Måneskin, die italienischen Gewinner des ESC, erobern Europa mit ihrer Single "Zitti e Buoni"

Donnerstag, 27.05.2021 12:24 Uhr
Mit ihrer Single "Zitti e Buoni" erobern die Gewinner des Eurovision Song Contest 2021 Måneskin jetzt Europa
Mit ihrer Single "Zitti e Buoni" erobern die Gewinner des Eurovision Song Contest 2021 Måneskin jetzt Europa
© RCA Records Label

Am 22.05.2021 gewann die italienische Band Måneskin mit ihrerm Song "Zitti e Buoni" den Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam. Aufgrund der Einschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie war es der erste Live-Auftritt vor Publikum nach einer langen Pause, doch die merkte man der Performance auf der Bühne der Ahoy-Arena nicht an. Die Band versprühte ihre unwiderstehliche Energie und begeisterte sowohl die ca. 3.500 Menschen in der Arena als auch die Zuschauer an den Bildschirmen.

Måneskin präsentierte mit "Zitti e Buoni" (auf Deutsch: "Halt die Klappe und benimm dich") den Song, mit dem sie auch bereits beim Sanremo-Festival gewonnen hat und der unter den Beiträgen des ESC 2021 im Zeitraum zwischen März und Mai der auf Spotify meistgehörte Song der Welt ist.

Jetzt "Zitti e Buoni" von Måneskin ansehen

Mit dem Auftritt ergriffen Måneskin die Chance, ihre starke und nachhaltige Botschaft in die Welt zu senden, in der es um die Freiheit geht, so sein zu können, wie wir sind ohne Einschränkungen und Limitierungen und ohne darauf achten zu müssen, was andere sagen oder urteilen. In einem Zusammenspiel von Lichteffekten, Videos und Bewegungen, wurde der Rock-Drive und die Energie der Band auf beeindruckende Weise inszeniert. Für Outfits und Look der Band zeichnet das berühmte italienische Modelabel Etro verantwortlich. 

Das von der Band komponierte "Zitti e Buoni" wurde bereits mehr als 45 Millionen Mal gestreamt und mit einem Doppelplatin-Award ausgezeichnet. Ein gehaltvoller Song, der genau die Art von Bühnenperformance repräsentiert, mit der die Band auf ihrer ersten langen Tournee über 70 ausverkaufte Konzerte durch ganz Italien und Europa spielte.

Neues Måneskin Album "Teatro d´ira - Vol. I"

"Zitti e Buoni" handelt vor allem von Erlösung und dem Wunsch, die Welt durch Musik zu verändern sowie Vorurteile zu bekämpfen - ein zentrales Thema in Måneskins Schaffen. Der Song ist eine Singleauskopplung aus ihrem Album "Teatro d´ira - Vol. I", das live im Studio aufgenommen wurde und bereits 100 Millionen Streams erzielt hat. Das Album ist roh, zeitgemäß, mit dem für Måneskin typischen hart und schnell gespielten Stil und Sound.

"Teatro d´ira - Vol. I", an dem die Band zwei Jahre lang gearbeitet hat, folgt dem Doppel-Platin-Album "Il ballo della vita" und stieg nicht nur auf Platz 1 italienischen Album-Charts ein sondern platzierte sich nur eine Woche nach Veröffentlichung auf Position 6 der Spotify Top 10 Global Album Debuts.

Im kommenden Dezember werden Måneskin das Album live im Rahmen einer 11 Termine umfassenden Tournee in italienischen Top-Locations performen. Die Konzerte waren binnen kürzester Zeit restlos ausverkauft. Weitere Shows sind für 2022 geplant.

Måneskin waren noch extrem jung, als sie begannen, gemeinsam als Straßenmusiker in Rom aufzutreten. Mit ihrer unglaublichen Energie riss die Band das Publikum förmlich mit, machte Geschlechterklischees zunichte und kreierte einen originellen, einzigartigen Mix aus verschiedenen Einflüssen und Stilen und brachte es damit mittlerweile auf mehr als 19 Platin- und 5 Gold-Awards.


