Happy-Spots - Mein Online Magazin

ZDF Samstagskrimi am 24.04.2021: "Herr und Frau Bulle - Alles auf Tod" - Neuer Kiezkrimi aus Berlin

Samstag, 24.04.2021 13:09 Uhr | Tags: ZDF, Krimi, Samstagskrimi

Heute (24.04.2021) läuft im ZDF ein neuer Fall aus der Krimireihe "Herr und Frau Bulle". Ab 20:15 Uhr wird der Samstagskrimi "Alles auf Tod" ausgestrahlt. Die Fälle spielen in Berlin, deshalb auch der Beiname "Kiezkrimi". Im Mittelpunkt steht ein Ermittler-Ehepaar. Alice Dwyer spielt die Kommissarin Yvonne Wills, ihr Ehemann wird verkörpert Johann von Bülow als Fallanalytiker Heiko Wills. "Alles auf Tod" ist der vierte Fall für die Berliner Ermittler-Pärchen.

Darum geht es heute im Samstagskrimi "Herr und Frau Bulle - Alles auf Tod": In einer Spielhalle in Berlin-Kreuzberg werden gerade die Tageseinnahmen gezählt, als mehrere Schüsse fallen: Geschäftsführer Ibrahim Bekin (Ercan Durmaz) wird verletzt, seine Frau Emine (Ela Cosen) stirbt. Yvonne Wills (Alice Dwyer) vermutet, dass Ibrahim, trotz Verletzung, mit der Tat zu tun hat, denn seine Frau war ein Kontrollfreak. Heiko Wills (Johann von Bülow) dagegen glaubt, dass viel Größeres dahintersteht: Schließlich gehört die Spielhalle Edgar Pinninger (Ronald Nitschke), dem berüchtigten Glücksspielkönig von Berlin. Während das Team in alle Richtungen sondiert, sammelt eine Kollegin der internen Ermittlung (Gisa Flake), die von allen nur "Die Marx" genannt wird, Beweise gegen Yvonne. Sie unterstellt, dass Yvonne für die "Organisierte Kriminalität" arbeitet, denn ihre extrem guten Kontakte in die Unterwelt sorgen schon seit Längerem für Aufsehen im Kommissariat. Mitten im schönsten gegenseitigen Misstrauen sucht Yvonne Rat bei Onkel Mike (Heinz Hoenig) im Gefängnis - dort, wo auch Pinninger einsitzt. Als dieser am nächsten Tag tot in seiner Zelle gefunden wird, finden die Ermittlungen kurz darauf jedoch ein jähes Ende. Denn die Marx hat in Yvonnes Personalakte falsche Angaben gefunden und sorgt für Yvonnes Suspendierung. Nun ist das Team auf sich gestellt und muss auf eigene Faust heimlich weiter ermitteln...

Wie der Samstagskrimi "Herr und Frau Bulle - Alles auf Tod" ausgeht, zeigt das ZDF heute (24.04.2021) ab 20:15 Uhr. Der Krimi kann auch über die ZDF-Mediathek gestreamt werden. Gleich nach dem Samstagskrimi geht es im ZDF um 21.45 Uhr mit einem Krimi aus der Reihe "Die Chefin" (Episode "Familienlöscher") weiter.


Das könnte Sie auch interessieren

Bio-Bergbauer Christian Bachler und Chefredakteur Florian Klenk könnten nicht unterschiedlicher sein: Der eine bewirtschaftet den höchstgelegenen Bauernhof der Steiermark, der andere gibt in Wien die österreichische Wochenzeitung "Falter" heraus. Als Klenk ein umstrittenes Schadensersatzurteil gutheißt, das gegen einen Bauern gefällt wurde,... weiterlesen

(djd). Outdoor-Aktivitäten sind beliebter denn je. Laut Deutschem Tourismusverband (DTV) hielten sich 68 Prozent der deutschen Urlauber im Jahr 2020 allgemein gerne in der Natur auf, 38 Prozent gingen wandern - in beiden Bereichen waren das deutlich mehr als im Vorjahr. Mittelgebirgsregionen wie der Oberpfälzer Wald, der sich über rund 100 Kilometer entlang der... weiterlesen

2022 - die Schlagerbranche erwacht endlich aus ihrem tiefen Corona-Schlaf. Dank Aufhebung der meisten Schutzmaßnahmen, stehen in diesem Jahr wieder viele Künstler:innen auf der Bühne. Die Dokumentation begleitet zehn Schlagerstars, wie Mia Julia, Maite Kelly, Ben Zucker oder Andreas Gabalier auf ihrem Weg zurück in die Normalität und bietet exklusive Einblicke in... weiterlesen

Sommer, Sonne und Schlager! Das ist die perfekte Mischung für eine gelungene Party ob im Urlaub oder in den heimischen vier Wänden, ob bei Jung oder Alt: ohne Schlager wäre eine Party nur halb so schön. Oliver Geissen lässt in dieser Chart-Show-Ausgabe die Party bei RTL steigen. Zusammen mit seinen musikalischen Gästen feiert er die erfolgreichsten... weiterlesen

(djd). Gas und Heizöl sind knapp gewordene Energiequellen, durch die jüngsten politischen Ereignisse sind ihre Preise drastisch gestiegen. Ohnehin ist der Bestand an fossilen Energien endlich. Brennholz steht in Deutschland dagegen auf lange Sicht ausreichend zur Verfügung, die Preisentwicklung ist in den vergangenen Monaten im Vergleich zu Gas und Heizöl moderat. Und als... weiterlesen

(djd). Es riecht nach reifen Trauben und jungem Wein, in den Weinbergen und auf den Straßen herrscht geschäftiges Treiben: Für die Winzerinnen und Winzer ist die Zeit der Weinlese eine Zeit der Extreme und immer etwas Besonderes. Arbeiten rund um die Uhr, um aus dem, was ein Jahr lang gewachsen ist, das Optimum herauszuholen. Auch in Deutschlands größtem... weiterlesen