Happy-Spots - Mein Online Magazin

Samstagskrimi: Thriller "Ostfriesenwut" heute (30.12.2023) im ZDF

Samstag, 30.12.2023 15:03 Uhr | Tags: ZDF, Krimi, Samstagskrimi

Heute (30.12.2023) verspricht der Samstagskrimi im ZDF Hochspannung pur mit dem Thriller "Ostfriesenwut", basierend auf dem gleichnamigen Roman von Klaus-Peter Wolf. Die Geschichte, die in den weiten Landschaften Ostfrieslands spielt, entfaltet sich als fesselndes Netz aus Mord, Erpressung und persönlicher Rache. Das ZDF strahlt "Ostfriesenwut ab 20:15 Uhr aus, in der ZDF Mediathek ist der Thriller bis 21.12.2024 abrufbar.

Der Plot beginnt mit einem schockierenden Fund: Ein Angler stößt auf eine Leiche im Watt. Zeitgleich tauchen bedrohliche Proben biologischer Kampfstoffe bei einer örtlichen Zeitung auf. Die furchtbare Enthüllung löst einen Alarm aus - das Trinkwasser in ganz Ostfriesland soll vergiftet werden. Kommissarin Ann Kathrin Klaasen, brillant verkörpert von einer überzeugenden Besetzung, tritt auf den Plan, um das Rätsel zu lösen.

Während die Ermittlungen voranschreiten, gerät Ann Kathrins ehemaliger Chef, Ubbo Heide, ins Visier. Eine brisante Frage steht im Raum: Was weiß er über die Vorfälle? Ungeahnt werden die beiden Fälle miteinander verknüpft, und die Handlung entwickelt sich zu einem fesselnden Puzzle.

Die Spannung steigert sich weiter, als Ann Kathrin auf eine vermeintliche Nebensächlichkeit stößt - ist der Mörder ihres Vaters, Wolfgang Steinhausen, noch immer auf freiem Fuß? Ubbo Heide versucht zu erklären, dass die Regierung auf die Verbindungen dieses Mannes angewiesen ist, um eine größere Katastrophe zu verhindern.

Im Laufe der Ermittlungen nähert sich Ann Kathrin Steinhausen an, doch die Situation eskaliert, als es zu einer emotional aufgeladenen Festnahme kommt. Auf Anweisung ihrer neuen Chefin muss sich Ann Kathrin einer psychologischen Tauglichkeitsprüfung unterziehen und findet sich plötzlich in einer Psychiatrie wieder, unfähig, Kontakt zu ihrem Mann und Kollegen Frank Weller aufzunehmen.

Getrieben von Wut und Entschlossenheit bereitet Ann Kathrin ihren Ausbruch vor. In einem nervenzerreißenden Showdown gelingt es Ann Kathrin, mit Unterstützung von Weller, Peter Grendel und Freunden, dem korrumpierten Polizeiapparat die Stirn zu bieten und die Menschen Ostfrieslands vor einer drohenden Katastrophe zu retten.

"Ostfriesenwut" verspricht ein atemraubendes Fernseherlebnis, das die Zuschauer von der ersten Minute an fesseln wird. Lassen Sie sich heute Abend auf eine Reise in die düsteren Abgründe Ostfrieslands entführen und erleben Sie einen packenden Thriller, der bis zur letzten Sekunde für Hochspannung sorgt.


Das könnte Sie auch interessieren

Die Free-TV-Premiere "Nobody" läuft heute, am 29.02.2024, um 22.30 Uhr bei VOX.
© HappySpots / Cover: Universal Pictures Germany GmbH

TV-Tipp: VOX zeigt heute (29.02.2024) die Free-TV-Premiere "Nobody"

VOX zeigt heute, am 29.02.2024 die Free-TV-Premiere des US-amerikanischen Action-Thrillers "Nobody" aus dem Jahr 2021, der unter der Regie von Ilja Naischuller entstand. Der Film handelt von Hutch Mansell, einem unterschätzten Familienvater, der in einen Konflikt mit einem russischen Verbrecherboss gerät. Nachdem sein Haus von Einbrechern heimgesucht wird,... weiterlesen

AMIGO-Spiele ist ein deutscher Kartenspiel- und Brettspielverlag und bietet eine breite Palette von Spielen wie "Halli Galli", "Speed Cups", "6 nimmt!", "Bohnanza", "Saboteur" und "Wizard". Mit einem Fokus auf kleinere Kartenspiele und actiongeladene Spiele, die einfach zu erlernen, schnell zu spielen und vielseitig sind, liefert weiterlesen

(DJD). Seit Jahren steigt die Zahl der Menschen in Deutschland mit Schlafstörungen. Eine aktuelle Studie der Krankenkasse Barmer aus dem vergangenen Jahr geht davon aus, dass sieben Prozent der Bevölkerung mit Schlafproblemen zu kämpfen hat, das wären sechs Millionen Menschen und damit 36 Prozent mehr als noch im Jahr 2012. "Schlafstörungen erhöhen das Risiko... weiterlesen

(DJD). Die Elemente Wasser und Luft spielen in Bad Griesbach seit genau 50 Jahren eine ganz besondere Rolle. Die Annahme, dass sich tief unter dem idyllischen Ort im Rottaler Bäderdreieck ergiebige Quellen mit heilkräftigem Wasser befinden, bewahrheitete sich am 6. Dezember 1973. Damals schoss das „flüssige Gold“ aus der Nikolausquelle in 1.522 Metern Tiefe in Form... weiterlesen