Happy-Spots - Mein Online Magazin

Neue EP "Cluttered and Crowded" von Gracchus ab sofort erhältlich

Freitag, 28.09.2018 12:37 Uhr

Der von der schweizerisch-amerikanischen Band Gracchus eingeschlagene Weg ist ungewöhnlich und geprägt von der geteilten Leidenschaft ihrer vier Mitglieder für Melodien, Harmonien und Rhythmen. Dies geht auch aus ihrer EP "Cluttered and Crowded" hervor. Wuchtig, dynamisch, vielschichtig und präzise präsentieren sich die teils komplett selbst-, teils gemeinsam mit dem jungen Schweizer Tontechniker und Freund der Band, Andri Urfer, aufgenommenen fünf Songs.

Während dem Black Sabbath Cover "Into The Void" (zum Video) mit einem Augenzwinkern der Gracchus-Stempel aufgedrückt worden ist, kommen in den eigenen Liedern Gefühle der Wut, Zerrissenheit und Selbstzweifel zum Ausdruck. Dabei ist es den vier Männern ein Anliegen, ihre Zuhörer zu inspirieren und wachzurütteln, ihnen Trost zu spenden und Mut zu verleihen. Den eigenen Mut stellen die Musiker indes nicht zuletzt dadurch unter Beweis, dass sie sich auf ihrer EP mit einer Liveaufnahme von "Not Your Enemy" roh und brutal ehrlich der Öffentlichkeit stellen.

Bernhard Schnellmann (voc, git) studierte in Los Angeles Musik und kehrte stark geprägt von US-Acts wie Metallica, Pantera und Avenged Sevenfold in seine Schweizer Heimat zurück, um dort seine eigene Band zu gründen. Dabei war (und ist) ihm die Aufrichtigkeit seiner Musik das größte Anliegen - kein Glamour, kein Schnickschnack, bloß ehrlicher, wuchtiger Sound.

Mit diesem Ideal vor Augen und einer Kurzgeschichte von Kafka im Hinterkopf rief er im Jahre 2015 zusammen mit seinem früheren Bandkollegen Allan Murphy Gracchus ins Leben. Allan, ein singender, unglaublich talentierter Schlagzeuger bereichert den Sound von Gracchus sowohl harmonisch als auch rhythmisch. Die von Bernhard noch in den USA aufgenommenen Demos fanden sehr bald ihren Weg zu Marcel Bütikofer - und überzeugten ihn sofort, sodass der Mann mit der gewinnenden Bühnenpräsenz seither als Bassist von Gracchus die Luft in Schwingungen versetzt. Als viertes festes Bandmitglied von Gracchus wurde im Sommer 2017 der US-Amerikaner Jeff Elrose verpflichtet. Der aus New Jersey stammende Gitarrist und Bernhard hatten sich während ihres gemeinsamen Studiums in Hollywood kennengelernt und schon dort ihre musikalische und menschliche Kompatibilität festgestellt.

Mit ihrer EP "Cluttered and Crowded" (VÖ 28.09.2018) zeigen Gracchus, dass sich der kompliziertere Weg manchmal zu gehen lohnt.


Das könnte Sie auch interessieren

(DJD). Im Auftrag der Markgrafen zu Ansbach schaute der Hofastronom Simon Marius in die Sterne. Als einer der Ersten setzte er das neu entwickelte Fernrohr ein und machte ab 1610 eine sensationelle Entdeckung: Er beschrieb die Jupitermonde und die Venusphasen – und damit wichtige Argumente für die heliozentrische Weltsicht, nach der die Planeten um die Sonne kreisen statt um die... weiterlesen

Die Free-TV-Premiere "Nobody" läuft heute, am 29.02.2024, um 22.30 Uhr bei VOX.
© HappySpots / Cover: Universal Pictures Germany GmbH

TV-Tipp: VOX zeigt heute (29.02.2024) die Free-TV-Premiere "Nobody"

VOX zeigt heute, am 29.02.2024 die Free-TV-Premiere des US-amerikanischen Action-Thrillers "Nobody" aus dem Jahr 2021, der unter der Regie von Ilja Naischuller entstand. Der Film handelt von Hutch Mansell, einem unterschätzten Familienvater, der in einen Konflikt mit einem russischen Verbrecherboss gerät. Nachdem sein Haus von Einbrechern heimgesucht wird,... weiterlesen

AMIGO-Spiele ist ein deutscher Kartenspiel- und Brettspielverlag und bietet eine breite Palette von Spielen wie "Halli Galli", "Speed Cups", "6 nimmt!", "Bohnanza", "Saboteur" und "Wizard". Mit einem Fokus auf kleinere Kartenspiele und actiongeladene Spiele, die einfach zu erlernen, schnell zu spielen und vielseitig sind, liefert weiterlesen

(DJD). Seit Jahren steigt die Zahl der Menschen in Deutschland mit Schlafstörungen. Eine aktuelle Studie der Krankenkasse Barmer aus dem vergangenen Jahr geht davon aus, dass sieben Prozent der Bevölkerung mit Schlafproblemen zu kämpfen hat, das wären sechs Millionen Menschen und damit 36 Prozent mehr als noch im Jahr 2012. "Schlafstörungen erhöhen das Risiko... weiterlesen