Happy-Spots - Mein Online Magazin

Free-TV-Premiere der Miniserie "Du sollst nicht lügen" als TV-Event am 9. und 10. Februar 2021 in SAT.1

Sonntag, 07.02.2021 12:39 Uhr | Tags: Free-TV-Premiere, Sat.1

Wer lügt? Wem soll man glauben? Wer spielt ein perfides Spiel? Eine Frau, ein Mann, ein romantisches Date - und der Beginn eines Albtraums für beide Seiten... Felicitas Woll und Barry Atsma spielen die Hauptrollen im hochspannenden SAT.1-TV-Event "Du sollst nicht lügen", das am 9. und 10. Februar 2021, jeweils um 20:15 Uhr in SAT.1 zu sehen ist.

"Mich hat fasziniert, dass man über mehrere Folgen immer wieder in der Ungewissheit ist, wem man glauben schenken kann", sagt Schauspielerin Felicitas Woll über ihre Rolle. Sie spielt die Lehrerin Laura, die dem Chirurgen Hendrik (Barry Atsma) nach einem gemeinsamen Abend Vergewaltigung vorwirft.

Laura behauptet, er habe sie mit K.-o.-Tropfen betäubt. Ihre Erinnerungen an die Nacht scheinen dementsprechend lückenhaft. Doch der charismatische Hendrik lässt den Vorwurf nicht auf sich sitzen und stellt seinerseits klar: Laura lügt! Zwar kam es zum Sex, doch nicht ein einziges Mal habe Laura bekundet, dass sie nicht einverstanden wäre. Während sich beide gegenseitig der Lüge bezichtigen und immer mehr verwirrende Details aus ihrer Vergangenheit ans Licht kommen, kämpft Laura um ihre Glaubwürdigkeit und Hendrik um seinen guten Ruf...

Was ist wirklich passiert? Kommissarin Vanessa Lewandowski (Friederike Becht) möchte die Wahrheit herausfinden - doch wie, wenn Aussage gegen Aussage steht und es keine Beweise gibt? Der Fall zieht immer weitere Kreise und zusehends geraten auch die Leben von Lauras Schwester Katrin (Sophie Pfennigstorf), ihrem Ex-Freund Tim (Sönke Möhring) und Hendriks Teenager-Sohn Lukas (Luke Matt Röntgen) aus den Fugen...

Die vierteilige Mini-Serie ist eine Adaption der britisch-amerikanischen Koproduktion "Liar" von Two Brothers Pictures für ITV und AMC in Zusammenarbeit mit all3media international.

Free-TV-Premiere der Miniserie "Du sollst nicht lügen" läuft als TV-Event am 9. und 10. Februar 2021, jewiels um 20.15 Uhr, in SAT.1


Das könnte Sie auch interessieren

Das Wort "Feel"- fühlen - steht in feinen Buchstaben auf Joel Brandensteins Hals tätowiert. Tief unter seiner Haut; genau da, wo der Sänger und Songwriter seit fast einer Dekade auch sein Publikum mit seinen Songs berührt. Mit seinem gefühlvollen Trademark-Stil aus bittersüßen Pianoklängen und seinen markanten Vocals hat sich der Thirty-Something in... weiterlesen

Als der österreichische Autor Marc Elsberg im Jahr 2012 seinen präzise recherchierten Thriller "Blackout - Morgen ist es zu spät" veröffentlichte, war noch nicht absehbar, wie aktuell das Thema eines flächendeckenden Stromausfalls jemals werden würde. Mit mehr als 2 Millionen verkauften Exemplaren, einem Verkauf des Buches in weitere 22 Länder und dank... weiterlesen

(djd). Verglichen mit anderen Altersgruppen schauen Menschen im Rentenalter sehr viel fern: Während die Deutschen durchschnittlich für dreieinhalb Stunden am Tag das TV-Gerät einschalten, tut dies die Generation 65 plus für mehr als sechs Stunden. Das geht aus einer Erhebung der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) hervor. Die beliebtesten Fernsehformate von... weiterlesen

(djd). Ob leichtes Abendessen oder Fingerfood für das Treffen mit Freunden: Vegetarische und vegane Snacks und Gerichte stehen ganz hoch im Kurs. Herzhaft und fantasievoll zubereitet, schmecken sie auch Fleischfans und machen so alle Gäste glücklich. Besonders knusprige Köstlichkeiten gelingen mit veganen Chips auf der Basis von Linsen, Hummus oder Quinoa –... weiterlesen

Das Drama "Aus meiner Haut" läuft ab 02.02.2023 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: X Verleih

Ab 02.02.2023 im Kino: "Aus meiner Haut"

Auf den ersten Blick wirken Leyla (Mala Emde) und Tristan (Jonas Dassler) wie ein glückliches Paar. Gemeinsam reisen sie zu einer abgelegenen Insel, auf die Leylas Jugendfreundin Stella (Edgar Selge) sie eingeladen hat. Schon bei der Ankunft zeigt sich: Hier finden rätselhafte Dinge statt. Zahlreiche Paare kommen in den letzten Sommertagen zusammen, um die Welt... weiterlesen

(djd). In Deutschland kommt immer mehr Gemüse auf den Tisch, am liebsten in Bio-Qualität. Das zeigen Statistiken und Umfragen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft von 2022, wonach besonders der Verbrauch von Tomaten zuletzt stark gestiegen ist. Bei der Frage nach den Gründen, warum sie sich für Bio-Produkte entscheiden, nennen rund 90 Prozent... weiterlesen

(djd). Bei nasskaltem Schmuddelwetter bleiben die meisten am liebsten zu Hause und machen es sich mit einem warmen Tee, einer Spielrunde mit der Familie oder einem guten Buch gemütlich. Doch das klappt nicht immer: zum Beispiel wenn durch undichte Fenster sowie Terrassen- und Balkontüren die Kälte unerbittlich nach innen wandert und das Raumklima beeinträchtigt. In der... weiterlesen