Happy-Spots - Mein Online Magazin

TV-Tipp vom 30.04.2023: Heute neuer Zürich-Tatort "Seilschaft"

Sonntag, 30.04.2023 13:22 Uhr | Tags: ARD, Krimi, Tatort

Sonntagabend ist Tatort-Zeit in der ARD und deshalb wird heute (30. April 2023) ein neuer Fall aus Zürich präsentiert. Die Episode "Seilschaft" ist der fünfte Fall der beiden Züricher Kommissarinnen Isabelle Grandjean (Anna Pieri Zuercher) und Tessa Ott (Carol Schuler), die seit einigen Jahren im Schweizer Tatort ermitteln. Die beiden Ermittlerinnen stehen in dieser Folge vor einem äußerst schwierigen Fall, der sie in einen Sumpf aus Missbrauch, Menschenhandel und Geldwäsche führt.

Der Mord an einem Host einer Charity-Veranstaltung sowie der Tod eines Top-Unternehmers, der am Grund des Zürichsees an sein Ruderboot gefesselt wurde, lassen auf ein Verbrechen der Ndrangheta schließen. Die Züricher Polizei ist in höchster Alarmbereitschaft, als einer der Veranstalter des Charity-Events einen Drohbrief erhält. Die Ermittlerinnen müssen nun schnell handeln, um die Haute Volée von Zürich vor weiteren Anschlägen zu schützen.

Im Laufe der Ermittlungen stoßen Isabelle Grandjean und Tessa Ott auf ein Netzwerk an Geldwäsche, das klare Verbindungen zwischen den Charity-Geldern und der Mafia aufweist. Während Isabelle Grandjean diese Spur weiterverfolgt, begibt sich Tessa Ott auf eine andere Fährte. Diese führt sie zu einem Waisenheim, dessen Direktorin wenig später ebenfalls ermordet wird. Tessa ist überzeugt davon, dass persönliche Motive den Morden zugrunde liegen und beginnt, im Darknet zu forschen. Doch die Recherche belastet sie emotional stark.

Die beiden Kommissarinnen müssen ihre Kräfte bündeln, um den Fall zu lösen. Dabei zeigt sich auch, dass sie unterschiedliche Herangehensweisen haben: Während Isabelle Grandjean mit Sachverstand und Beharrlichkeit an den Ermittlungen arbeitet, geht Tessa Ott auch mal unkonventionelle Wege und setzt sich über Regeln hinweg. Die Spannung zwischen den beiden und ihr unterschiedlicher Zugang zum Fall sorgen für eine abwechslungsreiche Dynamik, die den Zuschauer in ihren Bann zieht.

Insgesamt ist der Zürich-Tatort "Seilschaft" ein äußerst gelungener Krimi, der mit einer packenden Story und starken schauspielerischen Leistungen überzeugt. Die Folge zeigt einmal mehr, dass die Schweizer Tatort-Ermittlerinnen ein echter Gewinn für die beliebte Krimireihe sind. Mit ihrem feinen Gespür für zwischenmenschliche Beziehungen und ihrer Beharrlichkeit bei den Ermittlungen sorgen sie für spannende und unterhaltsame Stunden vor dem Fernseher. Der Zürich-Tatort "Seilschaft" ist daher unbedingt sehenswert und ein Muss für alle Krimi-Fans. Wie der neue Zürich-Tatort "Schoggiläbe" ausgeht, sehen wir am Sonntagabend (30.04.2023) ab 20.15 Uhr im Ersten.


Das könnte Sie auch interessieren

(DJD). Im Auftrag der Markgrafen zu Ansbach schaute der Hofastronom Simon Marius in die Sterne. Als einer der Ersten setzte er das neu entwickelte Fernrohr ein und machte ab 1610 eine sensationelle Entdeckung: Er beschrieb die Jupitermonde und die Venusphasen – und damit wichtige Argumente für die heliozentrische Weltsicht, nach der die Planeten um die Sonne kreisen statt um die... weiterlesen

Die Free-TV-Premiere "Nobody" läuft heute, am 29.02.2024, um 22.30 Uhr bei VOX.
© HappySpots / Cover: Universal Pictures Germany GmbH

TV-Tipp: VOX zeigt heute (29.02.2024) die Free-TV-Premiere "Nobody"

VOX zeigt heute, am 29.02.2024 die Free-TV-Premiere des US-amerikanischen Action-Thrillers "Nobody" aus dem Jahr 2021, der unter der Regie von Ilja Naischuller entstand. Der Film handelt von Hutch Mansell, einem unterschätzten Familienvater, der in einen Konflikt mit einem russischen Verbrecherboss gerät. Nachdem sein Haus von Einbrechern heimgesucht wird,... weiterlesen

AMIGO-Spiele ist ein deutscher Kartenspiel- und Brettspielverlag und bietet eine breite Palette von Spielen wie "Halli Galli", "Speed Cups", "6 nimmt!", "Bohnanza", "Saboteur" und "Wizard". Mit einem Fokus auf kleinere Kartenspiele und actiongeladene Spiele, die einfach zu erlernen, schnell zu spielen und vielseitig sind, liefert weiterlesen

(DJD). Seit Jahren steigt die Zahl der Menschen in Deutschland mit Schlafstörungen. Eine aktuelle Studie der Krankenkasse Barmer aus dem vergangenen Jahr geht davon aus, dass sieben Prozent der Bevölkerung mit Schlafproblemen zu kämpfen hat, das wären sechs Millionen Menschen und damit 36 Prozent mehr als noch im Jahr 2012. "Schlafstörungen erhöhen das Risiko... weiterlesen