Happy-Spots - Mein Online Magazin

Heute (05.12.2021) kein Tatort im ERSTEN, sondern Cottbus Polizeiruf 110 "Hermann"

Sonntag, 05.12.2021 13:20 Uhr | Tags: ARD, Polizeiruf 110, Krimi

Am 2. Advent macht der Tatort mal wieder für einen Sonntag Pause, stattdessen kommen Fans vom "Polizeiruf 110" auf ihre Kosten. Heute (05.12.2021) strahlt die ARD ab 20:15 Uhr den rbb Polizeiruf 110 "Hermann" aus. Nach dem Ausstieg von Maria Simon als Olga Lenski ermittelt Kommissar Adam Raczek (Lucas Gregorowicz) heute allein, denn Kriminalkommissaranwärter Vincent Ross (André Kaczmarczyk) wird erst ab der nächsten Folge mit dabei sein. Die Episode "Hermann" führt die Frankfurter Ermittler endlich wieder mal in die Lausitz. Nach "Wandas letzter Gang" aus Lauchhammer (mit Jutta Hoffmann und Horst Krause) und "Die Gurkenkönigin" aus dem Spreewald (mit Sophie Rois und Horst Krause) spielt der Krimi heute größtenteils in Cottbus. Dass das Cottbusser Stadtmagazin ebenfalls "Hermann" heißt, scheint aber Zufall zu sein. Im Polizeiruf "Hermann" jedenfalls bekommt es Adam Raczek mit einem Fall zu tun, der zu Verstrickungen aus der Nazizeit führt. Es geht jüdische Besitzansprüche, ungeklärte Eigentumsverhältnisse und einen Immobilienhai der luxussanieren möchte.

Darum geht es heute im "Polizeiruf 110: Hermann"

Kriminalhauptkommissar Adam Raczek (Lucas Gregorowicz) wird nach Slubice gerufen, wo bei der Entsorgung von Bauschutt die Leiche der Bauingenieurin Daniela Nowak gefunden wurde. Die Ermittlungen führen ihn zu einer Baustelle nach Cottbus. Das Opfer arbeitete dort für Karl Winkler, der im Rahmen eines großen Bauprojekts einen ganzen Häuserblock saniert. Unklar ist zunächst, wo und warum die Frau zu Tode gekommen ist. Fest steht, die Wohnung der jungen Frau in Frankfurt (Oder) wurde kurz vor ihrem Tod durchsucht.

Eine erste Spur führt zu einem Mietwagen, der im Tatzeitraum vor der Wohnung des Opfers von Nachbarn gesehen wurde. Zvi Spielmann (Dov Glickman) und seine Tochter Maja Spielmann (Orit Nahmias) aus Israel geben zu, mit dem Opfer verabredet gewesen zu sein, behaupten aber, Daniela Nowak nicht angetroffen zu haben. Sie war angeblich im Besitz von wichtigen Dokumenten im Zusammenhang mit einem Restitutionsanspruch, den Zvi Spielmann geltend macht. Die Besitzverhältnisse des Hauses, dass Zvis Vater gebaut hatte, sind fast 80 Jahre nach Kriegsende nicht geklärt. Auch Elisabeth Behrend (Monika Lennartz), die in dem Haus aufgewachsen ist und ihr Sohn Jakob (Heiko Raulin) hatten Kontakt zu Daniela Nowak und bestehen darauf, dass sie die rechtmäßigen Besitzer sind. Weitere Dokumente, die während der Ermittlungen auftauchen und im Besitz von Daniela Nowak waren, scheinen das zu belegen. Hat das Opfer beide Parteien gegeneinander ausgespielt?

Auch Adam Raczek führt diese Ermittlung zurück in seine Vergangenheit. Im Polizeipräsidium von Cottbus trifft er auf seine ehemalige Kollegin Alexandra Luschke (Gisa Flake) und seinen früheren Dienststellenleiter Markus Oelßner (Bernd Hölscher), der offensichtlich kein Interesse daran hat, Adams Ermittlungen zu unterstützen.

Wie der Polizeiruf 110 "Hermann" ausgeht, sehen wir heute (5. Dezember 2021) ab 20:15 Uhr im ERSTEN. Der Polizeiruf 110 "Hermann" ist nach der Ausstrahlung drei Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Weihnachten ist das Fest der Familie und der lieb gewonnenen Traditionen. Ein festlich dekorierter Nadelbaum, der im ganzen Haus seinen zart-würzigen Duft verbreitet, gehört für die meisten dazu. Unangefochtener Favorit bleibt dabei laut einer Statista-Umfrage von 2019 die Nordmanntanne mit einem Anteil von 75 Prozent. Für viele Familien beginnt die Vorfreude aufs... weiterlesen

Bio-Bergbauer Christian Bachler und Chefredakteur Florian Klenk könnten nicht unterschiedlicher sein: Der eine bewirtschaftet den höchstgelegenen Bauernhof der Steiermark, der andere gibt in Wien die österreichische Wochenzeitung "Falter" heraus. Als Klenk ein umstrittenes Schadensersatzurteil gutheißt, das gegen einen Bauern gefällt wurde,... weiterlesen

(djd). Outdoor-Aktivitäten sind beliebter denn je. Laut Deutschem Tourismusverband (DTV) hielten sich 68 Prozent der deutschen Urlauber im Jahr 2020 allgemein gerne in der Natur auf, 38 Prozent gingen wandern - in beiden Bereichen waren das deutlich mehr als im Vorjahr. Mittelgebirgsregionen wie der Oberpfälzer Wald, der sich über rund 100 Kilometer entlang der... weiterlesen

2022 - die Schlagerbranche erwacht endlich aus ihrem tiefen Corona-Schlaf. Dank Aufhebung der meisten Schutzmaßnahmen, stehen in diesem Jahr wieder viele Künstler:innen auf der Bühne. Die Dokumentation begleitet zehn Schlagerstars, wie Mia Julia, Maite Kelly, Ben Zucker oder Andreas Gabalier auf ihrem Weg zurück in die Normalität und bietet exklusive Einblicke in... weiterlesen

(djd). Gas und Heizöl sind knapp gewordene Energiequellen, durch die jüngsten politischen Ereignisse sind ihre Preise drastisch gestiegen. Ohnehin ist der Bestand an fossilen Energien endlich. Brennholz steht in Deutschland dagegen auf lange Sicht ausreichend zur Verfügung, die Preisentwicklung ist in den vergangenen Monaten im Vergleich zu Gas und Heizöl moderat. Und als... weiterlesen

(djd). Es riecht nach reifen Trauben und jungem Wein, in den Weinbergen und auf den Straßen herrscht geschäftiges Treiben: Für die Winzerinnen und Winzer ist die Zeit der Weinlese eine Zeit der Extreme und immer etwas Besonderes. Arbeiten rund um die Uhr, um aus dem, was ein Jahr lang gewachsen ist, das Optimum herauszuholen. Auch in Deutschlands größtem... weiterlesen