Happy-Spots - Mein Online Magazin

Neues Album "Verdammt STARK! Das Beste von CHRISTIN" von Christin Start ab sofort erhältlich

Freitag, 26.08.2022 12:16 Uhr
Das Album "Verdammt STARK! Das Beste von CHRISTIN" von Christin Start ist ab sofort erhältlich.
Das Album "Verdammt STARK! Das Beste von CHRISTIN" von Christin Start ist ab sofort erhältlich.
© Ariola Local (Sony Music)

"Verdammt STARK": Kein Albumtitel könnte das Schaffen der sympathischen Sängerin und Songwriterin wohl treffender beschreiben, mit dem sie für immer neue Impulse im deutschen Popschlager sorgt und regelmäßig ein restlos begeistertes Millionenpublikum von den Sitzen reißt. Auf der Zusammenstellung "Verdammt STARK! Das Beste von CHRISTIN" blickt Christin Stark nun auf ihre persönlichen Song-Highlights aus den vergangenen sechs Jahren zurück. Abgerundet wird diese ganz besondere Compilation von ihrer brandneuen Single - einer exklusiven Neuaufnahme ihres Ohrwurms "Ich nicht!", auf der die Ausnahmemusikerin diesmal im Duett mit Matthias Reim zu hören ist. Jung, modern, rockig - einfach STARK!

Ihre größten Stärken: Ehrgeiz, Fleiß und natürlich die unbändige Leidenschaft, mit der sie für den deutschen Schlager brennt. Eigenschaften, mit denen sich Christin Stark in den vergangenen Jahren den Status als eine der außergewöhnlichsten und aufregendsten neuen Sängerinnen des Landes erarbeitet hat. Schon mit Anfang 20 sitzt sie lieber im Studio, um namhaften Produzent*innen und Musiker*innen über die Schulter zu schauen, als mit ihren Freundinnen abends um die Häuser zu ziehen. Eine Prioritätensetzung, die sich rückwirkend gelohnt hat. Bereits für ihr 2013 erschienenes Debütalbum „Unglaublich stark“ wird sie mit dem begehrten Smago!-Award, einem Schlager-Saphir und einem EMMAward ausgezeichnet; ein Einstiegserfolg, den Christin Stark in der Folgezeit noch weiter ausbaut. Mit ihrem facettenreichen Signature-Sound aus modernem Pop, traditionellem Schlager, kraftvollen Rock-Gitarren und elektronisch-tanzbaren Einflüssen sowie ihren ungeschminkt-ehrlichen Texten trifft die 32-Jährige einen Nerv.

Christin Stark nimmt in ihren Lyrics kein Blatt vor den Mund und scheut sich nicht, neben großen Emotionen wie Liebe, Glück, Enttäuschung und Herzschmerz auch über drängende Themen wie Betrug, Mobbing oder sexuellen Missbrauch zu sprechen - Motive, die bis dato innerhalb des deutschsprachigen Schlagers eher selten bis gar nicht zur Sprache kamen und denen sie in ihren Stücken mit jeder Menge weiblichem Empowerment, Selbstbewusstsein und Kampfeswillen begegnet. Auf "Verdammt STARK! Das Beste von CHRISTIN" vereint die Sängerin nun die besten Augenblicke ihrer letzten drei Studioalben "Hier" (2016), "Rosenfeuer" (2018) und "Stark" (2020) zu einer ultimativen Best Of-Sammlung.

"Verdammt STARK! Das Beste von CHRISTIN" bedeutet für Christin Stark ebenso den Abschluss eines Schaffenskapitels wie auch den Beginn eines völlig neuen Abschnitts in ihrer Karriere. Stundenlang hat sie sich mit ihrem eingeschworenen Team noch einmal durch sämtliche Songs gehört, in virtuellen Fotokisten und wertvollen Erinnerungen gekramt, um nun ihre 17 stärksten Gänsehautmomente in einer umfassenden Greatest Hits-Kollektion zu vereinen. "Ich habe mich im Vorfeld gefragt: Wer ist Christin Stark eigentlich? Und wofür steht diese Frau? Ich denke, diese Platte gibt nun die Antwort", erklärt die charismatische Musikerin. "Die einzelnen Songs herauszupicken war eine kleine emotionale Reise, bei der ich mir auch das eine oder andere Tränchen nicht verdrücken konnte. Einerseits finden sich Lieder, die verdammt nah an mir dran sind und die mir unglaublich viel bedeuten. Andere Stücke wurden von unzähligen Treffen mit meinen Fans inspiriert, die mir ihre ganz persönlichen Geschichten zu meinen Songs erzählt haben. Ich bin wahnsinnig stolz auf die vergangenen sechs Jahre und ich denke, dass diese Scheibe zu Recht den Titel `Das Beste` trägt!"

Christin Stark - Clubtour Termine

Das Album "Verdammt STARK! Das Beste von CHRISTIN" von Christin Start ist ab sofort erhältlich.


Das könnte Sie auch interessieren

In der sechsten Folge "Die Höhle der Löwen", die VOX heute, am 03.10.2022 zeigt, stellt Alexander Weese (42) seinen Nasenhaarrasierer Silkslide Pro vor, der im Handumdrehen lästige Haare in der Nase entfernen soll. Carsten Maschmeyer wagt den Selbstversuch und unterzieht sich der vom Gründer erfundenen Wortneuschöpfung "Nasur" - einer Nasenhaarrasur. Schneidet das... weiterlesen

KNUSPER, KNUSPER, KNÄUSCHEN! WER KNUSPERT AN MEINEM HÄUSCHEN! Wer kennt diesen Satz nicht? Vor über 200 Jahren erschien die erste Auflage der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm mit 86 Märchen, die uns auch heute noch in ihren Bann ziehen. Auch in der zweiten Brüder Grimm-Edition von justbridge entertainment GmbH wurden vier der... weiterlesen

(djd). E-Mails, Soziale Netzwerke, Messenger-Dienste: Die schriftliche Kommunikation verläuft heute weitgehend digital. Hat der klassische Briefkasten vor der Haustür also bald ausgedient? Ganz im Gegenteil, es haben sich nur die Anforderungen verlagert. Weniger Briefen steht ein enorm wachsender Internethandel gegenüber, mit hohen Zustellzahlen. Paketdienstleister haben im... weiterlesen

(djd). Weihnachten ist das Fest der Familie und der lieb gewonnenen Traditionen. Ein festlich dekorierter Nadelbaum, der im ganzen Haus seinen zart-würzigen Duft verbreitet, gehört für die meisten dazu. Unangefochtener Favorit bleibt dabei laut einer Statista-Umfrage von 2019 die Nordmanntanne mit einem Anteil von 75 Prozent. Für viele Familien beginnt die Vorfreude aufs... weiterlesen

Bio-Bergbauer Christian Bachler und Chefredakteur Florian Klenk könnten nicht unterschiedlicher sein: Der eine bewirtschaftet den höchstgelegenen Bauernhof der Steiermark, der andere gibt in Wien die österreichische Wochenzeitung "Falter" heraus. Als Klenk ein umstrittenes Schadensersatzurteil gutheißt, das gegen einen Bauern gefällt wurde,... weiterlesen

(djd). Outdoor-Aktivitäten sind beliebter denn je. Laut Deutschem Tourismusverband (DTV) hielten sich 68 Prozent der deutschen Urlauber im Jahr 2020 allgemein gerne in der Natur auf, 38 Prozent gingen wandern - in beiden Bereichen waren das deutlich mehr als im Vorjahr. Mittelgebirgsregionen wie der Oberpfälzer Wald, der sich über rund 100 Kilometer entlang der... weiterlesen