechend für ein resches Wammerl sowie für den perfekten Garpunkt und die perfekte Kruste bei Fisch und Fleisch sorgen. Hergestellt ist ihr Produkt aus einem Stück Edelstahl, mit Haltegriffen sowie Einkerbungen für das Grillgut und ist spülmaschinengeeignet. Für ihr Grill-"Must Have" erhoffen sich die beiden Bayern ein Investment von 50.000 Euro und bieten dafür 20 Prozent Firmenanteile. Läuft einem der Löwen bereits das Wasser im Mund zusammen?

Res-T aus CH-Zürich

"Unsere Erfindung ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Lebensretter!" Die drei leidenschaftlichen Wassersportler Marco Colombo (34), Gian-Luca Menn (29) und Nadine Zdych (34) genießen ihren Sport, wissen aber auch um die Gefahren. Der ehemalige italienische Profi-Zehnkämpfer Marco Colombo erzählt vom schweren Unfall seiner Freundin mit dem Stand-up-Paddelboard - mitten im Zürichsee: "Sie ist auf dem Board ausgerutscht und gefallen, hat sich die Schulter dabei ausgekugelt und konnte den Arm nicht mehr bewegen." Mit letzter Kraft konnte sie sich ans Ufer retten, doch das hätte auch ganz anders ausgehen können, wie der 34-Jährige berichtet: "Weltweit ertrinken jedes Jahr 37.000 Menschen." Schwimmwesten sind also ein Muss, die klassischen Westen seien für den küstennahen Wassersport aber einfach nicht mehr zeitgemäß, erklärt Gian-Luca Menn: "Je nach Wassersportart ist es wichtig, dass man eine gewisse Bewegungsfreiheit hat, gerade im Schulter- und Oberarmbereich. Wenn man da eingeschränkt ist, ist es nicht nur unbequem, sondern es reduziert auch den Spaß." Viele Wassersportler:innen verzichten deswegen auf eine Weste. Und genau hier kommt Res-T ins Spiel: Ein bequemes, stylishes Wassersport-Shirt mit UV-Schutz, das Bewegungsfreiheit garantiert. Der Clou: "Innerhalb von zwei Sekunden wird aus unserem T-Shirt eine richtige Rettungsweste", erklärt Nadine Zdych. Möglich ist das durch eine kleine im Brustbereich eingearbeitete CO2-Kartusche und eine Kordel, an der der Träger ziehen muss, um den Aufblasmechanismus auszulösen. Für ihr Start-up benötigen die drei Wassersport-Fans 80.000 Euro und bieten dafür 15 Prozent Firmenanteile.

WireStyle aus Karlsruhe

Nicht den Faden zu verlieren, ist vor allem den Gründern Thomas Willberger (31) und André Gall (38) zu wünschen. Denn mit WireStyle präsentieren sie jedem Löwen sein ganz persönliches Portrait - und das aus tausenden Nägeln und einem einzigen kilometerlangen Faden. "Angefangen hat alles an Weihnachten 2018", erinnert sich Thomas Willberger. "Damals wollte ich meiner Freundin ein unvergessliches Weihnachtsgeschenk machen und ein Fadenbild herstellen." Dafür verbindet man viele Nägel in einem Brett mit einem Faden, bis ein Kunstwerk entsteht. Thomas erster Versuch kostete ihn 400 Nägel, 50 Meter Faden und 16 Stunden seiner Zeit. "Es war ganz schön viel Arbeit! Aber wir haben kurze Zeit später geheiratet, also glaube ich, dass das Geschenk gut angekommen ist", lacht der 31-Jährige. André Gall erklärt weiter: "Wir haben uns überlegt, wie so ein Bild aussehen würde, wenn man statt einiger hundert mehrere tausend Nägel und statt einigen Metern mehrere Kilometer Faden verwendet." Der Diplom-Physiker und Fotograf baute einen Roboter, der die Nägel vollautomatisch mit einer Geschwindigkeit von zehn Nägeln pro Sekunde in die Platte schlägt und danach den Faden an den Nägeln entlang zieht. Aber woher weiß der Roboter, wo er die Nägel einhämmern und in welcher Reihenfolge er den Faden durchlegen muss, damit ein Bild entsteht? "Dafür habe ich eine Software geschrieben, die aus einem beliebigen Bild ein fotorealistisches Fadenbild berechnet", erklärt Thomas, der einen Bachelor in Mechanical Engineering hat und darüber hinaus leidenschaftlicher Programmierer ist. Im Online-Shop können Kund:innen fertige Motive bestellen oder eigene Bilder hochladen. Damit ihr Unternehmen wachsen kann, benötigen die beiden Gründer ein Investment von 200.000 Euro und bieten dafür 15 Prozent Firmenanteile.

