Happy-Spots - Mein Online Magazin

Weihnachts-Tatort "Alles kommt zurück" mit Maria Furtwängler und Udo Lindenberg heute (26.12.2021) in der ARD

Sonntag, 26.12.2021 13:20 Uhr | Tags: ARD, Krimi, Tatort, Weihnachten, Maria Furtwängler, Udo Lindenberg

Im ERSTEN läuft am 2. Weihnachtsfeiertag ein ganz besonderer Weihnachts-Tatort. In der ARD wird heute (26.12.2021) ab 20:15 Uhr der NDR-Tatort "Alles kommt zurück" mit Maria Furtwängler und Udo Lindenberg ausgestrahlt. Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) ermittelt diesmal ohne ihre Göttinger Kollegin Anaïs Schmitz (Florence Kasumba). Eine private Reise nach Hamburg wird für Kommisarin Lindholm zum Alptraum, denn plötzlich steht sie selbst unter Mordverdacht. Im blutverschmierten Morgenmatel im Hotel wird man Maria Furtwängler so schnell nicht wieder sehen können. 

Udo Lindenberg im Weihnachts-Tatort "Alles kommt zurück"

Im Weihnachts-Tatort "Alles kommt zurück" wird es an Udo Lindenberg Doubles nur so wimmeln, schließlich läuft im Hamburger Hotel Atlantic gerade ein Doppelgänger-Casting. Aber auch der echte Udo Lindenberg spielt mit. Die Idee dazu entstand vor drei Jahren, als Maria Furtwängler und Udo Lindenberg gemeinsam den Song "Bist Du vom KGB?" aufgenommen haben. Zwei Titel, die auf Udo Lindenbergs neuem Album "Udopium - Das Beste" erschienen sind, werden im Tatort "Alles kommt zurück" zu hören sein. Für Kinoregisseur Detlev Buck ist dieser besondere Tatort zugleich seine Tatort-Premiere.

Darum geht es heute im Weihnachts-Tatort "Alles kommt zurück"

Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) reist privat von Göttingen nach Hamburg, um sich in einem Hotel heimlich mit einem Mann zu treffen. Doch der ist tot, als sie ankommt - und Charlotte Lindholm dringend tatverdächtig. War der Mörder einer der Udo-Lindenberg-Doppelgänger, die gerade wegen eines Castings das Hotel bevölkern? Lindholm traut ihren Hamburger Kripo-Kolleginnen und -Kollegen nicht und ermittelt auf eigene Faust weiter. Dabei stößt sie auf Hinweise, dass der Mord möglicherweise eine Falle gewesen sein könnte. Ein Racheakt an der Kommissarin?

Wie der Weihnachts-Tatort "Alles kommt zurück" mit Maria Furtwängler und Udo Lindenberg ausgeht, sehen wir heute (2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember 2021) ab 20:15 Uhr im ERSTEN oder alternativ über die ARD Mediathek.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Weihnachten ist das Fest der Familie und der lieb gewonnenen Traditionen. Ein festlich dekorierter Nadelbaum, der im ganzen Haus seinen zart-würzigen Duft verbreitet, gehört für die meisten dazu. Unangefochtener Favorit bleibt dabei laut einer Statista-Umfrage von 2019 die Nordmanntanne mit einem Anteil von 75 Prozent. Für viele Familien beginnt die Vorfreude aufs... weiterlesen

Bio-Bergbauer Christian Bachler und Chefredakteur Florian Klenk könnten nicht unterschiedlicher sein: Der eine bewirtschaftet den höchstgelegenen Bauernhof der Steiermark, der andere gibt in Wien die österreichische Wochenzeitung "Falter" heraus. Als Klenk ein umstrittenes Schadensersatzurteil gutheißt, das gegen einen Bauern gefällt wurde,... weiterlesen

(djd). Outdoor-Aktivitäten sind beliebter denn je. Laut Deutschem Tourismusverband (DTV) hielten sich 68 Prozent der deutschen Urlauber im Jahr 2020 allgemein gerne in der Natur auf, 38 Prozent gingen wandern - in beiden Bereichen waren das deutlich mehr als im Vorjahr. Mittelgebirgsregionen wie der Oberpfälzer Wald, der sich über rund 100 Kilometer entlang der... weiterlesen

2022 - die Schlagerbranche erwacht endlich aus ihrem tiefen Corona-Schlaf. Dank Aufhebung der meisten Schutzmaßnahmen, stehen in diesem Jahr wieder viele Künstler:innen auf der Bühne. Die Dokumentation begleitet zehn Schlagerstars, wie Mia Julia, Maite Kelly, Ben Zucker oder Andreas Gabalier auf ihrem Weg zurück in die Normalität und bietet exklusive Einblicke in... weiterlesen

(djd). Gas und Heizöl sind knapp gewordene Energiequellen, durch die jüngsten politischen Ereignisse sind ihre Preise drastisch gestiegen. Ohnehin ist der Bestand an fossilen Energien endlich. Brennholz steht in Deutschland dagegen auf lange Sicht ausreichend zur Verfügung, die Preisentwicklung ist in den vergangenen Monaten im Vergleich zu Gas und Heizöl moderat. Und als... weiterlesen

(djd). Es riecht nach reifen Trauben und jungem Wein, in den Weinbergen und auf den Straßen herrscht geschäftiges Treiben: Für die Winzerinnen und Winzer ist die Zeit der Weinlese eine Zeit der Extreme und immer etwas Besonderes. Arbeiten rund um die Uhr, um aus dem, was ein Jahr lang gewachsen ist, das Optimum herauszuholen. Auch in Deutschlands größtem... weiterlesen