Happy-Spots - Mein Online Magazin

DonnerstagsKrimi im Ersten: Neuer Zürich-Krimi "Borchert und die Zeit zu sterben" mit Christian Kohlund am 18.02.2021

Donnerstag, 18.02.2021 17:14 Uhr | Tags: ARD, Krimi, DonnerstagsKrimi, Zürich-Krimi, Christian Kohlund

Heute Abend (18. Februar 2021) läuft bei der ARD ab 20.15 Uhr eine neue Folge aus der Krimiserie "Der Zürich-Krimi". Im Mittelpunkt des Krimis steht wieder der Anwalt Thomas Borchert, gespielt von Christian Kohlund. Die Episode trägt den Titel "Borchert und die Zeit zu sterben". Mit den DonnerstagsKrimis setzt die ARD ihre Krimi-Offensive fort.

Und darum geht es im neuen DonnerstagsKrimi: Wenn etwas bis ins kleinste Detail unanfechtbar scheint, dann hat womöglich jemand nachgeholfen! Für Christian Kohlund als knorrigem Titelheld ist die allzu eindeutige Indizienlage in "Borchert und die Zeit zu sterben" der Anlass, auf seine unkonventionelle Art wieder einmal tiefer nachzubohren. Mit der Unterstützung seiner Kanzleichefin Dominique und Insiderinformationen seines Freundes Reto - gespielt von Ina Paule Klink und Robert Hunger-Bühler - legt der "Anwalt ohne Lizenz" familiäre Untiefen in einer alteingesessenen Uhrenmanufaktur und die Machenschaften einer aggressiven Investmentfirma frei. Regisseur Roland Suso Richter inszenierte den zwölften "Zürich-Krimi" nach einem Drehbuch von Wolf Jakoby.

Der plötzliche Tod des Uhrenherstellers Ludwig Sutter (Heinz Trixner) sorgt für einen handfesten Erbstreit: Ausgerechnet seine älteste Tochter Anna (Eugenie Anselin), die als Uhrmachermeisterin die Traditionsmanufaktur Sutter & Valois weiterführen könnte und möchte, bleibt in der Nachfolge außen vor - alle Anteile gehen an ihre jüngeren Halbbrüder. Während der Investmentbanker Michel (Wolf Danny Homann) ohnehin kaum Interesse an der Horlogerie hat, sucht der neue Firmenchef René (Konstantin Marsch) verzweifelt nach einer Idee, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Anna beauftragt Borchert (Christian Kohlund) und Dominique (Ina Paule Klink) damit, das Erbe anzufechten. Doch kurz darauf gerät sie unter Mordverdacht: René wird in seinem Büro erschlagen, und Anna war als Letzte bei ihm. Für Hauptmann Furrer (Pierre Kiwitt) lässt die Beweislage wenig Fragen offen, zumal auch noch Annas Fingerabdrücke auf der Tatwaffe gefunden werden. Borcherts Instinkt sagt ihm jedoch: Hier stimmt etwas nicht! Dass er sich im Unternehmen umschaut, missfällt dem allmächtigen Geschäftsführer Gassner (Tilo Nest). Als dieser die Übernahme durch den skrupellosen Hedgefonds-Manager Decker (Florian Anderer) vorantreibt, schrillen bei Borchert die Alarmglocken - zumal der Kaufpreis verdächtig niedrig erscheint. Mit der Hilfe seines Freundes Reto (Robert Hunger-Bühler) kommt er einem dubiosen Übernahmemanöver auf die Schliche. Dabei enthüllt Borchert noch ein weiteres, bisher unentdecktes Verbrechen.

Der neue Zürich-Krimi "Borchert und die Zeit zu sterben" mit Christian Kohlund läuft am 18.02.2021 um 20.15 im Ersten. Der Krimi ist online first drei Tage vor der Ausstrahlung und sechs Monate danach in der ARD-Mediathek verfügbar. Die meisten Zürich-Krimis sind auch fürs Heimkino erhältlich, zum Beispiel bei Amazon.de.


Das könnte Sie auch interessieren

7 spektakuläre Wetten, 3 prominente Gäste, die um Geld zocken und ein Moderator, der durch die Sendung in bester Lagerfeuer-Manier führt. Das sind die Zutaten der neuen Show "Ich setz auf Dich", moderiert von Guido Cantz! Wie viel Geld wird Sonja Zietlow auf Tobias Anthöfer wetten, der, im Rollstuhl sitzend, behauptet, einen 22 Tonnen schweren Paradetruck des CSD -... weiterlesen

(djd). Im Winter zu kalt, im Sommer zu heiß: Das passende Raumklima ist ganz entscheidend für das Wohlgefühl zu Hause und im Büro. Wer bei Sommerhitze in Wohnzimmer und Co. nicht schwitzen und bei Winterfrost nicht frieren möchte, muss deshalb nicht auf energiehungrige Klimaanlagen zurückgreifen oder seine Heizkosten in die Höhe treiben. Laut einer... weiterlesen

(djd). Ein möglichst nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und ein entsprechend umweltbewusster Lebensstil sind immer mehr Menschen in Deutschland wichtig. Viele Erwachsene und Jugendliche setzen sich aktiv dafür ein, dass die Grundlagen für eine lebenswerte Zukunft bewahrt bleiben. Wenn im Spätsommer und Herbst wieder Hunderttausende eingeschult werden, können Eltern... weiterlesen

Das Drama "Abenteuer eines Mathematikers" läuft ab 30.06.2022 in den deutschen Kinos.
© Filmposter: Filmwelt Verleihagentur GmbH

Ab 30.06.2022 im Kino: "Abenteuer eines Mathematikers"

Cambridge/Massachusetts inmitten des 2. Weltkriegs. Stan Ulam (Philippe Tlokinski), ein 30-jähriger begabter polnisch-jüdischer Mathematiker, lebt hier mit seinem Bruder Adam. Die Nachrichten aus der polnischen Heimat werden immer düsterer, doch es ist für Stan unmöglich geworden, dorthin zurückzugehen und nach seiner Familie zu suchen. ... weiterlesen

(djd). E-Mobilität gewinnt stark an Bedeutung. Die Nachfrage nach E-Bikes etwa nimmt Jahr für Jahr zu. So wurden dem Portal Statista zufolge 2021 insgesamt rund zwei Millionen E-Bikes verkauft. Zum Vergleich: 2018 waren es 980.000. Auf Straßen und Wegen sieht man aber auch immer häufiger E-Scooter. Die beliebten Scooter werden vor allem gerne für die Wege zur Arbeit... weiterlesen