Smartbraille aus Mellingen

Nebenberuflich ist Handelsunternehmer Ralph Brey (40) leidenschaftlicher Thriller-Autor. 2013 veröffentlichte er seinen ersten Roman, den er voller Stolz auch im Büro präsentierte. Doch nicht alle kamen in diesen Lesegenuss: "Einer meiner Arbeitskollegen erblindet gerade", erklärt Ralph damit auch gleich die Motivation für seine Erfindung. "Normalerweise liest ein blinder Mensch mit seinem Zeigefinger. Das Problem dabei ist: Ein Blindenbuchstabe ist einhundertmal größer als ein gedruckter Buchstabe für Sehende. 50 Kilo Papier sind gerade mal 300 Seiten." Aus diesem Grund steht blinden Menschen nur sehr wenig Literatur zur Verfügung. "Digital sieht das nicht viel besser aus", erklärt Ralph. Denn die bisherige - zudem teure - Technologie nutzt mehrere elektronische Braille-Zeichen nebeneinander, um einen Lesefluss zu ermöglichen. Das muss doch besser, einfacher und günstiger gehen, fand der Vater eines Sohnes. Mit Smartbraille hat Ralph einen E-Book-Reader für Blinde entwickelt, bei dem die Elektronik auf ein Minimum reduziert ist und lediglich ein elektronisches Braille-Zeichen genutzt wird. Mit einem Sensor - ähnlich wie bei einer PC-Maus - liest der Blinde auf einer virtuellen Seite und spürt am Zeigefinger die Veränderung des Braille-Buchstabens. "Wir haben eine Software geschrieben, die ein E-Book in ein virtuelles Braille-Buch konvertiert, das wiederum auf einen E-Reader geladen werden kann", erklärt Ralph und ist sicher: "Smartbraille bedeutet für blinde Menschen Zugang zur Literatur, zu Bildung, zu Inklusion und Selbstbestimmung." Mit Hilfe der Löwen will er mit seinem Prototyp in Serie gehen. Dafür benötigt der 40-Jährige 300.000 Euro und bietet dafür 20 Prozent seiner Firmenanteile.

Außerdem in der Sendung: zwei Wiedersehen mit LAUFMAUS und SOOPER 

"Der Deal mit den Löwen hat unsere LAUFMAUS im Sprint nach vorne gebracht", freut sich Horst Schüler nach dem Deal mit Nils Glagau und Carsten Maschmeyer im Jahr 2021. "Ich bin total glücklich, etwas Besseres konnte der LAUFMAUS nicht passieren." Die beiden Löwen besuchen die Gründer und begutachten die neuesten - auch technischen - Entwicklungen. Vor dem Besuch in der "Höhle der Löwen" waren ca. 2.500 Laufmäuse verkauft. "Inzwischen sind 30.000 in den Händen von Läufern, Walkern und Wanderern. Umsatzmäßig sind wir bei ca. 1,4 Millionen angelangt", freut sich auch Mit-Gründer Oliver Baumgärtel.

Michael Gueth (47) und Patrik Fuchs (44) haben 2021 mit ihrem Energybooster SCOOPER einen Deal mit Dagmar Wöhrl abschließen können und sind mehr als happy mit ihrer Löwin. "Der Markteintritt war überwältigend. Wir hatten gewisse Erwartungen, aber dass es so erfolgreich wird, damit hatten wir nicht gerechnet", so die Investorin und Patrik Fuchs ergänzt: "Wir haben 350.000 Dosen verkauft, das hat einen Handelsumsatz von 1,7 Millionen ergeben." Dagmar Wöhrl ist sich sicher: "Wenn wir weiter gemeinsam so fleißig sind und mit so viel Engagement bei der Arbeit sind, kann es nur weiter aufwärts gehen! Ich bin stolz auf die Jungs."

