Happy-Spots - Mein Online Magazin

Samstagskrimi im ZDF am 13.02.2021: Neuer Fall für die schrägen Kommissare aus "München Mord"

Samstag, 13.02.2021 16:34 Uhr | Tags: ZDF, Krimi, Samstagskrimi, München Mord

Heute (13. Februar 2021) um 20.15 Uhr setzt das ZDF die Krimireihe "München Mord" fort. Der 12. Fall trägt den Titel "Der Letzte seiner Art". Wie gewohnt ermitteln Hauptkommissar Schaller (Alexander Held) und die beiden Kommissare Flierl (Bernadette Heerwagen) & Neuhauser (Marcus Mittermeier) unter der Leitung von Kriminaloberrat Zangl (Christoph Süß). Der Samstagskrimi entführt uns in die 70er Jahre zurück und handelt im Rotlicht-Milieu im Münchner Bahnhofsviertel.

Darum geht es im Samstagskrimi "München Mord - Der Letzte seiner Art": Im Münchner Bahnhofsviertel inspizieren die Kommissare Flierl, Neuhauser und Schaller eine Leiche in auffälliger 70er-Jahre-Kleidung. Schaller fühlt sich sofort an die Kiezlegende dieser Zeit erinnert: Gustav Schmidinger, der "Pate" des Bahnhofviertels. Doch der Tote ist ein üblicher Kleinkrimineller. Schmidinger war einer der Ersten, der Prostitution und Glücksspiel konsequent im Bahnhofsviertel etablierte. So kennt auch Kriminaloberrat Zangl ihn bestens. Zangl lieferte sich damals erbitterte Kämpfe mit dem "Paten". Schmidinger, so belehrt er seine ihm untergebenen Kommissare, lebe seit 30 Jahren in Kalifornien. Schmidingers Ex-Frau Katharina weiß das besser: Der "Pate" sei zurück - und beanspruche sein Terrain erneut.

Die Kommissare tauchen ein in die Geschichte des Bahnhofviertels der 70er und frühen 80er, einer streng geordneten Welt mit dem "Paten" Schmidinger als allseits respektiertem Alleinherrscher. Doch diese Zeiten sind vorbei. Zudem hat Schmidingers Abwesenheit die Machtverhältnisse verschoben. Ansprüche werden gestellt, etwa von Dirk Ascher, dem Besitzer der Wäscherei im Viertel, der während Schmidingers Abwesenheit in dessen Sinn die Geschäfte führte. Auch Zoja Kodraj, die Leiterin eines Pflegedienstes vor Ort, spielt eine undurchsichtige Rolle. Ihr Freund Sahin besitzt das Sportwettenbüro und ist sauer, dass er es räumen muss. Schließlich ist Schmidingers Sohn Felix nicht gut auf seinen Vater zu sprechen. Doch Schmidinger muss sich sehen lassen, wenn er sein Viertel wieder erobern will. Da ist ein Doppelgänger recht praktisch, finden die Kommissare heraus.

Die Kommissare verlieren in diesem Fall bald Kopf und Kragen. Zoja lässt Harald an ihrer langen Leine zappeln. Schaller befindet sich im Netz der überaus attraktiven Ex-Frau Schmidingers, die einen überaus erotischen Fechtkampf mit ihm ausficht. Nur Angelika behält hier kühlen Kopf und lässt sich nur kurz von Schmidinger irritieren.

Der Samstagskrimi "München Mord - Der Letzte seiner Art" läuft am 13.02.2021 um 20.15 im ZDF. Wer den Krimi verpasst, kann diesen auch über die ZDF Mediathek streamen. Viele Fälle von "München Mord" sind auch fürs Heimkino erhältlich, zum Beispiel bei Amazon.de.


Das könnte Sie auch interessieren

Das Wort "Feel"- fühlen - steht in feinen Buchstaben auf Joel Brandensteins Hals tätowiert. Tief unter seiner Haut; genau da, wo der Sänger und Songwriter seit fast einer Dekade auch sein Publikum mit seinen Songs berührt. Mit seinem gefühlvollen Trademark-Stil aus bittersüßen Pianoklängen und seinen markanten Vocals hat sich der Thirty-Something in... weiterlesen

Als der österreichische Autor Marc Elsberg im Jahr 2012 seinen präzise recherchierten Thriller "Blackout - Morgen ist es zu spät" veröffentlichte, war noch nicht absehbar, wie aktuell das Thema eines flächendeckenden Stromausfalls jemals werden würde. Mit mehr als 2 Millionen verkauften Exemplaren, einem Verkauf des Buches in weitere 22 Länder und dank... weiterlesen

(djd). Verglichen mit anderen Altersgruppen schauen Menschen im Rentenalter sehr viel fern: Während die Deutschen durchschnittlich für dreieinhalb Stunden am Tag das TV-Gerät einschalten, tut dies die Generation 65 plus für mehr als sechs Stunden. Das geht aus einer Erhebung der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) hervor. Die beliebtesten Fernsehformate von... weiterlesen

(djd). Ob leichtes Abendessen oder Fingerfood für das Treffen mit Freunden: Vegetarische und vegane Snacks und Gerichte stehen ganz hoch im Kurs. Herzhaft und fantasievoll zubereitet, schmecken sie auch Fleischfans und machen so alle Gäste glücklich. Besonders knusprige Köstlichkeiten gelingen mit veganen Chips auf der Basis von Linsen, Hummus oder Quinoa –... weiterlesen

Das Drama "Aus meiner Haut" läuft ab 02.02.2023 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: X Verleih

Ab 02.02.2023 im Kino: "Aus meiner Haut"

Auf den ersten Blick wirken Leyla (Mala Emde) und Tristan (Jonas Dassler) wie ein glückliches Paar. Gemeinsam reisen sie zu einer abgelegenen Insel, auf die Leylas Jugendfreundin Stella (Edgar Selge) sie eingeladen hat. Schon bei der Ankunft zeigt sich: Hier finden rätselhafte Dinge statt. Zahlreiche Paare kommen in den letzten Sommertagen zusammen, um die Welt... weiterlesen

(djd). In Deutschland kommt immer mehr Gemüse auf den Tisch, am liebsten in Bio-Qualität. Das zeigen Statistiken und Umfragen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft von 2022, wonach besonders der Verbrauch von Tomaten zuletzt stark gestiegen ist. Bei der Frage nach den Gründen, warum sie sich für Bio-Produkte entscheiden, nennen rund 90 Prozent... weiterlesen

(djd). Bei nasskaltem Schmuddelwetter bleiben die meisten am liebsten zu Hause und machen es sich mit einem warmen Tee, einer Spielrunde mit der Familie oder einem guten Buch gemütlich. Doch das klappt nicht immer: zum Beispiel wenn durch undichte Fenster sowie Terrassen- und Balkontüren die Kälte unerbittlich nach innen wandert und das Raumklima beeinträchtigt. In der... weiterlesen

(djd). Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Warum also nicht bereits jetzt schon mit der Planung des nächsten Urlaubs starten? Reizvolle Ziele gibt es in unserer Heimat etliche. Eines davon ist das Hohenloher Land in Baden-Württemberg. Besondere Mischung aus Natur- und Kulturattraktionen Idyllische Flusslandschaften um Kocher und... weiterlesen