Den Ruhrpott spielerisch erleben: Ein Brettspielklassiker jetzt als Version für Fans der Industriekultur

Dienstag, 12.01.2021 12:34 Uhr
Wer mehr über das Ruhrgebiet erfahren möchte, kommt hier voll auf seine Kosten.
Wer mehr über das Ruhrgebiet erfahren möchte, kommt hier voll auf seine Kosten.
© djd/winningmoves.de

(djd). Im Ruhrgebiet fühlt man sich eng miteinander und mit der Region verbunden. Und auch wenn hier keine Kohle mehr gefördert wird und schwarze Rußwolken aus den Schloten der Vergangenheit angehören, schlägt das Herz der echten Lokalpatrioten für alles Heimattypische. Seien es nun die alten Arbeitersiedlungen, die Industriekultur, Schrebergärten, Trinkhallen oder die leidenschaftlich bejubelten Fußballklubs: Hier lebt die Tradition fort.

Alter Spieleklassiker neu gestaltet

Alle, die den „Ruhrpott“ lieben oder ihn besser kennenlernen wollen, können dies jetzt auch spielerisch tun. Denn gerade in diesen besonderen Zeiten, in denen Groß und Klein öfter als sonst zu Hause bleiben, sind Brettspiele ein idealer Zeitvertreib. Ganz vorn dabei ist hier das gute alte Monopoly, von dem es mittlerweile viele verschiedenen Sondereditionen gibt. Brandneu ist die Ruhrpott-Version, die Kultur und Lebensgefühl dieser besonderen Region erlebbar macht.

Bei der Gestaltung des Spiels wurde auf viele liebevolle Details Wert gelegt. So ist alles in der typischen Industrie-Optik gehalten, die Figuren bestehen aus rustikal abgeschlagenem Metall. Im Mittelpunkt des Brettes prangt ein riesiger Förderturm. Auf dem Spielfeld gibt es Zechen statt Hotels, Zechenhäuser statt normaler Häuser und die ursprünglichen Bahnhöfe sind Fußballstadien aus Westdeutschlands Industrieregion. Anstatt der 22 Straßen wurden besondere Orte gewählt, die alle mit dem Ruhrpott zu tun haben – von Waschkaue und Zeche Zollverein über Pommesbude und Gasometer bis zur Villa Hügel der Familie Krupp. Statt des üblichen Monopoly-Gemeinschaftsfeldes gibt es hier die „HÖMMA!"-Felder, auf deren Karten in typischem „Pottdialekt" Aufgaben gestellt werden oder Wissen rund um das Ruhrgebiet vermittelt wird. Das Spielgeld mit Motiven von Industrieanlagen kommt stilecht in der Lohntüte daher. Außerdem wird zum Spiel ein Lexikon mitgeliefert, das zu jedem einzelnen Ort interessante Fakten von früher bis heute verrät. So lernen selbst echte Kumpels noch was über ihre Heimat.

Technische Spielereien

Darüber hinaus gibt es diverse Extras: Per Smartphone-Kamera kann man zum Beispiel das Spielfeld samt rauchender Schlote in 3-D sehen. Mit einem eigens entwickelten Straßengenerator wiederum erstellen die Spieler ihre eigene Straße, die per Aufkleber auf dem Spielfeld verewigt wird. So wird jedes Spiel noch einmal eine ganz persönliche Edition. Unter www.ruhrpott-spiele.de finden sich weitere Details dazu. Die ersten 2.000 Käufer erhalten zudem ein zweites Spiel kostenlos: Ein Zechenquartettspiel wird als kleines Geschenk beigelegt.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Geldanlagen mit hohen Renditeversprechen und großen Risiken sind nicht jedermanns Sache und Geld auf der Bank bringt nahezu keine Zinsen mehr. Investitionen in die eigenen vier Wände zahlen sich dagegen doppelt aus – sie steigern den Immobilienwert und verbessern zugleich die Lebensqualität. Ein Swimmingpool beispielsweise wertet das Haus auf, falls man es... weiterlesen

Heute Abend (19.04.2021) steht die nächste Ausgabe der Quizshow "Wer wird Millionär?" auf dem Programm. Ab 20:15 Uhr wird bei RTL wieder gequizzt und auch heute darf Moderator Günther Jauch nicht fehlen. Die aktuell ausgestrahlten "Wer wird Millionär?"-Folgen wurden nämlich noch vor seinem positiven Coronatest aufgezeichnet. Sein Ausfall wegen Erkrankung betrifft... weiterlesen

Neue Woche, neue Folgen der Quizshow "Wer weiß denn sowas?" im ARD-Vorabendprogramm. Los geht es gleich heute am Montag (19.04.2021) um 18 Uhr. Moderator Kai Pflaume hält wieder wieder knifflige Fragen für seine beiden Rateteam-Kapitäne Bernhard Hoëcker und Elton bereit. Unterstützt werden diese von den prominenten Studiogästen. Am Montag sind das Sascha... weiterlesen

Der Bundesvorstand der Grünen entschied heute, am 19.04.2021, dass die Vorsitzende Annalena Baerbock die Partei als Kanzlerkandidatin in die Bundestagswahl Ende September führen soll. Diese Entscheidung muss auf einem Parteitag vom 11. bis 13. Juni 2021 bestätigt werden - die Zustimmung gilt allerdings als sicher. Passend dazu zeigt ProSieben heute Abend, am... weiterlesen

(djd). Die Corona-Pandemie bedeutet einen gravierenden Einschnitt in das Leben und auch das Denken der meisten Menschen weltweit. Zahlreiche vermeintliche Gewissheiten haben sich aufgelöst. "Die aktuelle Situation stellt viele von uns vor die Frage, was im Leben wichtig und was verzichtbar ist, welche Bedeutung das eigene Leben eigentlich hat", sagt Studiendekan Prof. Dr. Georg Sans von... weiterlesen

Die fünfte Ausgabe der Gründer-Show "Die Höhle der Löwen" auf VOX verspricht heute Abend Frauen-Power. Ab 20:15 Uhr stellen sich Maximiliane Staiger (31), Nadja Fischer (zuvor Bozorgzad-Arbab, 36) und Annette Steiner-Kienzler (49) aus Illertissen vor. Ihr Produkt "NAO Brain Stimulation" ist ein Nahrungsergänzungsmittel, welches als natürlicher Wachmacher... weiterlesen

Die "Löwen" sind heute (19.04.2021) wieder los bei VOX. Um 20:15 Uhr läuft nämlich die fünfte Ausgabe der aktuellen Staffel von "Die Höhle der Löwen". In der Gründershow präsentieren Patrick Klug (zuvor Kolb, 39) und Angela Gonzalez (34) wie man beim Fahrrad fahren Geld verdienen kann. Die beiden haben nämlich die Werbescheibe namens "bikuh"... weiterlesen

Montagabend warten viele Zuschauer schon gespannt auf die neuen Produkte aus der Gründershow "Die Höhle der Löwen". Heute (19.04.2021) ist ein Konditormeister und Bäcker zu Gast, der zugleich überzeugter Veganer ist. Chris Geiser (50) präsentiert seinen verganen Ei-Ersatz namens MyEy. Vom Eigelb über Eiweiß bis zum Vollei hat er schon ein ganzes... weiterlesen