Shooting Star Patrick Mölleken als jüdischer Nazi in "Das letzte Mahl" - Kinostart am 30.01.2019

Freitag, 25.01.2019 11:08 Uhr
Patrick Mölleken in "Das letzte Mahl" ab 30.01.2019 im Kino.
Patrick Mölleken in "Das letzte Mahl" ab 30.01.2019 im Kino.
© Andrea Hansen / Warnuts Entertainment

Patrick Mölleken ist mit nur 25 Jahren und einer Filmographie von fast 100 renommierten Film- und Fernsehproduktionen in unterschiedlichsten Rollen bereits ein alter Hase im Filmgeschäft. Zuletzt schlug sein Auftritt als rechtspolitischer Hardliner in dem Anti-Rassismus Musikvideo "Aber" des deutsch-türkischen Rappers Eko Fresh hohe Wellen. Mit über 7 Millionen Klicks und einer EU-Sonderpreis-Auszeichnung für gesellschaftliche Verantwortung setzen die Künstler - trotz Drohungen und propagandistischer Missbrauchsversuche aus den extremen Spektren - ein deutliches politisches Zeichen zu einer Zeit, die von Hass, Ausgrenzung und Demagogie gekennzeichnet ist.

Mit dem am 30.01.2019 bundesweit startenden historischen Kinofilm "Das letzte Mahl" setzt Patrick Mölleken die ihm persönlich wichtige Botschaft fort: In der Rolle des jüdischen Nationalsozialisten Michael Glickstein sehen wir ihn im Berlin des eben schicksalhaften 30.01.1933, dem Tag der Machtergreifung Adolf Hitlers. Von der Nazi-Propaganda infiziert und für seine gefährliche Ideologie kämpfend, bricht er schließlich mit der eigenen Familie und stürzt in seinen späteren Untergang. Der Film ist eine Warnung vor der Gefahr der geschichtlichen Wiederholung und ein lauter Appell an unsere Pflicht, uns zu erinnern.

Das in Koproduktion mit Studio Babelsberg und im Verleih von Apollo Film realisierte Historiendrama unter der Regie von Florian Frerichs ist namhaft besetzt. Neben Mölleken als Sohn der etablierten Berliner Kaufmanns-Familie sind u.a. Bruno Eyron, Michael Degen, Bela B., Sharon Brauner und Sandra von Ruffin zu sehen.

Trailer: "Das letzte Mahl"

Die emotionale Weltpremiere erlebte "Das letzte Mahl" auf dem Los Angeles Jewish Film Festival im Kreise Holocaust-Überlebender. Es folgten Screenings auf dem Festival Internacional de Cinema Social de Catalunya mit dem "Sonderpreis der Jury", dem Washington JFF, dem JFBB in Berlin, den renommierten jüdischen Filmfestivals in Sydney & Melbourne, sowie in Warschau. Zuletzt gewann der Film auf dem Budapest Jewish and Israeli Film Festival den Publikumspreis.

Mit "Das letzte Mahl" handelt es sich für Patrick Mölleken um ein weiteres NS-Projekt nach historischen (Kriegs-) Filmen wie "Judengasse", "Rommel", "Zersplitterte Nacht - 9. November 1938" oder "Eine gute Geschichte". Für die umfangreiche Vorbereitung auf diese herausfordernden Rollen kann der 25-Jährige auch immer auf seine Großmutter zählen. Als Zeitzeugin und Tochter eines angesehenen Düsseldorfer Stahlkonstrukteurs, der seine jüdischen Angestellten trotz drohender Sanktionen zu schützen versuchte, kann sie ihm direkte Einblicke geben.

Neben seiner schauspielerischen Tätigkeit arbeitet Patrick Mölleken auch an eigenen Projekten - vornehmlich sozialkritische Filme in enger Zusammenarbeit mit Regisseur Adi Wojaczek. Sein jüngstes Projekt ist der Anti-Cybermobbing-Kurzfilm "Es wird besser" mit der österreichischen Filmpreisträgerin Ursula Strauss in der Hauptrolle, welcher sich nach zahlreichen Auszeichnungen einen Platz auf der Longlist der 91st Academy Awards 2019 sichern konnte. "Es wird besser" wird im Februar auch auf dem Berlin Independent Film Festival präsentiert.