Die dritte Folge der 11. Staffel "Die Höhle der Löwen" läuft heute, am 18.04.2022, um 20.15 Uhr auf VOX.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Immer wieder begegnen uns kleinere oder größere Herausforderungen im Alltag. Die Kraft unserer Gedanken hat dabei einen großen Einfluss, wie wir mit diesen umgehen und ob wir unsere Aufgaben auch an kalten, trüben Regentagen motiviert anpacken. Selbst gestaltete Motivationskarten helfen dabei, eine positive innere Haltung anzunehmen und sind gut sichtbar... weiterlesen

Mia, die beliebte Heldin aus der erfolgreichen TV-Serie "Mia and me" schafft nun den Sprung auf die große Leinwand! Im November diesen Jahres erschien der Film fürs Heimkino.  Als Mia mit ihrem Großvater in das alte Familiensommerhaus zurückkehrt, leuchtet plötzlich der Stein in ihrem magischen Armreif auf – ein Hilferuf aus Centopia!... weiterlesen

Hinter dem 6. Türchen unseres Advents-Shopping.de Adventskalender Gewinnspiels verbirgt sich gemäß unserer Tradition am Nikolaustag ein Preis für die Jüngsten: Eine Tefal Studio Küche mit Waschmaschine! So viele Spielmöglichkeiten in einem Produkt - In der Smoby Tefal Studio Küche mit Waschsalon lässt sich sowohl Kochen, als auch Waschen und... weiterlesen

(djd). Die enorm gestiegenen Preise für Gas, Strom, Benzin und Lebensmittel belasten viele Haushalte. Immerhin 39 Prozent der Menschen in Deutschland befürchten, ihre Energierechnung nicht oder nur noch schwer zahlen zu können. Das hat laut Statista eine Umfrage im September 2022 ergeben. Da sich die Einnahmen bei den meisten nicht beliebig steigern lassen, wächst die... weiterlesen

Hinter dem 5. Türchen unseres Adventskalender Gewinnspiels gibt es was auf die Ohren - der Sennheiser HD 600 ist der perfekte Kopfhörer für Toningenieure und Audiophile. Der Klang des 42-mm-Treibers ist dank einer speziellen Akustikseide frei von unkontrollierten Schwingungen und Verzerrungen. Die Velours-Polsterung des HD 600 fühlt sich geschmeidig an und... weiterlesen

Die Free-TV-Premiere "Last Christmas" läuft heute, am 04.12.2022 bei RTL.
© HappySpots / Cover: Universal Pictures Germany GmbH

TV-Tipp für heute (04.12.2022): Free-TV-Premiere "Last Christmas"

Im Leben von Kate (Emilia Clarke) läuft es nicht rund. Ihre Karriere als Tänzerin stagniert, mit ihrer Familie ist sie total zerstritten, und ihr Job als Elf in einem Weihnachtsladen, der das ganze Jahr über geöffnet ist, nervt. Dann tritt plötzlich der charmante Tom (Henry Golding) in den Laden und in ihr Leben. Dank ihm kann Kate wieder... weiterlesen

Die FUN FACTORY gehört im Bereich Erotikspielzeug und weiteren Produkten im Bereich Partnerschaft, Liebe & Sexual Wellness zu den größten Produzenten in Europa. Zum größten Teil in Handarbeit veredelt, zeichnen sich die Produkte durch hohe Qualität, innovative Designs und Liebe zum Detail aus. Voller technischem Know-how, umhüllt von international... weiterlesen

(djd). Stiller Lichterglanz und besinnliche Klänge wirken gerade in der dunklen Jahreszeit auf manche Menschen stimmungsaufhellend und kraftspendend. Besonders intensiv lassen sich solche Momente in spirituellen Zentren wie der Benediktinerabtei im oberschwäbischen Ottobeuren erleben, wo Mönche seit über 1.250 Jahren nach der Regel des Heiligen Benedikt von Nursia leben... weiterlesen