Happy-Spots - Mein Online Magazin

Letzter Samstagskrimi aus der Reihe "Der Kommissar und das Meer" mit Walter Sittler heute (18.12.2021) im ZDF

Samstag, 18.12.2021 13:22 Uhr | Tags: ZDF, Krimi, Samstagskrimi, Walter Sittler

Alles hat ein Ende, auch die ZDF-Krimireihe "Der Kommissar und das Meer" mit Walter Sittler. Heute läuft (18.12.2021) mit "Woher wir kommen, wohin wir gehen" die letzte Episode aus dieser Samstagskrimi-Serie. Als auf Gotland die Leiche von Line Anders (Paprika Stehen) aufgefunden wird, gerät ihr Ex-Mann, Kriminalhauptkommissar Robert Anders (Walter Sittler), unter Mordverdacht. In weiteren Rollen spielen Sofia Karemyr, Fredrik Wagner und andere.

Darum geht es heute im ZDF Samstagskrimi "Der Kommissar und das Meer - Woher wir kommen, wohin wir gehen"

Als auf Gotland eine verweste Frauenleiche gefunden wird, stellt sich schnell heraus, dass es sich um Line Anders (Paprika Stehen) handelt, Ex-Frau von Kriminalhauptkommissar Robert Anders (Walter Sittler). Da immer mehr Beweise auftauchen, die auf Robert als Täter hinweisen, richtet sich der Verdacht der neuen Kriminalhauptkommissarin Anna-Maja Haglund (Maria Alm Norell) schnell gegen ihn. Robert lässt sich nicht so leicht abservieren und beginnt, im Alleingang zu ermitteln.

Robert Anders ist von der neuen Verstärkung in seinem Team nicht besonders begeistert. Es scheint, als würde mit Anna-Maja Haglund langsam, aber sicher ein jüngerer Ersatz für ihn im Kommissariat eingeführt. Als sich Haglunds Verdacht sich gegen ihn richtet, er habe seine Ex-Frau umgebracht, steht Roberts Leben auf dem Kopf. Line Anders verbrachte viele Jahre nach ihrer Trennung von Robert in Afrika, um dort in einem Krankenhaus als Hebamme zu arbeiten. Als sie vor einigen Monaten zurück nach Gotland kam, wollte sie sich vermutlich mit Ihrem Ex-Mann treffen. Zu diesem Treffen kam es jedoch nie.

Robert hält immer mehr Informationen über die Ermittlungen vor Haglund zurück, um nicht vom Fall abgezogen zu werden. Damit macht er sich verdächtig, auch für seine langjährigen Kollegen Thomas Wittberg (Andy Gätjen) und Gerichtsmedizinerin Ewa Svensson (Inger Nilsson). Als die Ermittler dann noch Roberts Namen als letzte Aufzeichnung in Lines Notizen finden, verhärtet sich der Verdacht gegen ihn. Zusätzlich beweisen Handydaten, dass Robert sich zur Tatzeit in der Gegend aufhielt, wo Lines Leiche gefunden wurde. Er muss untertauchen, um sich einer Verhaftung zu entziehen und weiter nach dem Mörder suchen zu können. Nur Ewa, sein Sohn Niklas (Sven Gielnik) und dessen Freundin stehen noch zu Robert.

Robert wendet sich an Knut Karlström (Magnus Krepper), Lines Ex-Geliebten, und dessen Frau Julia (Sofia Karemyr). Knut behauptet, schon länger keinen Kontakt mit Line gehabt zu haben. Ein Foto beweist allerdings, dass er sie in Afrika besucht hatte. Warum lügt Knut? Oder hat Erik (Fredrik Wagner), ein Geburtshelfer aus Gotland, mit dem Line in Afrika aneinandergeraten ist, etwas mit ihrem Tod zu tun? Als bald darauf eine weitere Leiche gefunden wird, überschlagen sich die Ereignisse. Als Polizist auf der Flucht vor der Polizei versucht Robert verzweifelt, seine Unschuld zu beweisen und den wahren Mörder zu entlarven.

Der Krimi "Der Kommissar und das Meer - Woher wir kommen, wohin wir gehen" läuft heute (Samstag, 18. Dezember 2021) um 20:15 Uhr im ZDF und ist bis zum 10.12.2022 auch in der ZDF Mediathek abrufbar. Wer danach immer noch nicht Krimi bekommen hat, kann im ZDF dranbleiben. Ab 21:45 Uhr läuft noch eine Episode aus der Krimireihe "Der Kriminalist" mit Christian Berkel.


Das könnte Sie auch interessieren

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen

"Servus Papa, See You In Hell" läuft ab 24.11.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Poster: Port au Prince Pictures GmbH

Ab 24.11.2022 im Kino: "Servus Papa, See You In Hell"

Jeanne lebt in der Kommune auf dem Bauernhof, seit sie zwei  Jahre alt ist. Ihre Mutter und ihr Vater wohnen in Stadtkommunen und kommen nur selten zu Besuch. Dies ist eines der Gesetze, das Otto, der Herrscher der Kommune, so bestimmt: Kinder wachsen ohne Eltern auf. Die 14-jährige Jeanne kennt keine andere Welt, sie genießt ihr Leben in der... weiterlesen

(djd). An der Nordsee weht den Spaziergängern im Winter eine frische Brise um die Nase. Ein forscher Schritt und der Blick übers endlos weite Wattenmeer entspannen Körper und Geist. In der menschenleeren Lüneburger Heide sind sie zwischen nebligen Mooren und knorrigen Wacholdern ganz für sich. Und im Harz stapfen die Wanderer auf den Gipfeln schon durch den Schnee,... weiterlesen

Der Frankfurter Weihnachtsmarkt gehört zu den bedeutendsten und schönsten in Deutschland.
© djd/Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Frankfurt am Main: Weihnachtsmarkt mit jahrhundertelanger Tradition

Wenn in der Adventszeit der Frankfurter Weihnachtsmarkt zum Verweilen und Schlemmen einlädt, liegt der Duft von gebrannten Mandeln, Glühwein und Grillwürstchen über dem Römerberg. Mit seinen aufwändigen und kreativen Standdekorationen zählt dieser Weihnachtsmarkt zu den schönsten und ältesten in Deutschland. In diesem Jahr findet der... weiterlesen