Im deutschen Fernsehen war Patrick Mölleken zuletzt am 27.12.2018 in der erfolgreichen ZDF-Serie "Die Bergretter" und am 03.01.2019 in der ARD-Serie "Nord bei Nordwest" zu sehen. 


Das könnte Sie auch interessieren

Heute (22.04.2021) läuft im ERSTEN wieder ein neuer DonnerstagsKrimi. Ab 20:15 Uhr zeigt die ARD den Länderkrimi "Der Kroatien-Krimi: Jagd auf einen Toten". Es ist der neunte Fall für die Mordkommission von Split. In der Hauptrolle ist Jasmin Gerat als Kommissarin Stascha Novak zu sehen. Zum Ermittlerteam des Kroatien-Krimis gehören außerdem ihre beiden Kollegen... weiterlesen

RTL widmet sich heute, 22.04.2021, der Causa Wirecard, dem größten und unglaublichsten Finanzskandal in der deutschen Geschichte. Ein Skandal, der die Menschen bewegt, weil er von Betrug, Geldgier und zwei Managern erzählt. Der Doku-Thriller "Der große Fake - Die Wirecard-Story" zeichnet in einer Mischung aus Dokumentation, mit teils exklusiven Interviews, und... weiterlesen

Was ist denn da in Pontypandy los? Bei einer organisierten Reittour von Moose wird es gefährlich, denn so manch einer überschätzt seine  Fähigkeiten. Pferd und Reiter müssen sich erst einmal kennenlernen. Jedoch bleibt das nicht die einzige tierische Begegnung im Küstenstädtchen. Eine Katze wird von Sam aus dem Abwasserkanal befreit. Nun... weiterlesen

(djd). Schnee, Eis und klirrende Kälte über mehrere Tage hinweg: Das gab es Anfang 2021 erstmals seit vielen Jahren wieder in Deutschland. Auch wenn es erst mal überstanden ist, der nächste Winter kommt bestimmt. Deshalb ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um vorauszudenken und Heizungen auf den neuesten Stand der Dinge zu bringen. Mit Blick auf den Umweltschutz rückt... weiterlesen

(djd). Manchmal ist es wie verhext: Beim Kuchenbacken rührt man extra viel Kakaopulver in den Teig - und trotzdem schmeckt das fertige Backwerk später nicht richtig schokoladig. Wie kann das sein? Die Erklärung ist einfach: Für industriell gefertigtes Pulver werden in der Regel Kakaopressreste verwendet, die als Endprodukte aus der Kakaobutterherstellung übrig... weiterlesen

Ohne Tatort "geht die Mimi nie ins Bett"! Deshalb gibt es auch heute (21.04.2021) eine Tatort-Wiederholung. Ab 22.10 Uhr zeigt der MDR den Leipzig-Tatort "Todesschütze" mit Simone Thomalla (Hauptkommissarin Eva Saalfeld) und Martin Wuttke (Hauptkommissar Andreas Keppler). Zu sehen ist heute Abend in der Rolle eines Polizisten auch Wotan Wilke Möhring, inzwischen ist er bekanntlich... weiterlesen

Herzlich willkommen in Aaron Troschkes Jugendzimmer! In der neuen Personality-Show "ACHTUNG AARON!", die ab 06.05.2021 auf Joyn läuft, nimmt der Social-Media-Star auf seine typisch schelmische Art die neuesten Tops, Flops und Trend-Themen in der bunten Welt der Influencer*innen unter die Lupe - und das aus einem Studio, das bei ihm Erinnerungen weckt. Die neue... weiterlesen

Wie bereits letzte Woche angekündigt, läuft heute (21.04.2021) eine weitere Ausgabe der investigativen Show "Mario Barth deckt auf!". Ab 20:15 Uhr deckt Mario Barth auf RTL wieder Behördenirrsinn und Steuerverschwendung gnadenlos auf. Zusammen mit prominenten Spürnasen werden die Orte aufgespürt, wo in Deutschland unser sauer verdientes Steuergeld verpulvert wird.... weiterlesen