Happy-Spots - Mein Online Magazin

Rap, Schlager, Pop, Electro Beats - das neue Doppel-Album "Schlager" von Vanessa Mai erscheint am 03.08.2018

Samstag, 28.07.2018 13:05 Uhr
Das Doppelalbum "Schlager" von Vanessa Mai erscheint am 3. August 2018 bei Sony Music.
Das Doppelalbum "Schlager" von Vanessa Mai erscheint am 3. August 2018 bei Sony Music.
© Ariola (Sony Music)

Ein Album mit dem eingängigen Titel "Schlager" - und einem Cover, das ein grelles Tattoo auf der Unterlippe von Vanessa Mai zeigt. Wort und Bild dokumentieren auf einen Blick symbolisch den Grenzgang der Künstlerin, die sich seit ihrem Karrierestart als Solosängerin dagegen gewehrt hat, in einer vorgegebenen musikalischen Schublade zu stecken und damit vermeintlich nur einen engen kreativen Raum zur Verfügung zu haben. Schranken und Zäune, das ist nichts für die im Sternzeichen des Stiers geborene Vanessa Mai. Die Balken werden einfach weggeräumt, die Zäune durchgeschnitten, die Schubladen gesprengt.

Das ist keine Absage an das Genre, das der 26-jährigen ohnehin seit ihrer Kindheit ganz nahe ist, es ist vielmehr eine bewusste Öffnung zur musikalischen Symbiose. Also präsentiert Vanessa Mai mit ihrer neuen Doppel-CD ein Album, das mit Sicherheit für Diskussionsstoff sorgt. Tiefe Gefühle und rotzfreche Ablehnung, der One Night Stand, der die Longlife-Liebe wird ("Ich wollt dich nur für eine Nacht"), Up Tempos, tanzbar ("Wiedersehen") und Electro Beats ("Verdammter Engel"). Ein prallvolles, glitzerndes Schaufenster zeitgemäßen Sounds mit 12 Tracks - gekrönt von der unverwechselbaren Stimme von Vanessa Mai. 

Das neue Album "Schlager" beweist einmal mehr die fantastische musikalische Bandbreite der Künstlerin. Vanessa Mai nahm mit dem Produzenten Lukas Loules einen Teil des neuen Albums in Los Angeles im Paramount Recording Studio auf. Hier haben schon alle aufgenommen, die Weltruhm erlangten: will.i.am von den Black Eyed Peas, Prince, die Jackson 5 und später Michael Jackson seinen Thriller. Aber neben Lukas Loules waren noch zwei andere namhafte Produzenten im Spiel: Madezin (Sag niemals immer) und Felix Gauder (u.a. Love Song, Ich wollt dich nur für eine Nacht, Wie es einmal war, Glücksbringer), ein Produzent, der Vanessa Mai besonders nahesteht und mit dem sie schon zu Wolkenfrei Zeiten zusammen gearbeitet hat. In gewissem Sinne ist es für Vanessa Mai damit die Rückkehr zum Start und mit "Schlager" schließt sich ein menschlicher wie musikalischer Kreis, der dieses Doppel-Album und das gesamte Projekt zu einem wichtigen Meilenstein im Leben der 26-Jährigen macht.

Kein anderes der Hit-Alben von Vanessa Mai dokumentiert so deutlich den Sound unserer Tage. Rap und Schlager und Pop und Electro Beats, geht das? Ja. Auch diesen Beweis tritt Vanessa Mai mit dem Doppelalbum "Schlager" an. Sicherlich das wichtigste Album ihrer Karriere. Niemand hat den Masterplan für ein funktionierendes Hitalbum, aber manchmal ist bei einem Künstler die Zeit reif dafür. "Wenn ich Musik mache", sagt Vanessa Mai, "ist es das Wichtigste für mich, dabei Spaß zu haben und authentisch zu bleiben. Ich schiele nicht nach den Hitlisten und ich schiele nicht nach anderen Künstlern. Wer mich am meisten inspiriert, sind meine Fans."

