Happy-Spots - Mein Online Magazin

Circus Halligalli vom 03.11.2014 - David Guetta ist genauso lustig wie seine Musik

Dienstag, 04.11.2014 20:42 Uhr | Tags: ProSieben

Mit einer Ode an die GDL begann die Sendung diese Woche. "Wir verlangen 5% mehr Witze und eine deutlich geringere Laufzeit! - Die GDL über Circus Halligalli". Die Episode sollte zu einer der besseren in der Geschichte der wohl derzeit angesagtesten Show im Privatfernsehen werden. Yoko und Klaas betreten die Bühne, der ungewöhnlich kurze Countdown zur Überraschung wird eingeblendet und los ging es dann direkt mit dem "Sleep & Greet mit Marteria". Dabei geht es darum jemand völlig ahnungslosen einen Promi aufs Bett zu setzen, während derjenige noch in den tiefsten Träumen zu sein scheint. Vorneweg - nie war eine solche Aktion authentischer. Marteria, deutscher Rap-Star, setzt sich um drei Uhr morgens voller Enthusiasmus in das Bett eines völlig schlaftrunkenen Christophers. Auf die Frage, ob er denn eine Frage hätte, dreht sich Christopher zu Marteria und sagt "Hast du sonst nichts zu tun?" - genial! Nachdem dann auch noch die Mitbewohnerin aus dem Schlaf geholt wurde entwickelte sich ein freudiges Fest, was nicht nur durch Yoko und Marteria, sondern auch den äußerst unterhaltsamen Mitbewohner zu verdanken ist. Ein Graffiti und Photoshooting später war das erste Highlight der Sendung auch schon vorbei.

 

Es folgte fast umgehend die "Überraschung" - plötzlich standen sich Yoko und Klaas einer Schulklasse entgegen. Fragen aus der Feder der schrecklich kreativen Autoren, gestellt von Schulkindern. Die Antworten der Showmaster gewohnt lässig, doch eigentlich waren die Kinder die Stars. Höhepunkt der Fragestunde: "Klaas warum bist so klein? Hast du dafür einen großen Pelikan?" - wer es gesehen hat schmunzelt immer noch.

Ein Stilbruch dann durch die gröhlenden Once Upon A Time/Page - nunja, wem es gefällt. Weiter ging es mit einer Palina Rojinski in ihrem wohl letzten Auftritt bei "Circus Halligalli", doch war es schlichtweg ihr bester. "Reverse In Vino Veritas", so nannte sich ihr Unterfangen und bedeutete total verballert seriöse Menschen anzusprechen. Man mag ja meinen es wäre einiges geskriptet bei Yoko und Klaas, aber das was Palina da geleistet hat war wirklich unfassbar echt. Lallend und torkelnd ist sie durch die City gelaufen und man glaubt ihr in jeder Sekunde, dass sie einfach rotzevoll gewesen ist.

Beim Stargast handelte es sich um David Guetta und eines war wohl klar, er allein würde nicht ausreichen um das Publikum zu begeistern - muss eben Klofrau Sabine ran. Am DJ-Pult bewaffnet mit Kopfhörern und den Songs von David Guetta auf den Ohren, sang die sympatische Berlinerin die erfolgreichsten Tracks des Franzosen. Es war witzig anzuhören, wie Yoko,Klaas und David rieten, welchen Song sie denn gesungen hätte. Aber ehrlich gesagt war das witzigste an der Aktion die glitzernde Sonnenbrille Sabines. Der Sieger des Spiels wurde übrigens David Guetta, der sein eigenes neues Album "Listen" gewann.

Zum Abschluss gab es dann noch den Auftritt von - nicht einschlafen - Marius Müller Westernhagen. Passte irgendwie nicht. Netter Song, dementsprechend litt auch die Performance. Zum Schluss dann noch der Hinweis von Klaas auf die berühmte Hausaufgabe, die dann eingeblendet werden sollte - wurde sie aber nicht. Via Tweet hat CC mitgeteilt, dass es man die Woche noch verschont werde. Eine gute Folge, doch wer hat bitte die Gäste eingeladen?

(Tommy)


Das könnte Sie auch interessieren

(DJD). Die Elemente Wasser und Luft spielen in Bad Griesbach seit genau 50 Jahren eine ganz besondere Rolle. Die Annahme, dass sich tief unter dem idyllischen Ort im Rottaler Bäderdreieck ergiebige Quellen mit heilkräftigem Wasser befinden, bewahrheitete sich am 6. Dezember 1973. Damals schoss das „flüssige Gold“ aus der Nikolausquelle in 1.522 Metern Tiefe in Form... weiterlesen

(DJD). Eine wichtige Maßnahme, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, ist die Reduzierung von Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor. Vor diesem Hintergrund arbeiten auch die Paketdienste entschieden daran, ihre Fahrzeugflotten auf Elektromobilität sowie andere alternative Antriebe und Kraftstoffe umzustellen. In deutschen Städten passiert schon viel: Allein der Paketdienst... weiterlesen

"Linoleum - Das All und all das" läuft ab 15.02.2024 im Kino.
© HappySpots / Filmplakat: Camino Filmverleih

Ab 15.02.2024 im Kino: "Linoleum - Das All und all das"

Der leidenschaftliche, aber erfolglose Wissenschaftler Cameron stürzt in eine böse Midlife-Crisis. Ein neuer Nachbar, der wie die bessere Version von ihm selbst erscheint, bringt sein ruhiges Vorstadtleben durcheinander. Seine Karriere implodiert, seine Ehe steht vor dem Scheitern. Als eines Morgens die Überreste einer abgestürzten Raumkapsel in... weiterlesen

(DJD). Wenn es draußen dunkel ist, ist eine ausreichende Beleuchtung rund um das eigene Haus wichtig, um sich komfortabel und unfallfrei bewegen zu können. Zudem schreckt Licht ungebetene Gäste ab und sorgt so nachweislich für mehr Sicherheit. Das heißt jedoch nicht, dass die Leuchten ständig an sein müssen - schließlich geht das an den Geldbeutel.... weiterlesen

Die Wartezeit hat ein Ende: AC/DC, eine der einflussreichsten Bands der Rockgeschichte, kündigt nach einer mehrjährigen Pause ihre Rückkehr auf die Bühne an. Die Freude unter den Fans ist riesig, besonders nach dem viel umjubelten Comeback beim Powertrip-Festival im letzten Jahr, das auch das Wiederauftreten von Sänger Brian Johnson markierte. Nachdem die... weiterlesen