Happy-Spots - Mein Online Magazin

Neue Platte, alter Stil - Fall Out Boy Album "American Beauty / American Psycho" überzeugt trotzdem

Samstag, 17.01.2015 15:17 Uhr

Spätestens seit dem zweiten Album "Infinity on High" ist Fall Out Boy auch in Deutschland angekommen. Deutschland-Touren mit ausverkauften Konzerten schlossen sich an und die Fangemeinde wächst stetig. Nach ihrem Debüt in den europäischen Plattenläden erschienen die Alben "Folie à Deux", "Save Rock and Roll" und nun der neue Longplayer "American Beauty / American Psycho". Vielen dürfte die Band auch ein Begriff sein, da sie den Michael Jackson-Klassiker "Beat it" in einem Feautering mit John Mayer coverten. Was die amerikanische Band auszeichnet? Sie bleiben, wie sie sind. Das Album hört sich an, wie es sich anhören muss, wie es sich anhören soll. Fall Out Boy schaffen es ihrem Stil treu zu bleiben ohne dabei zu langweilen. Die Amerikaner haben an den richtigen Schrauben gedreht, denn "American Beauty / American Psycho" schließt sich den vorigen Alben nahtlos an. Sänger Patrick Stump überzeugt mit seiner einzigartigen Stimme und ausgereiften Texten. Das sorgt auch dafür, dass fast alle Tracks der LP Ohrwurm-Potential besitzen, dabei stechen vor allem "American Beauty / American Psycho", "Uma Thurman" und "Centuries" hervor. Auch der etwas ruhigere Song "Favorite Record" ist eine angenehme Abwechslung zum eher lauten Album. Die neue Fall Out Boy-Platte ist ab dem 16.01.2015 überall erhältlich.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Der Hund gilt als der beste Freund des Menschen - laut der Verbrauchs- und Medienanalyse 2022 leben in deutschen Haushalten über zwölf Millionen. Doch ernähren Herrchen und Frauchen ihren Vierbeiner auch bedarfsgerecht? Einige Tierärzte und Zuchtverbände sehen vor allem Fertigfutter als häufigste Krankheitsursache bei Hunden: Industrielle Produkte... weiterlesen

Was würde mit uns passieren, wenn der Mond seine Umlaufbahn ändert und mit der Erde zu kollidieren droht? Mit "MOONFALL" geht niemand anderes als Meisterregisseur Roland Emmerich dieser erschreckenden Frage nach und zeichnet mit seinem neuesten Werk eine überaus dunkle Prognose. Unkontrollierte Sturmfluten bis weit ins Landesinnere und herabfallende Trümmerteile des... weiterlesen

Tom Walker gelingt mit dem Stimmungsmacher "Serotonin" ein beeindruckendes Comeback - der erste Geschmack auf neue Musik seines heiß erwarteten zweiten Albums. Seine einzigartige Stimme kommt auf dem klanglich verzaubernden Track herrlich zur Geltung. "Serotonin" wurde von Tom gemeinsam mit Gez O´Connell - aus dessen Feder unter anderem Dua Lipas "Hotter... weiterlesen

Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durchbruch verhelfen soll - ein Porno. Doch als die zurückgezogen lebenden Farmbesitzer dem Treiben ihrer Gäste auf die Spur kommen, gerät der kreative Trip zum Kampf auf Leben und Tod... ... weiterlesen

(djd). Marita Witt ist 44 Jahre alt und leidet seit ein paar Wochen unter Schweißausbrüchen - womöglich Wechseljahresbeschwerden? Ihr Hausarzt hat vor ein paar Tagen einen erhöhten Blutdruck festgestellt und ihr eine medikamentöse Behandlung vorgeschlagen. Doch Frau Witt möchte zunächst mehr zum Thema Gesundheitsförderung erfahren – und nutzt... weiterlesen