Blank & Jones: "In Da Mix" als Super Deluxe Edition

Donnerstag, 29.10.2015 13:00 Uhr | Tags: Album der Woche
Stolz auf die Super Deluxe Edition ihres Debüt-Albums "In Da Mix": Blank & Jones
Stolz auf die Super Deluxe Edition ihres Debüt-Albums "In Da Mix": Blank & Jones
© Soundcolours

Mit der am 2. Oktober 2015 erschienenen 3-fach CD-Box "Super Deluxe Edition" ihres kultigen Debüt-Albums "In Da Mix" von 1999 erinnert Deutschlands wohl bekanntestes DJ-Duo Blank & Jones sowohl an seine eigenen Anfänge als auch an prominente Weggefährten im alten Jahrtausend, die allesamt im 21. Jahrhundert noch vorzeigbar wie hörenswert sind. 

1999 schufen Blank & Jones mit ihrem Debüt-Album „In Da Mix“ einen richtungsweisenden Klassiker im Bereich der elektronischen Musik. Gemeinsam mit Künstlern wie Tiesto, Paul Oakenfold und Ferry Corsten prägten und definierten sie das Genre Trance entscheidend mit. Wobei Blank & Jones lange vor ihren Kollegen bereits all ihr Können als Produzenten in Album-Form präsentierten.
 
Mit Singles wie „Heartbeat“ oder „Flying To The Moon“ konnten sie in den Jahren 1997 und 1998 zwar erste Club-Hits und Releases auf Strictly Rhythm in Amerika verzeichnen, aber 1999 wurde dann zum Jahr des internationalen Durchbruchs für Blank & Jones. Mit „Cream“ eroberten sie nicht nur Platz 1 der englischen Club-Charts, sondern sorgten weltweit für Furore und drehten auf der Winter Music Conference in Miami auch gleich das genreprägende Video dazu. Im Mai 1999 erschien dann das Debut-Album „In Da Mix" und stieg auf Anhieb in die deutschen TOP 50 ein. Neben den drei bereits veröffentlichten Singles enthielt es auch den Future Classic „After Love“ welcher zur heimlichen Hymne der „Love Parade“ im gleichen Jahr wurde.
 
Die nun erschienene „Super Deluxe Edition“ bietet das komplette Album erstmals in voller Länge und ungemixt an, denn die 1999 erschienene CD-Version wurde als DJ Mix veröffentlicht. Außerdem versammelt diese Ausgabe ebenfalls alle weiteren Veröffentlichungen aus dieser Zeitperiode: exklusive Songs für die "Love Parade" 1998, "Mayday" 1997 und 1998 und eine bis heute unveröffentlichte B-Seite ihres Welthits „Cream“. Ebenfalls aus den Archiven stammt das einzige Live-Konzert von Blank & Jones, welches am 17. April 1999 für den Radiosender 1LIVE aufgezeichnet wurde. Abgerundet wird das Ganze dann noch mit Kult-Remixen von Kollegen wie Paul Van Dyk, Mauro Picotto, Taucher und Ferry Corsten. Alle Songs wurden von den original DAT-Master Tapes überspielt und sorgfältig remastered. Die 3CD Box enthält außerdem bislang unveröffentlichte Fotos aus den Jahren 1997 - 1999.

[rex]


Das könnte Sie auch interessieren

Zur Wochenmitte läuft im ARD Vorabendprogramm heute (27.10.2021) eine weitere Ausgabe des Quizes "Wer weiß denn sowas?". Die beiden Teamchefs Bernhard Hoëcker und Elton müssen wieder knifflige Fragen beantworten. Unterstützung bekommen sie von zwei prominenten Studiogästen: Ulrike und Alexander von der Groeben. Rateteam-Kapitän Bernhard Hoëcker und... weiterlesen

Rick Latimer (James Belushi) ist ein geschiedener High-School Lehrer mit Alkohol- und Aggressionsproblemen. Nachdem er eines Abends das Auto des neuen Lovers seiner Ex-Frau demoliert hat, wird er vom wenig erfreuten Schulministerium an die "Brandel High" strafversetzt - eine von Gangs terrorisierte Schule mit extrem hoher Kriminalitätsrate, an der er sofort zum neuen... weiterlesen

(djd). Heimische Zecken können in Deutschland aufgrund des Klimawandels mittlerweile ganzjährig aktiv sein. Eine zusätzliche Gefahr droht inzwischen aber auch von neuen Zeckenarten, wie insbesondere von der Auwaldzecke. Hierzulande wurde sie erstmals 2019 nachgewiesen, mittlerweile ist sie bundesweit zu finden. Ihre Verbreitung konnte in einer groß angelegten gemeinsamen... weiterlesen

(djd). Klimaschutz ist in aller Munde, denn die derzeitigen Prognosen der Experten sind dramatisch: Wenn der Treibhausgasausstoß nicht deutlich gesenkt wird, könnte die Durchschnittstemperatur auf der Erde bis zum Jahr 2100 um weitere fünf Grad steigen - mit fatalen Folgen. Nicht nur Staaten sind dabei gefordert, sondern jeder einzelne Haushalt. Vor allem im... weiterlesen

Im Los Angeles des Jahres 1974 muss der passionierte Hollywood-Produzent Max Barber nach seinem letzten gefloppten Film dingend eine Möglichkeit finden, seine Schulden beim Kredithai Reggie Fontaine abzubezahlen. Für schnelles Geld scheint Versicherungsbetrug die ideale Lösung zu sein, weshalb der gealterte Western-Darsteller Duke Montana angeheuert wird. Er soll bei einem... weiterlesen

(djd). Wer ein Eigenheim neu bauen oder modernisieren möchte, sieht sich heute mit hohen Kosten konfrontiert. Das belegt eine repräsentative Forsa-Umfrage, die der Bauherren-Schutzbund e. V. (BSB) unter Eigenheimbesitzern und bauwilligen Mietern hat durchführen lassen. Fast 90 Prozent beklagen steigende finanzielle Belastungen, die Zufriedenheit mit den staatlichen... weiterlesen

(djd). Abwechslung tut Familien gut. Miteinander essen gehen, zusammen shoppen und dazu noch Freizeit- und Spaßangebote besuchen - dabei kommen alle auf ihre Kosten. Bei der Suche nach lohnenden Ausflugszielen steht nicht nur bei Menschen aus Nordrhein-Westfalen das "Centro" in Oberhausen mit seinen über 250 Einzelhandelsgeschäften hoch im Kurs. Mit rund 20 Millionen... weiterlesen