Happy-Spots - Mein Online Magazin

Es geht um eine Million Euro bei "Schlag den Raab" am 10.01.2015 auf ProSieben

Freitag, 09.01.2015 09:33 Uhr | Tags: ProSieben

Wenige Wochen ist es her als der Raabinator auch in der 50. Ausgabe von Schlag den Raab die Oberhand behalten konnte. Kriminalkommissarin Jenna Timm brachte eigentlich alles mit um den Showmaster zu schlagen, jedoch blieben ihr am Ende nur Glückwünsche für einen aufopferungsvollen Fight. Frauen scheinen einfach keine Chance zu haben, wenn es gegen Raab geht. Aber auch das sogenannte starke Geschlecht hat bisher nur 15 mal gegen Stefan Raab gewinnen können. Was passiert in der kommenden Ausgabe, kann Raab im Kampf um eine Million Euro bezwungen werden?

Oder dominiert er seinen Gegner wieder nach Belieben? Die einzige Chance nennt sich wohl "Ring The Bull", in diesem Spiel konnte Raab noch nie gewinnen. Problematisch dabei: das Spiel, bei dem man einen an einer Schnur befestigten Ring auf einen Haken schwingen muss, konnte auch noch kein Kandidat für sich entscheiden - es wurde Ende November nach über 1,5 Stunden Spieldauer abgebrochen. Auf der Bühne werden dieses Mal Ella Henderson und Herbert Grönemeyer für musikalische Abwechslung sorgen. Samstag 20:15 Uhr auf ProSieben heißt es bei der 51. Ausgabe von "Schlag den Raab" mitfiebern und hoffen, dass Raab endlich mal blamiert wird.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Weihnachten ist das Fest der Familie und der lieb gewonnenen Traditionen. Ein festlich dekorierter Nadelbaum, der im ganzen Haus seinen zart-würzigen Duft verbreitet, gehört für die meisten dazu. Unangefochtener Favorit bleibt dabei laut einer Statista-Umfrage von 2019 die Nordmanntanne mit einem Anteil von 75 Prozent. Für viele Familien beginnt die Vorfreude aufs... weiterlesen

Bio-Bergbauer Christian Bachler und Chefredakteur Florian Klenk könnten nicht unterschiedlicher sein: Der eine bewirtschaftet den höchstgelegenen Bauernhof der Steiermark, der andere gibt in Wien die österreichische Wochenzeitung "Falter" heraus. Als Klenk ein umstrittenes Schadensersatzurteil gutheißt, das gegen einen Bauern gefällt wurde,... weiterlesen

(djd). Outdoor-Aktivitäten sind beliebter denn je. Laut Deutschem Tourismusverband (DTV) hielten sich 68 Prozent der deutschen Urlauber im Jahr 2020 allgemein gerne in der Natur auf, 38 Prozent gingen wandern - in beiden Bereichen waren das deutlich mehr als im Vorjahr. Mittelgebirgsregionen wie der Oberpfälzer Wald, der sich über rund 100 Kilometer entlang der... weiterlesen

(djd). Gas und Heizöl sind knapp gewordene Energiequellen, durch die jüngsten politischen Ereignisse sind ihre Preise drastisch gestiegen. Ohnehin ist der Bestand an fossilen Energien endlich. Brennholz steht in Deutschland dagegen auf lange Sicht ausreichend zur Verfügung, die Preisentwicklung ist in den vergangenen Monaten im Vergleich zu Gas und Heizöl moderat. Und als... weiterlesen

(djd). Es riecht nach reifen Trauben und jungem Wein, in den Weinbergen und auf den Straßen herrscht geschäftiges Treiben: Für die Winzerinnen und Winzer ist die Zeit der Weinlese eine Zeit der Extreme und immer etwas Besonderes. Arbeiten rund um die Uhr, um aus dem, was ein Jahr lang gewachsen ist, das Optimum herauszuholen. Auch in Deutschlands größtem... weiterlesen