Happy-Spots - Mein Online Magazin

"Wer weiß denn sowas?" am Dienstag (04.05.2021) mit Jens "Knossi" Kossalla und "Manny" Marc Schneider

Dienstag, 04.05.2021 13:02 Uhr | Tags: ARD, Wer weiß denn sowas?

Heute Abend (04.05.2021) läuft im ARD-Vorabendprogramm wieder die Quizshow "Wer weiß denn sowas?" mit Kai Pflaume als Gastgeber. Knifflige Fragen warten auf die beiden Rateteam-Kapitäne Bernhard Hoëcker und Elton. Heute am Dienstag werden mit Jens "Knossi" Kossalla und "Manny" Marc Schneider zwei ganz besondere "Typen" erwartet.

Die goldene Krone ist das Markenzeichen des Entertainers Jens "Knossi" Kossalla, der sich selbst als "König des Internets" bezeichnet. So schrill und laut wie auf seinem Twitch-Kanal, auf dem er eineinhalb Millionen Fans online begeistert und in der Late-Night-Show "Täglich frisch geröstet", wird am Dienstag auch das Zusammentreffen mit seinem Rateduell-Gegner Manny Marc, der mit dem Hip-Hop-Schlager-Duo "Die Atzen" für Stimmung sorgt.

"Wer weiß denn sowas?" mit Kai Pflaume läuft am Dienstag (4. Mai 2021) ab 18 Uhr im Ersten. Wer das Quiz verpasst, kann es auch über die ARD Mediathek streamen.


Das könnte Sie auch interessieren

AMIGO-Spiele ist ein deutscher Kartenspiel- und Brettspielverlag und bietet eine breite Palette von Spielen wie "Halli Galli", "Speed Cups", "6 nimmt!", "Bohnanza", "Saboteur" und "Wizard". Mit einem Fokus auf kleinere Kartenspiele und actiongeladene Spiele, die einfach zu erlernen, schnell zu spielen und vielseitig sind, liefert weiterlesen

(DJD). Seit Jahren steigt die Zahl der Menschen in Deutschland mit Schlafstörungen. Eine aktuelle Studie der Krankenkasse Barmer aus dem vergangenen Jahr geht davon aus, dass sieben Prozent der Bevölkerung mit Schlafproblemen zu kämpfen hat, das wären sechs Millionen Menschen und damit 36 Prozent mehr als noch im Jahr 2012. "Schlafstörungen erhöhen das Risiko... weiterlesen

(DJD). Die Elemente Wasser und Luft spielen in Bad Griesbach seit genau 50 Jahren eine ganz besondere Rolle. Die Annahme, dass sich tief unter dem idyllischen Ort im Rottaler Bäderdreieck ergiebige Quellen mit heilkräftigem Wasser befinden, bewahrheitete sich am 6. Dezember 1973. Damals schoss das „flüssige Gold“ aus der Nikolausquelle in 1.522 Metern Tiefe in Form... weiterlesen