Happy-Spots - Mein Online Magazin

Zweite Staffel "Das Ding des Jahres" ab 19.02.2019 auf ProSieben

Sonntag, 03.02.2019 14:54 Uhr

Eine Beschleunigungshilfe fürs Schneeschaufeln. Ein Airbag für Handys. Eine aufklappbare Backform. Was wird "Das Ding des Jahres" 2019? Die ProSieben-Erfindershow geht ab dem 19. Februar, immer dienstags um 20:15 Uhr, auf Sendung - mit einer Extra-Portion Frauen-Expertise: AMORELIE-Gründerin und -Geschäftsführerin Lea-Sophie Cramer verstärkt 2019 das Kompetenzteam um REWE-Einkaufschef Hans-Jürgen Moog und den Moderatoren Lena Gercke und Joko Winterscheidt.

Neben Lea-Sophie Cramer befinden sich 3 weitere Experten, die stellvertretend für die Zuschauer die präsentierten Erfindungen auf ihre Alltagstauglichkeit testen, kritische Fragen stellen und ihre persönliche Meinung abgeben. Anschließend entscheidet in jeder Show das Studio-Publikum, welches "Ding" im Live-Finale die Chance auf den 100.000-Euro-Gewinn erhält.

"Das Ding des Jahres" - Expertenteam

Joko Winterscheidt: "Ich bin wahnsinnig neugierig, was uns die Leute in diesem Jahr präsentieren! Ich finde es superspannend auf Menschen zu treffen, die geniale Lösungen für Situationen entwickelt haben, in denen es eine Lösung braucht. Situationen, die jeder kennt und in denen man sich denkt: Das muss doch besser gehen. Mit Lea haben wir nicht nur eine erfolgreiche Unternehmerin neu in unserer Jury, sondern auch eine weitere coole Frau. Der Dienstag wird jetzt zum Dings-Tag."

Lea-Sophie Cramer: "Ich bin selbst den Weg von der vagen Idee bis zur fertigen Lösung gegangen und weiß, wie unglaublich toll sich diese Reise anfühlen kann. Aber auch wie viel Erfindergeist, Durchhaltevermögen und Glück für den langfristigen Erfolg nötig sind. Dazu braucht es sehr viel Innovationskraft und Energie. Erfinder*innen versprühen eben diese Energie, den nötigen Mut und den Drang, das Unmögliche möglich zu machen: Das inspiriert und fasziniert mich. Ich liebe es, mit Leuten zu arbeiten, die versuchen Dinge immer weiter zu verbessern, um etwas wirklich Herausragendes zu erschaffen. Deshalb bin ich total gespannt darauf all die Erfinder*innen und ihre Erfindungen kennenzulernen."

Lena Gercke: "Die Show überrascht mich immer wieder. Von Hightech-Geräten bis hin zu den simpelsten Lösungen für Alltagsprobleme ist alles dabei. Man fühlt sich jedes Mal wie ein Kind, das ein neues Überraschungsei auspacken darf. Die Kreativität unserer Erfinder ist einzigartig und es macht unglaublich viel Spaß, quasi der erste Tester einer neuen Idee sein zu können."

Hans-Jürgen Moog: "Für mich ist `Das Ding des Jahres´ eine super Erfahrung. Wir haben uns auch im Nachgang noch mit vielen Erfindern und ihren Ideen auseinandergesetzt. Ich hoffe, dass diesmal wieder so viele Erfindungen dabei sind, die mich echt überraschen und vielleicht sogar noch mehr Highlights als im letzten Jahr."

Die Idee zur Show stammt von Stefan Raab, der "Das Ding des Jahres" als Produzent mit Raab TV produziert. Janin Ullmann moderiert auch die zweite Staffel der ProSieben-Reihe.

"Das Ding des Jahres" läuft ab Dienstag, den 19. Februar 2019, um 20:15 Uhr auf ProSieben.


Das könnte Sie auch interessieren

Das Wort "Feel"- fühlen - steht in feinen Buchstaben auf Joel Brandensteins Hals tätowiert. Tief unter seiner Haut; genau da, wo der Sänger und Songwriter seit fast einer Dekade auch sein Publikum mit seinen Songs berührt. Mit seinem gefühlvollen Trademark-Stil aus bittersüßen Pianoklängen und seinen markanten Vocals hat sich der Thirty-Something in... weiterlesen

Als der österreichische Autor Marc Elsberg im Jahr 2012 seinen präzise recherchierten Thriller "Blackout - Morgen ist es zu spät" veröffentlichte, war noch nicht absehbar, wie aktuell das Thema eines flächendeckenden Stromausfalls jemals werden würde. Mit mehr als 2 Millionen verkauften Exemplaren, einem Verkauf des Buches in weitere 22 Länder und dank... weiterlesen

(djd). Verglichen mit anderen Altersgruppen schauen Menschen im Rentenalter sehr viel fern: Während die Deutschen durchschnittlich für dreieinhalb Stunden am Tag das TV-Gerät einschalten, tut dies die Generation 65 plus für mehr als sechs Stunden. Das geht aus einer Erhebung der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) hervor. Die beliebtesten Fernsehformate von... weiterlesen

(djd). Ob leichtes Abendessen oder Fingerfood für das Treffen mit Freunden: Vegetarische und vegane Snacks und Gerichte stehen ganz hoch im Kurs. Herzhaft und fantasievoll zubereitet, schmecken sie auch Fleischfans und machen so alle Gäste glücklich. Besonders knusprige Köstlichkeiten gelingen mit veganen Chips auf der Basis von Linsen, Hummus oder Quinoa –... weiterlesen

Das Drama "Aus meiner Haut" läuft ab 02.02.2023 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: X Verleih

Ab 02.02.2023 im Kino: "Aus meiner Haut"

Auf den ersten Blick wirken Leyla (Mala Emde) und Tristan (Jonas Dassler) wie ein glückliches Paar. Gemeinsam reisen sie zu einer abgelegenen Insel, auf die Leylas Jugendfreundin Stella (Edgar Selge) sie eingeladen hat. Schon bei der Ankunft zeigt sich: Hier finden rätselhafte Dinge statt. Zahlreiche Paare kommen in den letzten Sommertagen zusammen, um die Welt... weiterlesen

(djd). In Deutschland kommt immer mehr Gemüse auf den Tisch, am liebsten in Bio-Qualität. Das zeigen Statistiken und Umfragen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft von 2022, wonach besonders der Verbrauch von Tomaten zuletzt stark gestiegen ist. Bei der Frage nach den Gründen, warum sie sich für Bio-Produkte entscheiden, nennen rund 90 Prozent... weiterlesen

(djd). Bei nasskaltem Schmuddelwetter bleiben die meisten am liebsten zu Hause und machen es sich mit einem warmen Tee, einer Spielrunde mit der Familie oder einem guten Buch gemütlich. Doch das klappt nicht immer: zum Beispiel wenn durch undichte Fenster sowie Terrassen- und Balkontüren die Kälte unerbittlich nach innen wandert und das Raumklima beeinträchtigt. In der... weiterlesen