Happy-Spots - Mein Online Magazin

Real-Life-Thriller "The Fear of 13" fürs Heimkino

Donnerstag, 09.06.2016 14:00 Uhr | Tags: DVD der Woche, Gewinnspiel
Jetzt bei HappySpots zu gewinnen: 3 DVDs "The Fear of 13"
Jetzt bei HappySpots zu gewinnen: 3 DVDs "The Fear of 13"
© Universum Film

Mit "The Fear of 13" erscheint am 10. Juni 2016 ein fesselnder und noch nie dagewesener Real-Life-Thriller als DVD und Video on Demand. Nach 23 Jahren im Todestrakt ruft ein verurteilter Mörder das Gericht an und bittet darum, exekutiert zu werden. Doch als er seine Geschichte erzählt, wird nach und nach klar, dass nichts ist, wie es scheint…

„Triskaidekaphobie“ ist der wissenschaftliche Name für die Angst vor der Zahl 13. Dies ist nur eines der unzähligen Wörter, die sich Nick Yarris bei der Lektüre tausender Bücher im Todestrakt selbst beibringt. Er findet unerwartet Trost in seiner neuentdeckten Liebe zur Literatur. Nick Yarris wurde des Mordes schuldig gesprochen und infolgedessen zum Tode verurteilt. Nach mehr als 20 Jahren voller Hoffnung auf den Beweis seiner Unschuld, trifft er schließlich die Entscheidung, um seine Hinrichtung zu bitten. Die Dokumentation entstand aus einem einzigen Interview mit Nick Yarris selbst, der sich viel Zeit nimmt, seine einzigartige Geschichte zu erzählen. Dieser unorthodoxe Stil der Narration und die mitreißende Eloquenz von Yarris wird ergänzt durch fast schon impressionistische Einspieler und Soundeffekte, die "The Fear of 13", in Kombination mit der anachronistischen Erzählstruktur, zu einem mitreißenden Filmerlebnis machen. Dieses wird ergänzt durch das knapp einstündige DVD-Bonusmaterial, das einen umfangreichen Einblick in die Hintergründe der Produktion und der Geschichte von Yarris bietet.

"The Fear of 13" ist ein noch nie dagewesener psychologischer Real-Life-Thriller, konstruiert aus einem einzigen, vier Tage langen Interview und angereichert mit packenden Visualisierungen. In einem Monolog, der teils Geständnis, teils Darbietung ist, erzählt der Protagonist Nick seine Geschichte mit all den Wendungen eines klassischen Kriminaldramas. Doch als sich die Geschichte entfaltet, offenbart sie sich als etwas viel tieferes: eine emotionale Meditation über die erlösende Kraft von Liebe und Literatur. Und plötzlich lässt ein schockierender Twist alles in einem neuen Licht erscheinen…

Aufgrund einer erfundenen Geschichte, die der Polizei zur Aufklärung eines damals aktuellen Mordfalls und ihm selbst zur Strafminderung in einem anderen Fall dienen soll, gerät Nick Yarris in ebendiesem Fall selbst unter Hauptverdacht und wird infolgedessen zum Tode verurteilt und eingesperrt. Nachdem ein DNA-Test der Kleidungsstücke am Tatort 23 Jahre später die Unschuld von Nick Yarris zweifelsfrei feststellt, wird er aus dem Gefängnis entlassen und zieht nach Großbritannien, um dort ein neues Leben zu beginnen. Mittlerweile ist er stolzer Vater einer Tochter, setzt sich für Reformen in der Justiz ein und arbeitet an weiteren Film- und Fernsehprojekten. Über seine Erlebnisse schrieb er die zwei Bücher „Seven Days to Live“ und „Seven Days to Love“. "The Fear of 13" vom preisgekrönten Kult-Regisseur David Sington gewann auf dem renommierten Filmfestival CPH:DOC den Publikumspreis und war beim BFI London Film Festival in der Kategorie „Beste Dokumentation“ nominiert.

[rex]

Gewinnspiel

Unter allen Teilnehmern, die das nachfolgende Formular ausfüllen und absenden, verlost HappySpots 3 DVDs "The Fear of 13". Teilnahmeschluss ist der 30.06.2016, 23.59 Uhr.

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist beendet. Einsendeschluss war der 30.06.2016 um 23:59 Uhr


Das könnte Sie auch interessieren

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen

"Servus Papa, See You In Hell" läuft ab 24.11.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Poster: Port au Prince Pictures GmbH

Ab 24.11.2022 im Kino: "Servus Papa, See You In Hell"

Jeanne lebt in der Kommune auf dem Bauernhof, seit sie zwei  Jahre alt ist. Ihre Mutter und ihr Vater wohnen in Stadtkommunen und kommen nur selten zu Besuch. Dies ist eines der Gesetze, das Otto, der Herrscher der Kommune, so bestimmt: Kinder wachsen ohne Eltern auf. Die 14-jährige Jeanne kennt keine andere Welt, sie genießt ihr Leben in der... weiterlesen

(djd). An der Nordsee weht den Spaziergängern im Winter eine frische Brise um die Nase. Ein forscher Schritt und der Blick übers endlos weite Wattenmeer entspannen Körper und Geist. In der menschenleeren Lüneburger Heide sind sie zwischen nebligen Mooren und knorrigen Wacholdern ganz für sich. Und im Harz stapfen die Wanderer auf den Gipfeln schon durch den Schnee,... weiterlesen

Der Frankfurter Weihnachtsmarkt gehört zu den bedeutendsten und schönsten in Deutschland.
© djd/Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Frankfurt am Main: Weihnachtsmarkt mit jahrhundertelanger Tradition

Wenn in der Adventszeit der Frankfurter Weihnachtsmarkt zum Verweilen und Schlemmen einlädt, liegt der Duft von gebrannten Mandeln, Glühwein und Grillwürstchen über dem Römerberg. Mit seinen aufwändigen und kreativen Standdekorationen zählt dieser Weihnachtsmarkt zu den schönsten und ältesten in Deutschland. In diesem Jahr findet der... weiterlesen