Happy-Spots - Mein Online Magazin

Tragikkomödie "Honig im Kopf" ab 25.12.2014 im Kino

Dienstag, 23.12.2014 16:40 Uhr | Tags: Dieter Hallervorden

Es ist Weihnachten! Und Weihnachten bedeutet, dass es mal wieder Zeit ist ins Kino zu gehen. Außerdem bedeutet Weihnachten, dass wieder ein Til Schweiger-Film auf den Kinoleinwänden zu sehen ist. "Honig im Kopf" schickt sich an, thematisch ein etwas anderer Film des Multi-Talents zu sein. Opa Amandus, gespielt von Dieter Hallervorden, leidet an Altersdemenz. Mit jedem Tag werden die Gedächtnislücken größer, woran nicht nur er selbst sondern auch ganz besonders seine Familie zu knabbern hat. Im Haus seines Sohnes Niko, Til Schweiger, wird das Leben mit ihm immer schwieriger und der Weg ins Heim scheint geebnet. Seine größte Stütze in dieser schweren Zeit: Enkelin Tilda, in deren Rolle sich Emma Schweiger wiederfindet. Sie ist es auch, die ihren Großvater vor dem tristen Heim-Leben bewahren will. Denn Opa Amandus hat noch einen Traum - Einmal nach Venedig!

Tilda ergreift die Chance und beide ziehen los auf eine chaotische Reise. Eine sentimentale Tragikkomödie, in der Til Schweiger mal nicht als Womanizer auftrumpft sondern vielmehr Tochter Emma und Dieter Hallervorden. Eine kleine Nebenrolle konnte auch Samuel Koch ergattern. Seit seinem tragischen Unfall in der Show "Wetten dass...?" ist er querschnittgelähmt und hat nun seine Schauspielausbildung beendet. Zu sehen ist der Film ab dem 25.12.2014 deutschlandweit in allen Kinos.


Das könnte Sie auch interessieren

(DJD). Die Elemente Wasser und Luft spielen in Bad Griesbach seit genau 50 Jahren eine ganz besondere Rolle. Die Annahme, dass sich tief unter dem idyllischen Ort im Rottaler Bäderdreieck ergiebige Quellen mit heilkräftigem Wasser befinden, bewahrheitete sich am 6. Dezember 1973. Damals schoss das „flüssige Gold“ aus der Nikolausquelle in 1.522 Metern Tiefe in Form... weiterlesen

(DJD). Eine wichtige Maßnahme, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, ist die Reduzierung von Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor. Vor diesem Hintergrund arbeiten auch die Paketdienste entschieden daran, ihre Fahrzeugflotten auf Elektromobilität sowie andere alternative Antriebe und Kraftstoffe umzustellen. In deutschen Städten passiert schon viel: Allein der Paketdienst... weiterlesen

"Linoleum - Das All und all das" läuft ab 15.02.2024 im Kino.
© HappySpots / Filmplakat: Camino Filmverleih

Ab 15.02.2024 im Kino: "Linoleum - Das All und all das"

Der leidenschaftliche, aber erfolglose Wissenschaftler Cameron stürzt in eine böse Midlife-Crisis. Ein neuer Nachbar, der wie die bessere Version von ihm selbst erscheint, bringt sein ruhiges Vorstadtleben durcheinander. Seine Karriere implodiert, seine Ehe steht vor dem Scheitern. Als eines Morgens die Überreste einer abgestürzten Raumkapsel in... weiterlesen

(DJD). Wenn es draußen dunkel ist, ist eine ausreichende Beleuchtung rund um das eigene Haus wichtig, um sich komfortabel und unfallfrei bewegen zu können. Zudem schreckt Licht ungebetene Gäste ab und sorgt so nachweislich für mehr Sicherheit. Das heißt jedoch nicht, dass die Leuchten ständig an sein müssen - schließlich geht das an den Geldbeutel.... weiterlesen

Die Wartezeit hat ein Ende: AC/DC, eine der einflussreichsten Bands der Rockgeschichte, kündigt nach einer mehrjährigen Pause ihre Rückkehr auf die Bühne an. Die Freude unter den Fans ist riesig, besonders nach dem viel umjubelten Comeback beim Powertrip-Festival im letzten Jahr, das auch das Wiederauftreten von Sänger Brian Johnson markierte. Nachdem die... weiterlesen

Schwer vorstellbar, aber wahr: Nach aktuellen Schätzungen sind von weltweit 500.000 aktiven männlichen Fußballprofis unter zehn (10) offen homosexuell. Während in anderen Lebensbereichen Homosexualität heute kaum noch eine Rolle spielt, scheint das Thema im Profifußball komplett tabu zu sein. Der abendfüllende Dokumentarfilm "Das... weiterlesen