Happy-Spots - Mein Online Magazin

Kinderlieder für Fortgeschrittene: "Simon sagt: Popcorn für alle!" ab sofort erhältlich

Freitag, 26.04.2019 13:52 Uhr
Das Album "Simon sagt: Popcorn für alle!" ist ab sofort erhältlich.
Das Album "Simon sagt: Popcorn für alle!" ist ab sofort erhältlich.
© Noch Mal!!! (Universal Music)

Der Hamburger Musiker und Songschreiber Simon Bergholz folgt endlich der Berufsprognose seiner Mitschüler aus der achten Klasse: "Mach doch später das, was Rolf Zuckowski macht!" Simon ging aber noch einen Schritt weiter - und präsentiert nun unter dem Namen Simon sagt das Ergebnis: Gute Kindermusik ohne Altersgrenze auf dem Nachwuchs-Plattenlabel von Rolf Zuckowski.

Simon sagts Musik klingt wie ein bunter, frecher Animationsfilm, den Jugendliche und Erwachsene genauso lustig finden wie die Kinder. Wäre Simon sagt ein Gesellschaftsspiel, seine Altersangabe lautete "von 6-99" - für die ganze Familie eben. 

Entdeckt wurde Simon, der auch als Gitarrenlehrer arbeitet und nebenher in einer Punkband spielt, als Musiker und Sänger im Rolf-Zuckowski-Musical des Jungen Musicals Braunschweig - und zwar von Rolf Zuckowski selbst! Begeistert von Simons (Keine-)Kinderlieder-Demos nahm Rolf ihn als neuen Künstler für sein Label "noch mal!!!" (Deine Freunde, Eule findet den Beat) unter Vertrag. Ihn überzeugten Simons ausnehmend gutes Gespür für die angesagten Themen größerer Kinder. Bei ihm gibt es starke Mitsingrefrains und eine frische Mischung aus aktuellen, coolen Grooves und Sounds mit witzigen Versen. Sounds mit witzigen Versen.

Rolf Zuckowski: "Ich habe das Label `noch mal!!!` gegründet, um neue, innovative Zeichen in der Kinder- und Familien-Musiklandschaft zu setzen. Als ich Simon Bergholz in der Band Braunschweiger Musical-Ensembles JUMUBS erlebte, ging mir schnell ein Licht auf: Der Junge bringt´s! Mit seiner umwerfend direkten und erfrischenden Art auszudrücken, was Kinder bewegt und Erwachsenen die Augen öffnet, wird Simon schnell viele Fans gewinnen. Mit `Popcorn für alle!` erscheint sein erstes Album, eine Fundgrube für Kinderhits einer neuen Dimension. Viel Spaß beim Zuhören, Mitsingen und Abfeiern!"

"Ich hab ´ne Jahreskarte für die allerhöchste Eisenbahn."

Textlich gibt es bei Textlich gibt es bei Simon nämlich famose Geschichten von allgemeiner Gültigkeit zu erleben. Fast jede und jeder, egal wie alt, mag Popcorn, ist mal genervt, hat Hunger, verliebt sich, hat Schnupfen oder ab und zu einen Platten am Fahrrad. Das ganze normale Leben wird durch Simons frische, direkte, manchmal überraschende, oft genial und witzig daneben gereimte Wortwahl zum Abenteuer. Überall ist eine gehörige Portion Blödsinn mit dabei. Wer genauer hinhört oder gerade eine Liedtextanalyse für die Deutsch-Hausaufgaben schreibt, findet aber auch so manch tiefgängige Zeile. Und Songs wie "Fahrrad", "Mach den Computer aus", "Kotzbrocken" oder "Theo" beweisen, dass Simon keine Angst vor humorvoller Pädagogik hat. 

Musikalisch hat Simon sagt das Ticket für eine Achterbahnfahrt durch die Musikstile und Stillistiken. Sein Konzept: kein Konzept. Der Kreativität sollen keine Grenzen gesetzt werden. Aber am Ende passt alles bestens zusammen und die Songmischung pustet dem Hörer erfrischend den Kopf durch!

Ob Pop, Rock, Punk, HipHop - jedes Lied hat sein eigenes, maßgeschneidertes Gewand und klingt einfach richtig gut und top ausproduziert. Natürlich ist Simon sagt durch seine langjährige Bühnenerfahrung mit allen Wassern der Live-Musik gewaschen und setzt die Songs solo und auch mit einer tollen Band um. Also Vorsicht: Simon sagt könnte Deine nächste Geburtstagsfeier crashen!

Das Album "Simon sagt: Popcorn für alle!" ist ab sofort erhältlich.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Die Tage werden kürzer und das Wetter mit kalten Temperaturen, Regen und Wind immer ungemütlicher. Im Herbst und Winter können Kerzen dennoch Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern und uns die dunkle Jahreszeit genießen lassen. Spätestens in der Adventszeit dürfen auch Adventskranz und Weihnachtsbaum nicht fehlen. Der romantische... weiterlesen

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen

"Servus Papa, See You In Hell" läuft ab 24.11.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Poster: Port au Prince Pictures GmbH

Ab 24.11.2022 im Kino: "Servus Papa, See You In Hell"

Jeanne lebt in der Kommune auf dem Bauernhof, seit sie zwei  Jahre alt ist. Ihre Mutter und ihr Vater wohnen in Stadtkommunen und kommen nur selten zu Besuch. Dies ist eines der Gesetze, das Otto, der Herrscher der Kommune, so bestimmt: Kinder wachsen ohne Eltern auf. Die 14-jährige Jeanne kennt keine andere Welt, sie genießt ihr Leben in der... weiterlesen

(djd). An der Nordsee weht den Spaziergängern im Winter eine frische Brise um die Nase. Ein forscher Schritt und der Blick übers endlos weite Wattenmeer entspannen Körper und Geist. In der menschenleeren Lüneburger Heide sind sie zwischen nebligen Mooren und knorrigen Wacholdern ganz für sich. Und im Harz stapfen die Wanderer auf den Gipfeln schon durch den Schnee,... weiterlesen