1 Haus, 100 Menschen, 100.000 Euro: "Get the F*ck out of my House" ab 04.01.2018 bei ProSieben

Donnerstag, 21.12.2017 14:09 Uhr | Tags: ProSieben

"Get the F*ck out of my House" ist das große Spiel um wenig Platz! 100 Menschen leben in einem Einfamilienhaus auf 116 Quadratmetern und müssen mit vier Betten, einer Küche und einem Badezimmer auskommen. Ihr Zusammenleben wird rund um die Uhr von Kameras begleitet. Wie organisieren sie ihren sozialen Alltag? Wie leben sie miteinander auf engstem Raum? Wer ist Teamplayer? Wer Stratege? Die Haustür ist nie verschlossen, jeder kann das Spiel jederzeit beenden. Wer das Haus als Letzter verlässt, gewinnt 100.000 Euro.

Die Kandidaten

100 völlig fremde und unterschiedliche Menschen leben vier Wochen lang als Kandidaten bei "Get the F*ck out of my House" zusammen. Der jüngste Kandidat ist 19 Jahre alt, der älteste 81 Jahre. Er feiert im Haus sogar seinen 82. Geburtstag. Die 45 Frauen und 55 Männer kommen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, 38 von ihnen leben in Nordrhein-Westfalen.

Das Haus

Das Haus zur Show befindet sich im 1.017-Einwohner-Ort Satzvey in der Eifel. Es bietet eigentlich nur für einen Haushalt, bestehend aus vier Personen Platz. Dementsprechend ist das Haus auch für die 100 Kandidaten eingerichtet: Sie müssen sich das Wohnzimmer, das Esszimmer, ein kleines Bad mit Dusche und Toilette, die Küche, ein Jugen- und ein Mädchenzimmer sowie den Hausflur und die Terrasse (zusätzliche 9 Quadratmeter) teilen. Die Haustür ist nie verschlossen – die Kandidaten dürfen das Haus, damit aber auch die Show, jederzeit verlassen.

Dem Hausboss, der in regelmäßigen Abständen von allen Kandidaten im Haus gewählt wird steht ein eigener Bereich mit 33 Quadratmetern, bestehend aus einem Schlafzimmer und einem Badezimmer mit Badewanne und Toilette, zur Verfügung. Der Hausboss muss verschiedene Entscheidungen für die Gruppe treffen und kann auch eigene Regeln in die Hausgemeinschaft einbringen.

Die Moderatoren

Moderiert wird "Get the F*ck out of my House" von dem privat bereits eingespieltem Team aus der Schauspielerin Jana Julie Kilka (30) und dem ProSieben-Moderator Thore Schölermann (33). Sie präsentieren "Get the F*ck out of my House", moderieren, leiten die Spiele, beobachten und kommentieren das tägliche Geschehen im Haus für die Zuschauer. Für die 100 Kandidaten sind Jana Julie und Thore der einzige Kontakt zur Außenwelt.

5 Folgen "Get the F*ck out of my House" laufen ab 04.01.2018 auf ProSieben.

Mit Freunden teilen


Artikel, die dich auch interessieren könnten