Happy-Spots - Mein Online Magazin

"Schlag den Raab" am 24.10.2015 bei ProSieben: Stefan Raab geht in sein 54. Duell

Donnerstag, 22.10.2015 16:22 Uhr | Tags: ProSieben

In der 54. Ausgabe der Spielshow "Schlag den Raab" am 24.10.2015 geht es um eine Siegerprämie von einer Million Euro, da Kandidat Robert aus Leipzig sich in der letzten Folge zwar Anfangs gut durchsetzen konnte, aber am Ende doch dem Moderator und Entertainer Stefan Raab unterlag.

Mit dem Sieg in der letzten "Schlag den Raab"-Sendung konnte Stefan Raab ein weiteres Mal seine Siegerquote verbessern. Von 53 Duellen hat er 37 Mal gewonnen, was einer Siegerquote von 69,8 Prozent entspricht. 

Stefan Raab beendet seine Karriere - wie geht es weiter?

Im Juni gab einer der beliebtesten Entertainer Deutschlands, Stefan Raab, bekannt, dass er zum Ende des Jahres 2015 seine TV-Karriere beenden wird. Wenn Stefan es wirklich ernst meint dann sehen wir ihn am 19. Dezember 2015 noch einmal in der 55. und womöglich letzten Ausgabe von "Schlag den Raab". Doch erst einmal freuen wir uns auf eine spannende 54. Show "Schlag den Raab" am 24.10.2015 um 20.15 Uhr bei ProSieben, in der es um eine Million Euro geht. [rené]


Das könnte Sie auch interessieren

AMIGO-Spiele ist ein deutscher Kartenspiel- und Brettspielverlag und bietet eine breite Palette von Spielen wie "Halli Galli", "Speed Cups", "6 nimmt!", "Bohnanza", "Saboteur" und "Wizard". Mit einem Fokus auf kleinere Kartenspiele und actiongeladene Spiele, die einfach zu erlernen, schnell zu spielen und vielseitig sind, liefert weiterlesen

(DJD). Seit Jahren steigt die Zahl der Menschen in Deutschland mit Schlafstörungen. Eine aktuelle Studie der Krankenkasse Barmer aus dem vergangenen Jahr geht davon aus, dass sieben Prozent der Bevölkerung mit Schlafproblemen zu kämpfen hat, das wären sechs Millionen Menschen und damit 36 Prozent mehr als noch im Jahr 2012. "Schlafstörungen erhöhen das Risiko... weiterlesen

(DJD). Die Elemente Wasser und Luft spielen in Bad Griesbach seit genau 50 Jahren eine ganz besondere Rolle. Die Annahme, dass sich tief unter dem idyllischen Ort im Rottaler Bäderdreieck ergiebige Quellen mit heilkräftigem Wasser befinden, bewahrheitete sich am 6. Dezember 1973. Damals schoss das „flüssige Gold“ aus der Nikolausquelle in 1.522 Metern Tiefe in Form... weiterlesen