"Macho Man": Komödie mit Christian Ulmen seit 1. April 2016 auf DVD, Blu-Ray und Video on Demand

Freitag, 01.04.2016 15:15 Uhr | Tags: DVD der Woche, Gewinnspiel
Models versus "Macho Man": Daniel alias Christian Ulmen als Licht-Double im Fotostudio
Models versus "Macho Man": Daniel alias Christian Ulmen als Licht-Double im Fotostudio
© Universum Film

Die rasante Erfolgsgeschichte von Grimme-Preisträger Moritz Netenjakobs Romanbestseller "Macho Man" setzt sich seit dem 1. April 2016  im deutschen Heimkino fort: Christian Ulmen und Aylin Tezel spielen die beiden Hauptrollen in der Verfilmung von Regisseur Christof Wahl. Und in einer der stark besetzten Nebenrollen ist sogar DFB-Nationalspieler Lukas Podolski als Gast zu erleben!

Nach dem Erfolg von "Maria, ihm schmeckts nicht!" brilliert Christian Ulmen ("Männerherzen") nun in seiner wunderbar komischen Rolle als deutsches Weichei, das zum Macho mutiert. Christof Wahl ("Keinohrhasen", "Fack ju Göhte") verfilmte den Spiegel-Bestseller-Roman von Moritz Netenjakob (Kiepenheuer & Witsch), der auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet. An Ulmens Seite überzeugt Aylin Tezel ("Coming In", "Almanya – Willkommen in Deutschland", „Tatort“) als selbstbewusste Traumfrau. Auch die Nebenrollen sind hochkarätig besetzt, darunter Axel Stein ("Harte Jungs", "Nicht mein Tag"), Samuel Finzi ("Kokowääh", "Honig im Kopf"), Inez Bjørg David ("Männerherzen"), Vladimir Burlakov ("Ausgerechnet Sibirien") und Nora Tschirner ("Keinohrhasen", "Offroad"). Gitta Schweighöfer ("Irre sind männlich") und Peter Prager ("Jesus liebt mich") spielen Daniels Eltern. Aylins Eltern werden von Vedat Erincin ("Almanya - Willkommen in Deutschland") und Lilay Huser ("Almanya - Willkommen in Deutschland", "3 Zimmer/Küche/Bad", "Am Himmel der Tag") und Aylins Bruder Cem von Dar Salim („Game of Thrones“, "Honig im Kopf") verkörpert. Der Fußballweltmeister Lukas Podolski übernimmt eine Gastrolle.

Inhalt
Daniel (Christian Ulmen) weiß genau, was Frauen wollen: ein selbstbewusstes männliches Auftreten und gestählte Muskeln – all das, womit er leider nicht dienen kann, denn Daniel wurde von seinen 68er-Eltern zum Weichei und Frauenversteher erzogen. Doch im Urlaub in der Türkei passiert ein Wunder: Die bezaubernde Aylin (Aylin Tezel), in die der ganze Club verliebt ist, interessiert sich ausgerechnet für ihn – den Schattenparker, den intellektuellen Warmduscher. Ein Volltreffer! Daniel schwebt im siebten Himmel, doch zurück in Deutschland wird er bald auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: Wie überlebt ein Frauenversteher in einer Welt voller Machos? Da hilft nur eins – ein Macho-Crashkurs von Aylins Bruder Cem (Dar Salim). Ein cooles neues Outfit, türkische Clubs, über Griechen-Witze lachen und mit Aylins Cousinen flirten? Alles kein Problem für Daniel, der zunehmend Gefallen an seiner neuen Rolle findet. Mit seiner aufpolierten Männlichkeit punktet er nun zwar bei Aylins Familie, aber mit ungeahnten Folgen bei seiner Angebeteten…

Fazit
Auch wenn Christian Ulmen schon lustiger zu erleben war, glänzt er in dieser starbesetzten Culture-Clash-Komödie wieder in der bewährten Rolle des schrulligen Außenseiters. Seine Stärken bezieht "Macho Man" aber vor allem aus der geschlossenen Ensembleleistung. 
  
