"Grill den Henssler" am 10.11.2019 mit Ekatarina Leonova, Faisal Kawusi und Mickie Krause bei VOX

Sonntag, 10.11.2019 11:57 Uhr | Tags: VOX

Sie wollen dem seit sieben Gängen ungeschlagenen Koch-König Steffen Henssler die Krone klauen: Dafür haben Profitänzerin Ekaterina Leonova (32), Comedian Faisal Kawusi (28) und Sänger und Entertainer Mickie Krause (49) allerdings nicht die besten Voraussetzungen, denn zusammengerechnet haben die drei Promis bereits fünfmal im Wettkampf gegen einen Profikoch verloren.

Doch dieses Mal scheinen die Sterne für die prominenten Hobbyköche besser zu stehen, denn ihrem Gegner Steffen Henssler kommen zwischendurch glatt die Tränen. Während die Schützlinge von Koch-Coach Ali Güngörmüs gut lachen haben, steht es mit der Stimmung in der Jury nicht zum Besten: Als Comedian und Restaurantbesitzerin Mirja Boes gelassen ihre Wertung abgeben will, kracht es gewaltig zwischen Manager und Genießer Reiner Calmund und Sternekoch Christian Rach.

Das ging ins Auge!

"Er ist völlig planlos", freut sich Koch-Coach Ali Güngörmüs. Dass Steffen Henssler angesichts Ekaterina Leonovas Vorspeisen-Rezept für "Geschmorte Aubergine mit Maulbeer-Couscous und Babyspinat" dann aber auch noch die Tränen kommen, hat allerdings einen anderen Grund. Damit das Gericht mit den Maulbeeren nicht zu süß wird, greift er zur Limette: "Da muss ich mit ordentlich Säure gegenarbeiten", sagt der Koch-King und spritzt sich aus Versehen die Zitrusfrucht ins Auge. Moderatorin Annie Hoffmann reicht erschrocken ein Handtuch: "Oh Gott, du weinst!" Doch der Profi-Koch ist Schlimmeres gewohnt, wie er ausplaudert: "Ich hab` mir mal betrunken im Tourbus mit einem wunderbaren Kollegen immer gegenseitig was ins Auge geschmiert, bis einer zuerst aufgibt." Unter anderem griffen die Kontrahenten zu Chili und Wasabi, erinnert sich der 47-Jährige. "Erst als er den Klo-Reiniger rausgeholt hat, sind die anderen eingeschritten und haben gesagt: `Jetzt ist Schluss.`" "Dann ist Limette gar nicht schlimm?", will Annie wissen. "Das ist wie Zucker im Auge", witzelt und blinzelt Steffen Henssler seine Tränen weg.

"Für den nächsten Gang besorge ich Boxhandschuhe!"

Während Sternekoch Christian Rach anlässlich der Vorspeise eine Lobeshymne auf die vegetarische Küche anstimmt, sorgt Ekaterina Leonovas Rezept auf der anderen Seite der Jury-Tafel für ein langes Gesicht: "Ich fliege jetzt nicht bis unter die Decke", moniert Reiner Calmund, worauf Christian Rach provokant nachfragt: "Du bist auch so einer, der in den Vereinigten Arabischen Emiraten ein Schnitzel bestellt, oder?" Das lässt "Calli" nicht auf sich sitzen! "Pass mal auf! Kein Schnitzel, du Schlauberger!", echauffiert sich der Manager und Genießer. "Jetzt flippt er gleich aus", weiß Restaurantbesitzerin Mirja Boes, und tatsächlich redet sich "Calli" in Rage: "Der hat doch gar keine Ahnung!" Steffen Henssler verspricht: "Für den nächsten Gang besorge ich Boxhandschuhe! Ich liebe das, wenn es hier abgeht!"

Twerken für Anfänger

Auf seinem Weg vom "No Name" zum "Shooting Star" hatte Faisal Kawusi seinen ersten Auftritt in einer Frankfurter SM-Bar: "Das war die einzige Bühne, die mich haben wollte. Mein erster Auftritt war vor sieben Leuten: Meine zwei Geschwister, vier Angestellte und ein Taxifahrer, der Pause gemacht hat und mittendrin gegangen ist", erinnert sich der Comedian, während der Zubereitung des Hauptgangs. "Wenn man so bescheuert ist wie ich, passieren ja auch viele Sachen: Mir ist einmal auf der Bühne die Hose gerissen, vom Po bis zur Kniekehle." Seitdem verzichtet der Comedian auf Twerken, oder - wie Ekaterina Leonova es erklärt: "Mit dem Popo wackeln." Dabei hat der Comedian es durchaus noch drauf, wie er gemeinsam mit der Profitänzerin unter Beweis stellt.

Seit sieben Gängen ungeschlagen: Können die Promis dieses Mal dem Koch-King die Krone klauen? Die dritte Folge "Grill den Henssler" läuft am Sonntag, den 10. November 2019, um 20:15 Uhr bei VOX. 

Mit Freunden teilen


Artikel, die dich auch interessieren könnten