Das könnte Sie auch interessieren

Die beliebte Quizshow "Wer wird Millionär?" hat sich im Herbst rar gemacht. Nach der langen Sommerpause blockierten "Bauer sucht Frau International" und danach die nationale "Bauer sucht Frau"-Staffel wochenlang den gewohnten "Wer wird Millionär?"-Sendeplatz am Montagabend. Aber die WWM-Fans können aufatmen, denn Günther Jauch geht mit der Quizshow nicht in eine... weiterlesen

Auf SAT.1 werden heute (06.12.2021) die Märchen "neu erfunden". In der "Comedy Märchenstunde" werden Märchen in Theaterstücke verwandelt. Uwe Ochsenknecht führt als Theaterdirektor durch den lustigen Märchenabend. Dabei lässt er in die bekannten Handlungen des Märchens immer wieder Impro-Elemente einfließen. Die Palette reicht von... weiterlesen

Pünktlich vor Weihnachten gibt es im ZDF heute (06.12.2021) ein Wiedersehen mit "Familie Bundschuh". Als Fernsehfilm dr Woche strahlt das ZDF heute ab 20:15 Uhr die Komödie "Familie Bundschuh - Woanders ist es auch nicht ruhiger" nach der Roman-Reihe von Andrea Sawatzki aus. In der Fortsetzung geht das Leben von Gundula (Andrea Sawatzki) und Gerald Bundschuh (Axel Milberg) mit... weiterlesen

Die neue Woche startet im ARD Vorabendprogramm heute (06.12.2021) mit einer neuen Ausgabe der Quizshow "Wer weiß denn sowas?". Die beiden Rätselmeister Bernhard Hoëcker und Elton bekommen an Nikolaus Unterstützung von Sebastian Ströbel und Ralf Moeller. In der Serie "Die Bergretter" riskiert Schauspieler Sebastian Ströbel, alias "Bergretter Markus Kofler", im... weiterlesen

Salvo ist ein Dieb sakraler Kunstwerke, der sich selbst als stolzen Atheisten bezeichnet. Pater Valentino hingegen glaubt fest an Gott und die Kraft des Gebetes. Als Salvo kurz vor dem Weihnachtsfest versucht, die wertvolle kircheneigene Statue des Jesuskindes aus seiner Krippe zu stehlen, wird er vom Pater dabei erwischt. Die... weiterlesen

Hape Kerkeling ist zurück! Lange mussten die Zuschauer auf diesen Moment warten, zum ersten Mal seit über zehn Jahren tritt Comedian, Bestsellerautor und Multitalent Hape wieder vor Publikum auf. VOX zeigt heute, am 06.12.2021, zur Primetime die Show "Ein Abend mit Hape Kerkeling". Dabei liest der Publikumsliebling nicht nur aus seinem neuen Buch " weiterlesen

(djd). Das Klimaschutz-Sofortprogramm stellt Hausbesitzern 2022 höhere Förderungen für klimafreundliche Modernisierungen in Aussicht. Wer sich jetzt mit dem Thema befasst, sollte dennoch nicht vorschnell handeln. Zum einen gibt es Zuschüsse, Kredite oder Steuerentlastungen und es muss im Einzelfall geprüft werden, welche Förderart am vorteilhaftesten ist. Zum... weiterlesen

Am 2. Advent macht der Tatort mal wieder für einen Sonntag Pause, stattdessen kommen Fans vom "Polizeiruf 110" auf ihre Kosten. Heute (05.12.2021) strahlt die ARD ab 20:15 Uhr den rbb Polizeiruf 110 "Hermann" aus. Nach dem Ausstieg von Maria Simon als Olga Lenski ermittelt Kommissar Adam Raczek (Lucas Gregorowicz) heute allein, denn Kriminalkommissaranwärter Vincent Ross... weiterlesen