[rex]

Gewinnspiel

HappySpots verlost 2 BluRays und 2 DVDs (4 Gewinne). Zur Teilnahme am Gewinnspiel müssen Sie nur das nachfolgende Formular ausfüllen und absenden. Teilnahmeschluss ist der 24.04.2016.

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist beendet. Einsendeschluss war der 24.04.2016 um 23:59 Uhr

Gewonnen haben:


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Komfortabel ausgestattete Ferienhäuser in einer weitläufigen Umgebung, sichere Spielmöglichkeiten für die Kinder, Selbstversorgung statt Stau am Buffet: In Corona-Zeiten bevorzugen viele Familien Urlaub in einem Ferienpark. Social Distancing, das uns auch im Sommer 2021 vermutlich noch im Bann halten wird, ist hier besonders einfach möglich. Zudem ist ein... weiterlesen

Heute Abend (27.02.2021) läuft ab 20.15 Uhr im ERSTEN die Samstagabendshow "Schlagerchampions - Das große Fest der Besten". Eigentlich sollte Florian Silbereisen heute mit der "Schlagerlovestory 2021" auf Sendung gehen. Diese Show wurde coronabedingt abgesagt, stattdessen wird heute erst einmal die Show "Schlagerchampions" nachgeholt. Florian Silbereisen ehrt in der Sendung die... weiterlesen

Der neue Samstagskrimi am 27.02.2021 führt uns in den Norden nach Leer (Ostfriesland) und Umgebung. Das ZDF zeigt ab 20.15 den Krimi "Haifischbecken" aus der Friesland-Reihe. Ursprünglich sollte der Film bereits im Januar zu sehen sein, wurde aber wegen der Übertragungen der Handball-WM verschoben. In den Hauptrollen sind Maxim Mehmet und Sophie Dal als uniformierte Polizisten... weiterlesen

Nach dem Recall im Kuhstall geht es bei "Deutschland sucht den Superstar 2021" heute mit dem Auslands-Recall auf Mykonos weiter. Mit einer gecharterten Eurowings-Maschine geht es für die TOP 27 im Direktflug auf die griechische Partyinsel Mykonos. Die DSDS-Kandidaten residieren in einer Villa mit Infinity-Pool und Meerblick. Die DSDS-Jury mit Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer... weiterlesen

Die Free-TV-Premiere der Neuverfilmung "Friedhof der Kuscheltiere" läuft am 28.02.2021 um 23.05 Uhr auf ProSieben.
© HappySpots / Cover: Paramount Pictures (Universal Pictures)

Free-TV-Premiere der Neuverfilmung "Friedhof der Kuscheltiere" am 28.02.2021 auf ProSieben

ProSieben zeigt am 28.02.2021 die Free-TV-Premiere der Neuverfilmung von Steven Kings gleichnamigem Meisterwerk unter der Regie von Kevin Kölsch: Familie Creed freut sich auf ihr neues Leben im ländlichen Idyll. Dass das pure Grauen auf sie wartet, merken die vier erst, als es schon zu spät ist. Denn ihr Grundstück befindet sich in der Nähe... weiterlesen

Wenn es in der Familie Wulf ums Kochen geht, fällt immer nur ein Name: Luba. Keine kocht kasachische Speisen so originalgetreu und authentisch wie sie. Alexander Wulf schickt Tim Mälzer in den engsten Familienkreis nach Erkelenz -und zwar zur Ehefrau seines Cousins. Tim Mälzer wird also nicht nur mit dem kasachischen Nationalgericht, sondern auch mit Alexander Wulfs gesamter... weiterlesen

(djd). Der Wunsch nach Natur und Weite sowie die charakteristisch skandinavische Behaglichkeit, gepaart mit einer Portion Bullerbü-Charme: Viele Gründe sprechen dafür, dass Schwedenhäuser auch hierzulande immer mehr Liebhaber finden. Eine Holzfassade in der persönlichen Wunschfarbe, helle und freundliche Innenräume, dazu viel Platz draußen auf der Terrasse... weiterlesen