Happy-Spots - Mein Online Magazin

Programmänderung im ZDF: Heute (21.01.2022) ab 20:15 Uhr Handball-EM Deutschland gegen Norwegen statt Freitagskrimi "Der Staatsanwalt: Die letzte Absage"

Freitag, 21.01.2022 13:33 Uhr | Tags: ZDF, Programmänderung, Freitagskrimi, Der Staatsanwalt, Rainer Hunold

Da sich die Deutsche Handball-Nationalmannschaft für die Hauptrunde der Handball-EM qualifiziert hat, überträgt das ZDF heute (21.01.2022) ab 22:15 Uhr die Begegnung Deutschland gegen Norwegen. Fans des Freitagskrimis werden somit leider enttäuscht. Die geplante neue Folge "Die letzte Absage" aus der Krimireihe "Der Staatsanwalt" mit Rainer Hunold als Oberstaatsanwalt Bernd Reuther entfällt. Als neuer Sendetermin ist Freitag, der 11. März 2022 geplant. Allerdings kann man den Freitagskrimi "Der Staatsanwalt: Die letzte Absage" bereits jetzt über die ZDF Mediathek streamen.

Darum geht es im Freitagskrimi "Der Staatsanwalt: Die letzte Absage"

Ein Leichenfund in einem abgelegenen Waldstück konfrontiert Oberstaatsanwalt Bernd Reuther (Rainer Hunold) mit den undurchsichtigen Machenschaften eines elitären Business-Klubs. Bei der Toten handelt es sich um Irina Hofstetter. Rechtsmedizinerin Dr. Sahra Darbandi (Shadi Hedayati) stellt verschiedene Formen der Gewalteinwirkung am Körper des Opfers fest. Außerdem wird von der Spurensicherung ein auffälliges Stück Stoff am Tatort sichergestellt.

Hauptkommissarin Kerstin Klar (Fiona Coors) und Oberkommissar Max Fischer (Max Hemmersdorfer) suchen das Gespräch mit Leonie Warmers (Maya Haddad), der besten Freundin und Kollegin der Toten. Leonie Warmers hatte Irina Hofstetter vor Kurzem als vermisst gemeldet. Von ihr erfahren die Kommissare, dass Irina Hofstetter kurz nach ihrem Tod einen neuen Job bei einem renommierten Pharmaunternehmen hätte antreten sollen. Seltsamerweise will der Firmenchef Dr. Berthold Lazos (Jacques Breuer) gegenüber Bernd Reuther aber nichts von einer neuen Mitarbeiterin wissen.

Auch Jonas Domaschke (Dominik Weber), der Ex-Freund der Ermordeten, gibt den Ermittlern Rätsel auf. Wie stand es wirklich um seine Beziehung zum Opfer? Und warum ist Domaschkes Sportwaffe plötzlich verschwunden?

Die Ermittlungen ergeben, dass Alexander Gruber (Max Krause) den Job bekommen hat, der eigentlich Irina Hofstetter versprochen worden war. Als Reuther jenem Alexander Gruber und dessen Mutter Miriam Gruber (Tatjana Clasing) auf den Zahn fühlt, stellt er fest, dass Alexander offenbar Mitglied in einem vornehmen Business-Klub ist. Auch Dr. Berthold Lazos und Dr. Christian Weissgerber (Heio von Stetten), bei dem das Opfer in Behandlung war, gehören diesem Klub an. Nicht zu vergessen Bestatter Ralf Seiler (Björn Bugri), der sich um die Beisetzung von Alexanders kürzlich verstorbenen Vater Hubertus Gruber kümmert. Reuther vermutet die Lösung des verzwickten Falls hinter den Kulissen des mysteriösen Klubs.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). In Deutschland kommt immer mehr Gemüse auf den Tisch, am liebsten in Bio-Qualität. Das zeigen Statistiken und Umfragen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft von 2022, wonach besonders der Verbrauch von Tomaten zuletzt stark gestiegen ist. Bei der Frage nach den Gründen, warum sie sich für Bio-Produkte entscheiden, nennen rund 90 Prozent... weiterlesen

(djd). Bei nasskaltem Schmuddelwetter bleiben die meisten am liebsten zu Hause und machen es sich mit einem warmen Tee, einer Spielrunde mit der Familie oder einem guten Buch gemütlich. Doch das klappt nicht immer: zum Beispiel wenn durch undichte Fenster sowie Terrassen- und Balkontüren die Kälte unerbittlich nach innen wandert und das Raumklima beeinträchtigt. In der... weiterlesen

Eine junge Frau gerät in die Fänge einer Gruppe frauenfeindlicher Männer, die sich in Gewaltfantasien reinsteigern. Um ihr Leben zu retten, müssen Semir und Vicky sie rechtzeitig finden. Doch Semir ist offiziell noch gar nicht wieder im Polizeidienst. Vicky hingegen genießt das Leben mit neuer Spenderniere und scheut im Job kein Risiko, was sie schon alsbald selbst... weiterlesen

(djd). Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Warum also nicht bereits jetzt schon mit der Planung des nächsten Urlaubs starten? Reizvolle Ziele gibt es in unserer Heimat etliche. Eines davon ist das Hohenloher Land in Baden-Württemberg. Besondere Mischung aus Natur- und Kulturattraktionen Idyllische Flusslandschaften um Kocher und... weiterlesen

"Close" läuft ab 26.01.2023 in den Kinos.
© Filmplakat: Pandora Film

Ab 26.01.2023 im Kino: "Close"

Léo und Rémi, beide 13 Jahre alt, sind beste Freunde und stehen sich nah wie Brüder. Sie sind unzertrennlich, vertrauen sich und teilen alles miteinander. Mit dem Ende des Sommers und dem Wechsel auf eine neue Schule gerät ihre innige Verbundenheit plötzlich ins Wanken - mit tragischen Folgen. "Close", ausgezeichnet... weiterlesen

(djd). Das Engagement für Nachhaltigkeit aufrechterhalten und Kleinproduzenten im globalen Süden weiterhin gezielt stärken: Das ist in der aktuellen Lage besonders wichtig. Denn vor Ort steigen neben den Lebensmittelpreisen auch die Kosten für Dünger, Sprit, Transport und Verpackung. Umso mehr sind die Kleinbäuerinnen und Kleinbauern darauf angewiesen, dass sie... weiterlesen

(djd). Am 3. März ist der Welttag des Hörens. Mit dem Aktionstag möchte die Weltgesundheitsorganisation darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, eine Hörminderung frühzeitig zu erkennen. Denn bleibt diese unbehandelt, beeinträchtigt das häufig auch die Psyche: Betroffene empfinden Gespräche als anstrengend und meiden irgendwann soziale Kontakte.... weiterlesen