Happy-Spots - Mein Online Magazin

"Die 25 unglaublichsten Geschichten des Jahres" am 27.11.2019 bei RTL

Dienstag, 26.11.2019 11:24 Uhr | Tags: RTL

Zum Jahreswechsel laufen auf vielen TV-Sendern wieder Jahrerückblicke. So präsentiert auch Sonja Zietlow in ihrer kultigen Rankingshow "Die 25 unglaublichsten Geschichten des Jahres": Dabei u.a. ein Mann, der seine tote Mutter über zwei Jahre im Keller versteckt und ihre Rente kassiert. Außerdem das wahrgewordene Märchen des Jahres: Emily, die singende Obdachlose, die Giacomo Puccinis Arie "O mio babbino caro" singt und über Nacht zum Internet-Star wird. Und die Urlaubsabzocke des Jahres: Trickbetrüger in der Dominikanischen Republik.

Auf diese Geschichten dürfen sich die Zuschauer u.a. freuen

Uwe M. versteckt tote Mutter im Keller und kassiert ihre Rente

Uwe M. aus Berlin-Pankow versteckt über zwei Jahre die Leiche seiner Mutter im Keller. Außerdem kassiert er ihre Rente, um die Miete für die gemeinsame Wohnung weiter bezahlen zu können. Angeblich wollte seine Mutter im Haus und bei ihrem Sohn bleiben. Lange Zeit bemerkt niemand das plötzliche Verschwinden von Gerda M. Nachbarn erzählt Uwe M., dass seine Mutter auf Mallorca sei. Selbst seine Lebensgefährtin weiß nichts von der Leiche im Keller. Über zwei Jahre kann er den Tod seiner Mutter geheim halten, bis im September Polizisten vor seiner Tür stehen. Die Beamten durchsuchen die Wohnung und suchen Gerda M. Uwe M. verstrickt sich dabei immer mehr in Widersprüche und schließlich finden die Polizisten den selbstgebauten Sarg im Keller. Uwe M. ist sich keiner Schuld bewusst und die Polizei ermittelt gegen ihn wegen Verstoßen des Bestattungsgesetzes und eines möglichen Leistungsbetrugs.

Das wahrgewordene Märchen des Jahres (Emily, die singende Obdachlose)

Auf einem U-Bahnhof in Los Angeles singt eine obdachlose Frau Giacomo Puccinis berühmte Arie "O mio babbino caro". Ein Polizist filmt den bewegenden Moment, stellt das Video auf Twitter und Facebook online und die Sängerin wird über Nacht zum gefeierten Internet-Star. Nun gab die Künstlerin Emily Zamourka ihr erstes Konzert und hat sogar bereits ein Vertrags-Angebot von dem Musikproduzenten Joel Diamond: "Emilys Geschichte ist genau das, woraus Träume gemacht sind, und ich kehre einem Traum niemals den Rücken."

Die Urlaubsabzocke des Jahres (Trickbetrüger in der Dominikanischen Republik)

Marcel M. und Vanessa L. buchen einen 14-tägigen Luxusurlaub in der Dominikanischen Republik und freuen sich auf die Entspannung fern der Heimat. Doch im 5-Sterne Hotel angekommen, trifft sie der erste Schock: Die Räumlichkeiten sind verdreckt und verschimmelt. Dann behauptet eine Putzfrau, dass Marcel sie geschlagen haben soll. Obwohl er jegliche Anschuldigungen von sich weist, muss Marcel zur Polizei. Auf dem Weg zur Polizeiwache stellen sich vermeintliche Anwälte vor: für 3.000 Dollar würden sie das Paar verteidigen. Aus Verzweiflung nehmen Marcel M. und Vanessa L. den Deal an. Und für weitere 4.000 Dollar sieht das angebliche Opfer von einer Anzeige ab. Das Paar begibt sich mit dem nächstmöglichen Flug zurück nach Deutschland und erwirkt mit der Hilfe von Urlaubsretter Ralf Benkös zumindest eine Erstattung der Reisekosten beim Reiseveranstalter. Ob die beiden jemals wieder ihre 7.000 Dollar zurückerhalten, bleibt fraglich.

Welche Geschichte wird die Nummer eins im Ranking? "Die 25 unglaublichsten Geschichten des Jahres" läuft am 27.11.2019 um 20.15 Uhr bei RTL.


Das könnte Sie auch interessieren

(DJD). Die Elemente Wasser und Luft spielen in Bad Griesbach seit genau 50 Jahren eine ganz besondere Rolle. Die Annahme, dass sich tief unter dem idyllischen Ort im Rottaler Bäderdreieck ergiebige Quellen mit heilkräftigem Wasser befinden, bewahrheitete sich am 6. Dezember 1973. Damals schoss das „flüssige Gold“ aus der Nikolausquelle in 1.522 Metern Tiefe in Form... weiterlesen

(DJD). Eine wichtige Maßnahme, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, ist die Reduzierung von Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor. Vor diesem Hintergrund arbeiten auch die Paketdienste entschieden daran, ihre Fahrzeugflotten auf Elektromobilität sowie andere alternative Antriebe und Kraftstoffe umzustellen. In deutschen Städten passiert schon viel: Allein der Paketdienst... weiterlesen

"Linoleum - Das All und all das" läuft ab 15.02.2024 im Kino.
© HappySpots / Filmplakat: Camino Filmverleih

Ab 15.02.2024 im Kino: "Linoleum - Das All und all das"

Der leidenschaftliche, aber erfolglose Wissenschaftler Cameron stürzt in eine böse Midlife-Crisis. Ein neuer Nachbar, der wie die bessere Version von ihm selbst erscheint, bringt sein ruhiges Vorstadtleben durcheinander. Seine Karriere implodiert, seine Ehe steht vor dem Scheitern. Als eines Morgens die Überreste einer abgestürzten Raumkapsel in... weiterlesen

(DJD). Wenn es draußen dunkel ist, ist eine ausreichende Beleuchtung rund um das eigene Haus wichtig, um sich komfortabel und unfallfrei bewegen zu können. Zudem schreckt Licht ungebetene Gäste ab und sorgt so nachweislich für mehr Sicherheit. Das heißt jedoch nicht, dass die Leuchten ständig an sein müssen - schließlich geht das an den Geldbeutel.... weiterlesen

Die Wartezeit hat ein Ende: AC/DC, eine der einflussreichsten Bands der Rockgeschichte, kündigt nach einer mehrjährigen Pause ihre Rückkehr auf die Bühne an. Die Freude unter den Fans ist riesig, besonders nach dem viel umjubelten Comeback beim Powertrip-Festival im letzten Jahr, das auch das Wiederauftreten von Sänger Brian Johnson markierte. Nachdem die... weiterlesen