Happy-Spots - Mein Online Magazin

Fortsetzung des Samstagskrimis "Stralsund - Medusas Tod" heute (01.09.2021) im ZDF

Mittwoch, 01.09.2021 14:08 Uhr | Tags: ZDF, Krimi, Stralsund

Das ZDF strahlt heute (01.09.2021) den zweiten Teil des aktuellen "Stralsund"-Krimis aus. Der erste Teil "Stralsund - Das Manifest" lief vor wenigen Tagen als Samstagskrimi. In der Fortsetzung "Stralsund - Medusas Tod" führt Kommissarin Nina Petersen (Katharina Wackernagel) und ihr Kollege Karl Hidde (Alexander Held) ihre komplexen Ermittlungen, die bis in die Nachwendezeit zurückreichen, fort. Um einen Mord aufzuklären, müssen Petersen und Hidde einen erst kürzlich zu den Akten gelegten Fall neu aufrollen. 

Darum geht es heute im ZDF Krimi "Stralsund - Medusas Tod"

Die Ermordung eines Mannes in den Wäldern Stralsunds und das Verschwinden eines kleinen Mädchens beschäftigen Thomas Jung (Johannes Zirner) und sein Team. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen? Die Ermittlungen führen zu einem nur scheinbar abgeschlossenen Fall. Es geht um brisante Akten der Wendezeit. Als Nina (Katharina Wackernagel) und ihre Kollegen von höherer Stelle ausgebremst werden, liegt die Vermutung nahe, dass Informationen unter Verschluss gehalten werden sollen. Weiß Jungs Vorgesetzter Lutz Hagner (Rainer Furch) mehr, als er zugibt? Und wie ist die Stiftungsleiterin Charlotte Schierer (Hildegard Schmahl) in den Fall verstrickt?

Die Nachforschungen ergeben, dass das Opfer aus dem Wald zu einem Bio-Bauernhof gehörte. Doch die Hofbewohner Hanne Beckmann (Samia Chancrin) und Peter Gruber (Denis Schmidt) zeigen sich gegenüber den Ermittlern wenig kooperativ. Welches Geheimnis verbindet den Hof mit Dieter Wolf (Peter Schneider)? Und was hat dieser wiederum mit dem Vaters des verschwundenen Mädchens zu schaffen? Nina Petersen und Karl Hidde müssen sich ordentlich ins Zeug legen, um die vielen offenen Fragen zu beantworten.

Der zweite Teil Der Samstagskrimi "Stralsund - Medusas Tod" läuft heute (1. Septembert 2021) ab 20:15 Uhr im ZDF. Bis zum 22.08.2022 können beide neuen "Stralsund"-Krimis über die ZDF Mediathek abgerufen werden.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). In Deutschland kommt immer mehr Gemüse auf den Tisch, am liebsten in Bio-Qualität. Das zeigen Statistiken und Umfragen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft von 2022, wonach besonders der Verbrauch von Tomaten zuletzt stark gestiegen ist. Bei der Frage nach den Gründen, warum sie sich für Bio-Produkte entscheiden, nennen rund 90 Prozent... weiterlesen

(djd). Bei nasskaltem Schmuddelwetter bleiben die meisten am liebsten zu Hause und machen es sich mit einem warmen Tee, einer Spielrunde mit der Familie oder einem guten Buch gemütlich. Doch das klappt nicht immer: zum Beispiel wenn durch undichte Fenster sowie Terrassen- und Balkontüren die Kälte unerbittlich nach innen wandert und das Raumklima beeinträchtigt. In der... weiterlesen

Eine junge Frau gerät in die Fänge einer Gruppe frauenfeindlicher Männer, die sich in Gewaltfantasien reinsteigern. Um ihr Leben zu retten, müssen Semir und Vicky sie rechtzeitig finden. Doch Semir ist offiziell noch gar nicht wieder im Polizeidienst. Vicky hingegen genießt das Leben mit neuer Spenderniere und scheut im Job kein Risiko, was sie schon alsbald selbst... weiterlesen

(djd). Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Warum also nicht bereits jetzt schon mit der Planung des nächsten Urlaubs starten? Reizvolle Ziele gibt es in unserer Heimat etliche. Eines davon ist das Hohenloher Land in Baden-Württemberg. Besondere Mischung aus Natur- und Kulturattraktionen Idyllische Flusslandschaften um Kocher und... weiterlesen

"Close" läuft ab 26.01.2023 in den Kinos.
© Filmplakat: Pandora Film

Ab 26.01.2023 im Kino: "Close"

Léo und Rémi, beide 13 Jahre alt, sind beste Freunde und stehen sich nah wie Brüder. Sie sind unzertrennlich, vertrauen sich und teilen alles miteinander. Mit dem Ende des Sommers und dem Wechsel auf eine neue Schule gerät ihre innige Verbundenheit plötzlich ins Wanken - mit tragischen Folgen. "Close", ausgezeichnet... weiterlesen

(djd). Das Engagement für Nachhaltigkeit aufrechterhalten und Kleinproduzenten im globalen Süden weiterhin gezielt stärken: Das ist in der aktuellen Lage besonders wichtig. Denn vor Ort steigen neben den Lebensmittelpreisen auch die Kosten für Dünger, Sprit, Transport und Verpackung. Umso mehr sind die Kleinbäuerinnen und Kleinbauern darauf angewiesen, dass sie... weiterlesen

(djd). Am 3. März ist der Welttag des Hörens. Mit dem Aktionstag möchte die Weltgesundheitsorganisation darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, eine Hörminderung frühzeitig zu erkennen. Denn bleibt diese unbehandelt, beeinträchtigt das häufig auch die Psyche: Betroffene empfinden Gespräche als anstrengend und meiden irgendwann soziale Kontakte.... weiterlesen