Wie so manches hat auch das aktuelle Album von Vanessa Mai zwei Seiten. Neben den spannenden neuen Songs auf der einen Seite, kommt Vanessa Mai andrerseits noch einmal mit einem Blick zurück zu Wort - mit den größten Songs ihrer letzten Jahre und auch aus ihrer "Wolkenfrei"-Zeit. Alle Songs sind neu eingesungen und in einen neuen, zeitgemäßen Sound gebettet.

Das Doppelalbum "Schlager" von Vanessa Mai erscheint am 3. August 2018 bei Sony Music.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür - und damit auch die Hochsaison für Erkältungen, Schnupfen und Grippe. Gerade im kommenden Winter könnte unser Immunsystem auf eine harte Probe gestellt werden. Denn mehr als zwei Jahre lang waren strenge Hygienevorschriften Alltag. Durch das Tragen der Masken, durch Desinfektion und Abstandhalten wurden auch viele... weiterlesen

"WILD - Jäger und Sammler" läuft ab 06.10.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: Lakesidefilm 

Ab 06.10.2022 im Kino: "WILD - Jäger und Sammler"

"WILD - Jäger und Sammler" ist der erste Schweizer Kinodokumentarfilm, der mit ganz unterschiedlichen ProtagonistInnen auf die Jagd geht und dem Publikum tiefe Einblicke in eine der urtümliches Arten der Nahrungsbeschaffung ermöglicht. Schauplatz ist die bildgewaltige Gebirgsnatur der Alpen mit ihren faszinierenden Landschaften und Wildtieren. ... weiterlesen

In der sechsten Folge "Die Höhle der Löwen", die VOX heute, am 03.10.2022 zeigt, stellt Alexander Weese (42) seinen Nasenhaarrasierer Silkslide Pro vor, der im Handumdrehen lästige Haare in der Nase entfernen soll. Carsten Maschmeyer wagt den Selbstversuch und unterzieht sich der vom Gründer erfundenen Wortneuschöpfung "Nasur" - einer Nasenhaarrasur. Schneidet das... weiterlesen

KNUSPER, KNUSPER, KNÄUSCHEN! WER KNUSPERT AN MEINEM HÄUSCHEN! Wer kennt diesen Satz nicht? Vor über 200 Jahren erschien die erste Auflage der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm mit 86 Märchen, die uns auch heute noch in ihren Bann ziehen. Auch in der zweiten Brüder Grimm-Edition von justbridge entertainment GmbH wurden vier der... weiterlesen

(djd). E-Mails, Soziale Netzwerke, Messenger-Dienste: Die schriftliche Kommunikation verläuft heute weitgehend digital. Hat der klassische Briefkasten vor der Haustür also bald ausgedient? Ganz im Gegenteil, es haben sich nur die Anforderungen verlagert. Weniger Briefen steht ein enorm wachsender Internethandel gegenüber, mit hohen Zustellzahlen. Paketdienstleister haben im... weiterlesen

(djd). Weihnachten ist das Fest der Familie und der lieb gewonnenen Traditionen. Ein festlich dekorierter Nadelbaum, der im ganzen Haus seinen zart-würzigen Duft verbreitet, gehört für die meisten dazu. Unangefochtener Favorit bleibt dabei laut einer Statista-Umfrage von 2019 die Nordmanntanne mit einem Anteil von 75 Prozent. Für viele Familien beginnt die Vorfreude aufs... weiterlesen

Bio-Bergbauer Christian Bachler und Chefredakteur Florian Klenk könnten nicht unterschiedlicher sein: Der eine bewirtschaftet den höchstgelegenen Bauernhof der Steiermark, der andere gibt in Wien die österreichische Wochenzeitung "Falter" heraus. Als Klenk ein umstrittenes Schadensersatzurteil gutheißt, das gegen einen Bauern gefällt wurde,... weiterlesen